Bayerischer Eissport-Verband

Der Bayerische Eissport-Verband (BEV) ist der Bayerische Fachverband für die Eissportarten und damit auch Mitglied im Bayerischen Landes-Sportverband und in die jeweiligen Bundesfachsportverbände. Gegründet wurde der Verband zwischen den beiden Weltkriegen. Er ist unterteilt in die Fachsparten Eishockey, Eiskunstlauf, Curling, Eisstocksport und Eisschnelllauf.

Nach dem letzten veröffentlichten Stand (2009) hat der BEV über 1.500 Mitgliedsvereine mit über 110.000 Mitgliedern.[1]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte des Verbandes bis 1945

  • 1906 Gründung des Bayerischen Eislaufbezirks in Nürnberg als Landesvereinigung für Eislaufsport unter Beteiligung von u.a. Kunsteislaufweltmeister G. Fuchs. Die Gründungsvereine des Verbandes kommen aus Augsburg, Bamberg, Lindau, München und Nürnberg.
  • 1914 Die Vorbereitungsarbeiten für die Einführung der Sportart Eishockey, Eisschiessen durch den Verband werden durch den Ausbruch des Ersten Weltkrieges verhindert.
  • zwischen 1922 und 1931 Umbenennung des Verbandes in Bayerischer Eissportverband mit Aufnahme von weiteren Sportarten.
  • 1932 Umbenennung in Bayerischer Eis- und Rollsportverband nach Aufnahme der Rollsportarten.
  • 1934 Umwandlung des Verbandes in das Fachamt für Eis- und Rollschuhsport im Rahmen der Auflösung der eigenständigen Sportverbände.
  • 1945 Wiedergründung als Bayerischer Eissport-Verband. Die Rollsportarten gründen wieder einen eigenen Verband

Spielbetrieb Eishockey

Die Fachsparte Eishockey des Verbandes organisiert den bayerischen Amateurligenspielbetrieb im Eishockey, der sich für den Seniorenbereich und die Nachwuchsaltersklassen von Junioren, Jugend und Schülern in Bayernliga, Landesliga Bayern und Bezirksliga Bayern unterteilt. Als Besonderheit wurden von der Fachsparte noch bis 2006/07 Natureisligen durchgeführt, an deren Jugendspielklasse zuletzt drei Mannschaften aus Thanning, Lenggries und Gaißach teilnahmen.

Bayernkrug

Der Bayernkrug ist ein Eishockey-Landespokal des Bundeslandes Bayern. Er wird jährlich unter der Spielleitung des BEV ausgerichtet. Teilnahmeberechtigt waren ursprünglich alle beim BEV gemeldeten Seniorenmannschaften; seit 2010 sind Mannschaften der Bayernliga nicht mehr zugelassen. Da die vom Bayerischen Eissport-Verband gewünschte Mindestzahl von Mannschaften regelmäßig überschritten wird, müssen im Vorfeld Qualifikationsspiele ausgetragen werden, um dann in einer 16er Runde starten zu können. Gespielt wird im K.-o.-System mit Hin- und Rückspiel, wobei die Ergebnisse zusammengezählt werden. Bei Gleichstand nach dem Rückspiel wird der Sieger im Penalty-Schießen ermittelt. Unterklassige Vereine haben grundsätzlich im Hinspiel Heimrecht - die Vereine können im gegenseitigen Einvernehmen aber davon abweichen.[2]

2011/12 wird der Bayernkrug-Pokal nicht ausgespielt.

Bayernkrug
Saison
Sieger Finalist Endspiel-
ergebnisse[3]
1992/93 EC Senden EC Schwaig
1993/94 EV Aich Höchstädter EC
1994/95 ESV Bayreuth Höchstädter EC
1999/00 EHC Waldkraiburg Bad Reichenhall 7:4, 14:6
2001/02 EV Landsberg 2000 EV Pegnitz 7:5, 11:0
2003/04 TSV Peißenberg ESV Buchloe 6:6, 6:3
2004/05 ECDC Memmingen ESV Buchloe 8:6, 2:0
2005/06 EHF Passau Black Hawks ERV Schweinfurt 1:2, 4:1
2006/07 VER Selb EV Lindau 5:7, 5:2
2007/08 EHC Bayreuth EA Schongau 3:3, 4:2
2008/09 EHC Bayreuth EV Regensburg 3:1, 5:5
2009/10 EV Weiden EA Schongau 2:2, 7:1
2010/11 EHC Waldkraiburg EV Pegnitz 2:1, 3:2

Einzelnachweise

  1. Verbandsinformation
  2. siehe Regel (unter dem Spielplan)
  3. Ergebnisdienst des BEV

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bayerischer Eissportverband — Der Bayerische Eissportverband ist der Bayerische Fachverband für die Eissportarten und damit auch Mitglied im Bayerischen Landes Sportverband und in die jeweiligen Bundesfachsportverbände. Gegründet wurde der Verband zwischen den beiden… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Eishockey-Bund — e. V. Gründung: 16. Juni 1963 Gründungsort: Krefeld / Sitz: München Ho …   Deutsch Wikipedia

  • Eishockey in Deutschland — Verband: Deutscher Eishockey Bund Gründung: 1963 (Von 1912 bis 1962 im Deutschen Eissport Verband organisiert) IIHF Mitglied seit: 11. September 1909 …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Sport-Bund — Historische Entwicklung deutscher Sportdachverbände und Nationaler Olympischer Komitees Der Deutsche Sportbund (DSB) war die Dachorganisation der Landessportbünde und Sportfachverbände in Deutschland. Als Rechtsform war er ein eingetragener… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Sportbund — Der Deutsche Sportbund (DSB) war die Dachorganisation der Landessportbünde und Sportfachverbände in Deutschland. Als Rechtsform war er ein eingetragener Verein (e. V.). Am 20. Mai 2006 ist der Deutsche Sportbund mit dem Nationalen… …   Deutsch Wikipedia

  • Landessportbund Nordrhein-Westfalen — e. V. Gründung: 6. Mai 1947 Gründungsort: Hagen Vereine (ca.): 20.000 …   Deutsch Wikipedia

  • Ehrenring der Stadt München — Der Goldene Ehrenring der Stadt München wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich herausragende Verdienste um den Sport in München erworben haben. Am 18. Februar 1981 beschloss der Münchner Stadtrat die Einführung des Goldenen Ehrenrings. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • Goldene Ehrenring der Stadt München — Der Goldene Ehrenring der Stadt München wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich herausragende Verdienste um den Sport in München erworben haben. Am 18. Februar 1981 beschloss der Münchner Stadtrat die Einführung des Goldenen Ehrenrings. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • Goldener Ehrenring für hervorragende Verdienste um den Sport in München — Der Goldene Ehrenring der Stadt München wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich herausragende Verdienste um den Sport in München erworben haben. Am 18. Februar 1981 beschloss der Münchner Stadtrat die Einführung des Goldenen Ehrenrings. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • TSV Trostberg — Der TSV Trostberg ist ein Sportverein aus Trostberg an der Alz mit mehr als 20 Abteilungen, wovon die Seniormannschaft der Abteilung Eishockey früher einmal an der viertklassigen Regionalliga teilnahm. Der genaue Vereinsname lautet TSV 1863… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”