Bayrische Hackerpost
Bayrische Hackerpost
Beschreibung Das Informationsblatt für den lebensbejahenden DFÜ-Benutzer
Fachgebiet Informationstechnik
Sprache Deutsch
Erstausgabe 1984
Einstellung 1988

Die Bayrische Hackerpost war ein von 1984 bis 1988 in München herausgegebenes Informationsblatt.

Es trug den Untertitel „Das Informationsblatt für den lebensbejahenden DFÜ-Benutzer“, bot technische und rechtlich-politische Informationen zur DFÜ und wurde von Mitgliedern der bayerischen Hacker-Szene herausgegeben.

Es gab 13 Ausgaben, die oktal nummeriert waren, die letzte Ausgabe trägt deswegen die Nummer 15, und je eine Sonderausgabe zu den Messen IFA und Systems.

Ein Höhepunkt war der erste deutschsprachige Artikel über Virusprogramme in Ausgabe 3, dessen Aussagen in der Folgezeit durch den ersten Virus für den C64 belegt wurden. Dieser „BHP Virus“ wurde 1986 von Mitgliedern der Bayrischen Hackerpost ursprünglich nur als Beleg dafür geschrieben, dass die im Artikel beschriebene Verbreitung von Virenprogrammen auch ohne Netzwerke, sondern allein durch Diskettenaustausch erfolgen kann.[1]

Auch die mit Anspielungen auf die Römisch-katholische Kirche durchsetzte satirische Beschreibung der fiktiven Programmiersprache Vatical stammt von der Bayrischen Hackerpost.

Weblinks

Quellen

  1. BHP Virus by Bayerische Hacker Post (1986)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bayerische Hackerpost — Die Bayrische Hackerpost war ein von 1984 bis 1988 in München herausgegebenes Informationsblatt. Es trug den Untertitel „Das Informationsblatt für den lebensbejahenden DFÜ Benutzer“, bot technische und rechtlich politische Informationen zur DFÜ… …   Deutsch Wikipedia

  • Bhp — steht für: den ICAO Code der Schweizer Fluglinie Belair die Abkürzung für den Behandlungsplatz im Katastrophenschutz den britischen Rohstoffkonzern BHP Billiton Bayrische Hackerpost, Informationsblatt bhp steht für: brake horse power, die Einheit …   Deutsch Wikipedia

  • Datenschleuder — Die Datenschleuder. Das wissenschaftliche Fachblatt für Datenreisende ist die unregelmäßig erscheinende Zeitschrift des Chaos Computer Club (CCC). Sie erscheint seit 1984 und kann auch unabhängig von einer Mitgliedschaft im CCC abonniert und im… …   Deutsch Wikipedia

  • 2600 magazine — Das 2600 Magazin (engl. 2600: The Hacker Quarterly) ist eine vierteljährlich erscheinende US amerikanische Zeitschrift und zählt zu den bedeutendsten Magazinen der Hacking und Phreakingszene. Sie wurde 1984 von Eric Corley, auch bekannt als… …   Deutsch Wikipedia

  • BHP — steht für: Bank BPH, polnische Bank (UniCredit Gruppe) BHP Billiton, britischer Rohstoffkonzern Behandlungsplatz, im Katastrophenschutz Belair (Fluggesellschaft), ICAO Code der Schweizer Fluglinie Bayrische Hackerpost, Informationsblatt bhp steht …   Deutsch Wikipedia

  • Die Datenschleuder — Beschreibung Das wissenschaftliche Fachblatt für Datenreisende. Fachgebiet Informationstechnik, Hackerkultur Erstausgabe 1984 …   Deutsch Wikipedia

  • TAP (Zeitschrift) — TAP – The Youth International Party Line (YIPL) ist ein amerikanisches Hacker und Phreak Untergrund Magazin, das seit Juni 1971 Leser mit Informationen zu Phreaking, Hacken, DFÜ, Mailboxen sowie technischen Umbauten an den Telefonanlagen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Hack-Tic — war ein niederländisches Hackermagazin, das nach dem Vorbild der deutschen Datenschleuder des Chaos Computer Clubs von 1989 bis 1994 in Amsterdam erschien. Zu den Gründern gehörte Rop Gonggrijp, der Internetanbieter XS4ALL ging aus Hack Tic… …   Deutsch Wikipedia

  • Hakin9 — Abwehrmethoden ist eine monatlich erscheinende Zeitschrift des in Polen ansässigen Verlags Software Wydawnictwo Sp. z o.o. Die Erstausgabe erschien 2005, seit September 2006 erscheint sie regelmäßig. Sie war in Deutschland oft in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”