Baygon

Unter der Handelsbezeichnung Baygon wird weltweit eine Serie von Produkten mit insektizider Wirkung vertrieben. Sie sind für den Einsatz im Haushalt konzipiert. Angeboten werden Sprays gegen fliegende und krabbelnde Insekten, Pulver, Köderdosen gegen Ameisen und Kakerlaken, Mottenpapier und Elektroverdampfer zur Abwehr von Moskitos. [1] Markeninhaberin war ursprünglich die Bayer AG. Im Jahre 2003 verkaufte sie Teile des Geschäfts mit Haushaltsinsektiziden an das amerikanische Unternehmen S. C. Johnson & Son, darunter waren auch die Rechte an der Marke Baygon. Die insektiziden Wirkstoffe werden nach wie vor von Bayer geliefert.[2]

Wirkstoffe

Die Produkte der Baygon-Serie enthalten nach Angaben des Herstellers das Carbamat Propoxur sowie die Pyrethroide Cyfluthrin und Transfluthrin in unterschiedlichen Zusammensetzungen.[3] Baygon-Produkte enthielten früher den Wirkstoff Dichlorvos, der zumindest in Europa nicht mehr enthalten ist.[4] Wissenschaftler der Universität von Edinburgh hatten im Jahre 2001 festgestellt, dass der Inhaltsstoff Propoxur bei ungeborenen Kindern Leukämie auslösen kann.[5]

Werbeslogan

Die Bayer AG veröffentlichte 1996 für Baygon eine ganzseitige Anzeige in der größten Tageszeitung Guatemalas unter dem Titel „Der plötzliche Tod ist eine Spezialität aus Deutschland“. Aufgrund diverser Kritik zog die Bayer AG den Werbeslogan als „unglückliches Wortspiel“ zurück.[6]

Einzelnachweise

  1. Homepage des Produktes Baygon
  2. Finanzbericht der Bayer AG 2003 (pdf, 2 MB)
  3. Wirkstoffe laut Hersteller
  4. 26. September 2001, cbg, „Baygon“
  5. PAN Deutschland, 30.Mai 2001, „Insektenspray BAYGON kann Leukämie bei Kindern auslösen“
  6. nadir, Mai 2000, „Leverkusen: Der plötzliche Tod ist eine deutsche Spezialität!“

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baygon — is a pesticide brand produced by S. C. Johnson Son. It is an insecticide used for extermination and control of many household pests and is very effective for crickets, roaches, ants, carpenter ants, spiders, silverfish, etc. In 1975, Baygon… …   Wikipedia

  • Michel Leeb — au festival de Cannes 1994 Naissance 23 avril  …   Wikipédia en Français

  • Bégon — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom.  Ne pas confondre avec l homophone Baygon (en), la gamme d …   Wikipédia en Français

  • R.M.O. — Autres noms Belgacom jusqu en 2004 Type Trimaran Classe ORMA Fonction course au large Équipage solitaire Maître bau 15 m Déplacement 6,2 t …   Wikipédia en Français

  • Bayer — For other uses, see Bayer (disambiguation) or Beyer or buyer. Infobox Company company name = Bayer AG company company type = Public (FWB|BAY, tyo|4863) foundation = 1863 company slogan = Science for a Better Life location = Leverkusen, Germany… …   Wikipedia

  • Pyrethroid — A pyrethroid is a synthetic chemical compound similar to the natural chemical pyrethrins produced by the flowers of pyrethrums ( Chrysanthemum cinerariaefolium and C. coccineum ). Pyrethroids are common in commercial products such as household… …   Wikipedia

  • Melon Dezign — was an Amiga demo group founded in Denmark on October 21, 1991 by Seen (Henrik Lund Mikkelsen) and Paleface (Jacob Gorm Hansen). Originally, they were a subgroup of Crystal, where they at first exclusively created intros for cracked games.… …   Wikipedia

  • S. C. Johnson & Son — Infobox Company company name = S.C. Johnson Son, Inc. company company type = Private slogan = A Family Company. foundation = 1886 location = Racine, Wisconsin key people = Dr. Herbert Fisk Johnson III, Chairman CEO num employees = 12,000 industry …   Wikipedia

  • Scrubbing Bubbles — S.C. Johnson Scrubbing Bubbles logo Scrubbing Bubbles is a brand of bathroom cleaner produced by S. C. Johnson Son. The product was originally named Dow Bathroom Cleaner, after its manufacturer at the time, the Dow Chemical Company. After Dow… …   Wikipedia

  • National Emissions Standards for Hazardous Air Pollutants — The National Emissions Standards for Hazardous Air Pollutants (NESHAPs) are emissions standards set by the United States EPA for an air pollutant not covered by NAAQS that may cause an increase in fatalities or in serious, irreversible, or… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”