Bayrische Rauhnacht

Schariwari ist eine deutsche Folkrockband aus dem oberbayerischen Kirchseeon bei München.

Als Bandname wurde das französische Wort Charivari (deutsch: Durcheinander) gewählt, das in Bayern für eine Trachtenkette steht. Die Texte werden in bayerischer Mundart gesungen.

Schariwari wurde 1977 von den beiden Komponisten und Textern Günther Lohmeier und Hans Reupold gegründet. Bis 1983 erschienen insgesamt drei LPs bevor sich die Band weitgehend zurückzog. 1995 schließlich formierte sich Schariwari in neuer Besetzung und wirkte in der Fernsehsendung „Songs an einem Sommerabend“ auf Kloster Banz des Bayerischen Rundfunks mit. Seither wurden drei CDs produziert.

Im Dezember 1996 fand die Uraufführung des von Schariwari konzipierten Musiktheaterstücks „Bayerische Rauhnacht - Ein Mystical mit Schariwari“, statt. Ein Geschichtenerzähler führt durch eine Mischung von Mythologie, Folkrock und Theater.

Die Bayerische Rauhnacht wurde 2004 mit dem Deutschen Rock & Pop Preis ausgezeichnet. Im Januar 2006 fand die letzte Vorstellung des Mysticals, das zehn Jahre lang jährlich von Ende November bis Anfang Januar vorwiegend in Bayern auf Tournee ging, statt.

Inhaltsverzeichnis

Auszeichnungen

Diskographie

  • 1980: Leit´ schaugt´s uns ins G´sicht (LP)
  • 1981: Der Mensch geht vor (LP)
  • 1983: De Zeit is reif (LP)
  • 1990: Rockballaden - Best of (CD)
  • 1995: Zaubertroll (CD)
  • 1997: Bayerische Rauhnacht (CD)
  • 2002: Leckt´s mich am Arsch (Maxi-CD)
  • 2003: Gemeinsamkeiten (CD)
  • 2007: Songpoeten 30 Jahre Folkrock (DVD)

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”