Baywatch Hawaii
Seriendaten
Deutscher Titel: Baywatch – Die Rettungsschwimmer von Malibu (Staffeln 1–9),
Baywatch Hawaii (Staffeln 10–11)
Originaltitel: Baywatch (Staffeln 1–9),
Baywatch Hawaii (Staffeln 10–11)
Produktionsland: USA
Produktionsjahr(e): 1989–2001
Episodenlänge: etwa 45 Minuten
Episodenanzahl: 243 in 11 Staffeln
Originalsprache: Englisch
Musik: John D'Andrea, Cory Lerios
Idee: Michael Berk, Douglas Schwartz, Gregory J. Bonann
Genre: Drama, Actionserie
Erstausstrahlung: 22. September 1989
auf NBC
Deutschsprachige Erstausstrahlung: 31. August 1990
auf ARD
Besetzung

Baywatch ist der Titel einer 243 Folgen umfassenden US-amerikanischen Fernsehserie, die in Kalifornien gedreht und seit 1989 vom US-Sender NBC ausgestrahlt wurde. Die 11 Staffeln der Serie handeln von den Rettungseinsätzen eines Teams von männlichen und weiblichen Rettungsschwimmern. Nach der neunten Staffel wechselte man den Drehort: Ab Staffel 10 spielten die Geschichten in Hawaii, deshalb wurde der Serientitel in Baywatch Hawaii geändert.

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund

Nachdem die erste Staffel zunächst ein Flop war, wurde die Serie (nachdem Hauptdarsteller David Hasselhoff mit seiner Produktionsfirma All American Television die Produktion selbst in die Hand nahm), zur erfolgreichsten US-Fernsehserie des 20. Jahrhunderts, die in 144 Ländern ausgestrahlt wurde und in der besten Zeit wöchentlich von zusammengefasst über einer Milliarde Menschen weltweit gesehen wurde.

Nach der neunten Staffel wechselte man den Drehort: Ab Staffel 10 spielten die Geschichten in Hawaii, deshalb wurde der Serientitel in Baywatch Hawaii geändert.

Baywatch ist auch dafür bekannt, dass mit jeder neuen Staffel ein großer Teil der Besetzung ausgetauscht wurde. Von den dreizehn Hauptdarstellern in der achten Staffel waren in der neunten Staffel nur noch sechs übrig. Auch nach der ersten Hawaii-Staffel waren nur noch vier von ursprünglich neun Rollen übrig.

David Hasselhoff tauchte in den meisten Episoden auf (208), Marliece Andrada in den wenigsten (4).

In Deutschland wurde die Serie zunächst in der ARD ausgestrahlt, später dann bei Sat.1 und als Wiederholung bei kabel eins. Seit April 2008 wird die Serie vom ORF wiederholt. Die 11. und letzte Staffel aus dem Jahre 2000/2001 wurde in Deutschland jahrelang nie ausgestrahlt. Erst im Sommer 2008 erfolgte die Erstausstrahlung beim Sender Das Vierte (Samstags um 5.30 Uhr und Sonntags um 6.00 Uhr). Der Abschlussfilm Baywatch – Hochzeit auf Hawaii aus dem Jahre 2003, in dem Darsteller aus allen Staffeln mitspielten und so die Serie zum Abschluss bringen, wurde in Deutschland erstmals im Mai 2005 auf RTL gezeigt.

Von 1995 bis 1997 wurden zusätzlich zwei Staffeln des Ablegers Baywatch Nights produziert, in der David Hasselhoff mit demselben Charakter wie in Baywatch als Privatdetektiv tätig ist.

Die Originalserie gewann u. a. zweimal den US-amerikanischen Fernsehpreis ASCAP (1996, 1997) und war mehrfach für weitere Preise nominiert.

Rolle des Körpers

Der Erfolg von Baywatch beruht größtenteils auf dem Ideal einer vor Gesundheit und Tatendrang strotzenden Jugendlichkeit, die das Team verkörpert, und auf der Mitwirkung publikumswirksamer Sexbomben wie Erika Eleniak, Pamela Anderson und später Carmen Electra, die für Erotik in der Serie sorgen. Besonders bekannt sind auch die Baywatch-typischen Laufbewegungen, wenn es darum geht, ins Wasser zu rennen, um einer ertrinkenden Person zu helfen.

Neben der attraktiven „Stammbesetzung" tauchten in den Episoden immer wieder stark übergewichtige, behinderte, kleinwüchsige oder blinde Figuren, häufig Kinder, auf. Für die Andersartigkeit dieser Menschen sollten die Hauptfiguren (häufig die Figur von David Hasselhoff, der sich privat für Behinderte engagiert) in besonderer Weise Mitgefühl und Fürsorge aufbringen. Diese an sich löbliche Botschaft stellte sich aber immer wieder in Frage angesichts des in Baywatch sehr stark betonten Schönheits- und Körperkults (sog. „Bodyismus").

Besetzung

Rolle Schauspieler Synchronsprecher Staffel
Lt. Mitch Buchannon David Hasselhoff Andreas von der Meden 1-11 + Abschlussfilm
Craig Pomeroy Parker Stevenson Wolfgang Jürgen (1) / Lennard Krüger (8-9) 1; 8-9 (Gast)
Jill Riley Shawn Weatherly Isabella Grothe 1
Eddie Kramer Billy Warlock Fabian Harloff
(außer Pilotfilm)
1-2; 3 (Gast) + Abschlussfilm
Shauni McClain Erika Eleniak Traudel Sperber (1) / Ela Nietzsche (2-3) 1-2; 3 (Gast)
Trevor Cole Peter Phelps Alexander Pelz 1
John D. Cort John Allen Nelson Lutz Mackensy 1; 2,4,5 (Gast) + Abschlussfilm
Hobie Buchannon #1 Brandon Call Björn Gebauer 1
Gina Pomeroy Holly Gagnier Monika Barth 1
Capt. Don Thorpe Monte Markham Klaus Nietz 1-2
Sgt. Garner Ellerbee Gregory Alan-Williams Thomas Schüler (1-3) / Rolf Jühlich (4,5,8) 1-5; 8 (Gast)
Michael „Newmie" Newman Michael Newman Peter-Heinrich Brix 6-10; 1-5 (Gast)
Harvey Miller Tom McTigue Andreas W. Schmidt 2
Hobie Buchannon #2 Jeremy Jackson Leonard Mahlich (2-7) / Willem Manke (8-10) 2-9; 10 (Gast) + Abschlussfilm
Lt./Capt. Ben Edwards Richard Jaeckel Peter Aust 2; 3,4 (Gast)
Casey Jean „C. J." Parker Pamela Anderson Marion von Stengel 3-7 + Abschlussfilm
Matthew „Matt" Brody David Charvet Christian Stark 3-5; 6 (Gast)
Roberta „Summer" Quinn Nicole Eggert Maria Bachmann 3-4 + Abschlussfilm
Jackie Quinn Susan Anton 3-5 (Gast)
Jimmy Slade Kelly Slater Sascha Draeger 3; 4 (Gast)
Lt. Stephanie Holden Alexandra Paul Sabine Falkenberg 3-6; 7 (Gast) + Abschlussfilm (als Allison Ford)
Caroline Holden Yasmine Bleeth Claudia Schermutzky (4-6) / Pia Werfel (7-8) 5-7; 4,8 (Gast) + Abschlussfilm
Logan Fowler Jaason Simmons David C. Bunners 5-6; 7 (Gast)
Cody Madison David Chokachi Sascha Draeger 6-9
Neely Capshaw #1 Gena Lee Nolin Marion Elskis 6-8 + Abschlussfilm
Donna Marco Donna D’Errico Tina Eschmann 7-8
Manuel „Manny" Guiterrez José Solano Mark Seidenberg 7-8; 9 (Gast)
Jordan Tate Traci Bingham Kerstin Draeger 7-8
Capt. Samantha „Sam" Thomas Nancy Valen Monika Barth 7
Leilani „Lani" McKensie Carmen Electra Carla Becker 8 + Abschlussfilm
April Giminsky Kelly Packard Kristina von Weltzien 8-9
Jack „J. D." Darius Michael Bergin Clemens Gerhard 8-11 + Abschlussfilm
Lt. Taylor Walsh Angelica Bridges Uta Delbridge 8 + Abschlussfilm
Skylar „Sky" Bergman Marliece Andrada Freya Trampert 8
Neely Capshaw #2 Jennifer Lynn Campbell 9
Alexis „Alex" Ryker Mitzi Kapture Traudel Sperber 9
Jessie Owens Brooke Burns Celine Fontanges 9-10; 11 (Gast)
Dawn Masterton Brandy Ledford Christine Pappert 10
Allie Reese Simmone Mackinnon Dagmar Dreke 10
Jason Ioane Jason Momoa Oliver Böttcher 10-11 + Abschlussfilm
Kekoa Tanaka Stacy Kamano Kerstin Draeger 10-11 + Abschlussfilm
Sean Monroe Jason Brooks Robin Brosch 10-11
Jenna Avid Krista Allen Sandra Keck 11; 10 (Gast)
Zack McEwan Charlie Brumbly Jens Wawrczeck 11
Leigh Dyer Brande Roderick Susanne Sternberg 11 + Abschlussfilm
Tanner Sloan Cameron Finley Ivo Möller 10 (Gast)

DVD

Alle 11 Staffeln der Serie (1 - 9 Baywatch - die Rettungsschwimmer von Malibu / 10 - 11 Baywatch Hawaii), sowie beide Staffeln von Baywatch Nights sind auf dem deutschen Markt auf DVD erschienen.

Bei den DVD-Boxen wurde die Fernsehversion als Vorlage verwendet, wodurch der Abspann die deutsche Bearbeitung hat. Ebenfalls ist die Reihenfolge der Episoden bei manchen Staffeln nicht die der US-Veröffentlichung. In den USA sind bis dato nur die ersten drei Staffeln, aufgrund der Problematik der Rechte an den restlichen Folgen, veröffentlicht worden. Da nach Staffel eins die Serie ad acta gelegt wurde und David Hasselhoff die weiteren Folgen produzierte, ist Staffel 2 als Staffel eins erhältlich und Staffel 3 als Staffel 2, usw. Die ursprünglich erste Staffel wird als Bonus in den einzelnen Staffeln veröffentlicht werden.

Trivia

Als Vorbild für die Fernsehserie diente die Rettungschwimmer-Division der Feuerwehr des Los Angeles County. Dort hatte zuvor sowohl der Schöpfer von „Baywatch“, Gregory J. Bonann, als auch der technische Berater und Schauspieler Michael Newman[1] als Rettungsschwimmer gearbeitet. Der Los-Angeles-County-Lifeguard-Service überwacht die Gewässer von San Pedro im Süden des Los Angeles County bis nach Malibu im Norden und ist mit über 650 saisonal beschäftigten und 132 festangestellten Rettungsschwimmern der größte nicht-ehrenamtliche Rettungsschwimmerdienst der Welt[2].

Einzelnachweise

  1. Artikel über Michael Newman, http://archives.starbulletin.com/1999/08/17/features/story2.html
  2. Website des LA County Fire Departements, http://fire.lacounty.gov/Lifeguards/Lifeguards.asp

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baywatch — Título Los vigilantes de la playa (España) Guardianes de la Bahía (Hispanoamérica) Género Drama Acción Reparto David Hasselhoff Jeremy Jackson Pamela Anderson David Chokachi Richard Jaeckel Brooke Burns Alexandra Paul Erika Eleniak David Charvet …   Wikipedia Español

  • Baywatch – Die Rettungsschwimmer von Malibu — Seriendaten Deutscher Titel: Baywatch – Die Rettungsschwimmer von Malibu (Staffeln 1–9), Baywatch Hawaii (Staffeln 10–11) Originaltitel: Baywatch (Staffeln 1–9), Baywatch Hawaii (Staffeln 10–11) Produktionsland: USA Produktionsjahr(e): 1989–2001 …   Deutsch Wikipedia

  • Baywatch — Infobox Television show name = Baywatch caption = Baywatch title logo show name 2 = Baywatch Hawaii genre = Drama Action series creator = Gregory J. Bonann director = creative director = developer = starring = David Hasselhoff Pamela Anderson… …   Wikipedia

  • Baywatch — Seriendaten Deutscher Titel Baywatch – Die Rettungsschwimmer von Malibu (Staffeln 1–9), Baywatch Hawaii (Staffeln 10–11) Originaltitel Baywatch (Staffe …   Deutsch Wikipedia

  • Baywatch — Alerte à Malibu Alerte à Malibu Titre original Baywatch Baywatch: Hawaii Genre Série dramatique Créateur(s) Michael Berk Douglas Schwartz Gregory J. Bonann Musique Cory Lerios, George Gabriel, John D Andrea, Tom Harriman Pays d’origine …   Wikipédia en Français

  • Baywatch — Спасатели Малибу Baywatch Жанр Драма первая помощь В главных ролях David Hasselhoff Pamela Anderson Yasmine Bleeth Alexandra Paul Parker Stevenson Michael Newman Jeremy Jackson David Chokachi Gena Lee Nolin Traci Bingham Erika Eleniak Billy… …   Википедия

  • Hawaii in popular culture — The U.S. state of Hawaii is referenced extensively in popular media, supported by efforts of the state government.Hawaii Film OfficeThe Hawaii Film Office is an agency of the U.S. state of Hawaii through the Department of Business, Economic… …   Wikipedia

  • Baywatch – Hochzeit auf Hawaii — Filmdaten Deutscher Titel: Baywatch Hochzeit auf Hawaii Originaltitel: Baywatch Hawaiian Wedding Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 2003 Länge: 96 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Leigh Dyer (Baywatch) — Baywatch Hawaii character name = Leigh Dyer caption = nickname = Leigh birth name = gender = Female country = USA role = Lifeguard father = mother = spouse = children = first = Series 10 Episode 22 (2000) last = Series 11 Episode 22 episode = 2… …   Wikipedia

  • List of Baywatch episodes — Below is a list of all the episodes from Baywatch (1989–2001) Contents 1 Season 1 (1989 1990) on NBC 2 Season 2 (1991 1992) in syndication 3 Season 3 (1992 1993) 4 …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”