Bayernhafen Gruppe
bayernhafen Gruppe
Logo der bayernhafen Gruppe
Unternehmensform GmbH & Co. KG
Gründung 2005
Unternehmenssitz Regensburg, Deutschland
Unternehmensleitung

Joachim Zimmermann

Mitarbeiter 13000
Branche Schifffahrt
Produkte

Hafenbetreiber

Website

www.bayernhafen.de

Die bayernhafen Gruppe mit Sitz in Regensburg fasst die Häfen der ehemaligen staatlichen Bayerischen Landeshafenverwaltung. Diese war 1925 als neue Organisation für die Häfen entstanden, die bis zur Gründung der Deutschen Reichsbahn als Nebenbetriebe der Bayerischen Staatsbahnen geführt worden waren. In allen Häfen bestand ein Gleisanschluß an das staatliche Eisenbahnnetz. Diese Hafenbahnen wurden der Staatsbahn zur Betriebsführung übergeben. Die Länge der eigenen Strecken beträgt zwischen 1,3 und 3,5 km; außerdem werden auch Gleise der Deutschen Bahn mitbenutzt.

Es handelte sich zunächst um die Häfen in Aschaffenburg (1921), Passau (1926), Regensburg (1910) und Ludwigshafen am Rhein in der Pfalz. Während der letztgenannte Hafen 1945 von Bayern abgetrennt wurde, kamen – durch den Bau des Main-Donau-Kanals – neue Häfen in Bamberg (1962) und Nürnberg (1972) hinzu. 1995 wurde mit der Hafen Nürnberg-Roth GmbH, an der die Landeshafenverwaltung mit 80 % beteiligt ist, die Überführung in eine private Rechtsform begonnen.

Seit 1. Juni 2005 ist die Bayernhafen GmbH & Co KG an die Stelle der Bayerischen Landeshafenverwaltung getreten. Sie hat 13000 Mitarbeiter (Stand 2008).[1] Der Güterumschlag betrug im Jahre 2007 26,391 Mio. Tonnen.[2]

Anmerkung: Die Hafen- und Lagerhausbetriebe der Stadt Würzburg haben bereits am 1. Juni 1904 eine 15,5 km lange Hafenbahn eröffnet, die ebenfalls von der Staatsbahn betrieben wird.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. www.bayernhafen.de − Über uns, zuletzt abgerufen 2008-05-12
  2. www.bayernhafen.de − Güterumschlag, zuletzt abgerufen 2008-05-12

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • bayernhafen Gruppe — Rechtsform GmbH Co. KG Gründung 2005 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • bayernhafen Passau — Rechtsform GmbH Co. KG Sitz Passau …   Deutsch Wikipedia

  • bayernhafen Aschaffenburg — Rechtsform GmbH Co. KG Sitz Aschaffenburg …   Deutsch Wikipedia

  • Bayernhafen Regensburg — Der Regensburger Hafen, vom Betreiber bayernhafen Regensburg genannt, liegt am nördlichsten Punkt der Donau und ist der Hafen mit dem höchsten Schiffsgüterumschlag in Bayern. Er ist einer der wesentlichen Bausteine des Güterverkehrszentrums… …   Deutsch Wikipedia

  • bayernhafen Nürnberg — Hafen Nürnberg Roth GmbH Rechtsform GmbH Sitz Nürnberg, Deutschland Mitarbeiter 50 Branche Schifffahrt / Logistik Website …   Deutsch Wikipedia

  • Bayernhafen Nürnberg — Blick über das Hafengelände von SSO Der am westlichen Stadtrand verlaufende Main Donau Kanal mit dem Bayernhafen Nürnberg im Stadtgebiet von Nürnberg beheimatet das größte Güterverkehrszentrum (GVZ) in Süddeutschland. Zusammen mit dem Hafen Roth… …   Deutsch Wikipedia

  • Obernau am Main — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Main-Donau-Kanal — Verlauf des Main Donau Kanals Gewässerkennzahl DE: 1386 und 2424 Abkürzung MDK …   Deutsch Wikipedia

  • Hafen Nürnberg — Blick über das Hafengelände von SSO Der am westlichen Stadtrand verlaufende Main Donau Kanal mit dem Bayernhafen Nürnberg im Stadtgebiet von Nürnberg beheimatet das größte Güterverkehrszentrum (GVZ) in Süddeutschland. Zusammen mit dem Hafen Roth… …   Deutsch Wikipedia

  • HHPI — In dieser Liste sind in Deutschland tätige Eisenbahngesellschaften enthalten. Dazu gehören auch Bahneinheiten, die keine juristischen Personen sind. Sie erhalten ihre Betriebsgenehmigung vom Eisenbahn Bundesamt, soweit sie Eisenbahnen des Bundes… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”