Bazar
Touristen-Basar in Luxor, Ägypten

Als Basar (persisch: Markt oder Kaufhalle, von bas + ar = wieder + Holen > Handeln; arabisch Souk), bezeichnet man

  • eine überdachte Straße, einen Straßenzug oder eine Gewerbestraße mit Geschäften in einer orientalischen Stadt, die eine Art Kombination aus einer europäischen Einkaufsstraße und einem Marktplatz aufweist,
  • eine Veranstaltung, bei der meistens kleinere Gegenstände verkauft und die Einnahmen zu wohltätigen Zwecken verwendet werden (Wohltätigkeitsbasar, Kuchenbasar),
  • ein Warenhaus im europäisch-nordamerikanischen Bereich (alte, heute unübliche Begriffsbedeutung),
  • in vielen Regionen des ehemaligen Ostblocks einen Markt.

Ein Kennzeichen orientalischer Basare ist die Aneinanderreihung von Geschäften, die Waren derselben Kategorie (z. B. Schuhe, Gewürze, Stoffe) verkaufen (Branchensortierung). Im Gegensatz dazu bemühen sich mitteleuropäische Händler seit der Industrialisierung eher um Gebietsschutz, versuchen also, sich räumlich möglichst deutlich von konkurrierenden Händlern zu distanzieren. Ein weiteres Kennzeichen des Basars ist die funktionale Verflechtung von Groß- und Einzelhandel. Der Basar liegt meistens in der Nähe der Hauptmoschee.

Kleiderbasar in Herat

Auf einem orientalischen Basar ist es allgemein üblich, die Preise durch Verhandeln (Feilschen) zu bestimmen. Wenn überhaupt Preisschilder vorhanden sind, dann dienen diese lediglich der Orientierung bzw. als Einstiegsgebot des Verkäufers. Wort- und gestenreich zu verhandeln, ist nicht nur erlaubt, sondern sogar ausdrücklich erwünscht. Westliche Touristen, die aus Angst, Unkenntnis oder Großzügigkeit darauf verzichten, werden in vielen orientalischen Ländern sogar als unhöflich oder arrogant angesehen.

Basare sind beliebte Anziehungspunkte für Touristen, die sich vom Farbenreichtum und den exotischen Düften in Urlaubsstimmung versetzen lassen und auch bei den angebotenen Waren gerne zugreifen. In Urlaubsgegenden haben sich viele Basarhändler daher inzwischen auf den Verkauf von Reiseandenken spezialisiert. So sind (zum Teil riesige) Touristenbasare entstanden, auf denen kaum noch Waren gehandelt werden, die für einen Einheimischen von Interesse wären. Aufgrund der großen Konkurrenz der zahlreichen Händler werden die potenziellen Kunden vielerorts nicht gerade zimperlich behandelt, sondern ständig angesprochen, oft auch festgehalten und im Fall einer negativen Kaufentscheidung gelegentlich sogar beschimpft. Reiseführer warnen darüber hinaus vor dem Kauf minderwertiger, fabrikgefertiger Ware, die als angebliche Handarbeit zu einem überhöhten Preis an unerfahrene Touristen verkauft werden soll. Vor diesem Hintergrund werden solche Basare oft als „Touristenfallen“ eingestuft, was ihrer Magnetwirkung auf Urlauber aber keinen Abbruch tut, zumal es auch dort durchaus attraktive, qualitativ hochwertige Produkte zu kaufen gibt.

Zitat

  • Neben den Läden, wo nur verkauft wird, gibt es viele, vor denen man zusehen kann, wie die Gegenstände erzeugt werden. So ist man von Anfang an dabei, und das stimmt den Betrachter heiter. Denn zur Verödung unseres modernen Lebens gehört es, dass wir alles fix und fertig ins Haus und zum Gebrauch bekommen, wie aus hässlichen Zauberapparaten.Elias Canetti (Die Stimmen von Marrakesch, Die Suks)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • bazar — bazar …   Dictionnaire des rimes

  • BAZAR — Le mot bazar , «marché», qui vient du pahlévi vacar et correspond à l’arabe s q ou au turc çars face= EU Caron ダ (du pahlévi cahar suq , persan car su , «carrefour»), désigne, de manière générale, le centre commercial et artisanal traditionnel de …   Encyclopédie Universelle

  • Bazar — Saltar a navegación, búsqueda Bazar de Zanjan, Irán Un bazar (Persa: بازار‎, Hindi: बज़ार) es un mercado, muchas veces cubierto, típicamente encontrado en áreas de la cultura persa, hindú e …   Wikipedia Español

  • bazar — BAZÁR, bazaruri, s.n. Loc în aer liber sau magazin în care se vând tot felul de obiecte mai ales mărunţişuri. – Din fr. bazar. Trimis de valeriu, 03.04.2003. Sursa: DEX 98  BAZÁR s. v. piaţă, târg. Trimis de siveco, 13.09.2007. Sursa: Sinonime  …   Dicționar Român

  • Bazar — may refer to:*Bazaar *Bazar, Afghanistan *Bazar, Azerbaijan *Bazar, Łódź Voivodeship (central Poland) *Bazar, Lublin Voivodeship (east Poland) …   Wikipedia

  • bazar — s. m. 1. Estabelecimento comercial. = LOJA 2. Pavilhão ou barraca de rifas. 3. Arruamento coberto, no Oriente, para lojas de mercadorias. 4.  [Figurado] Empório.   ‣ Etimologia: persa bazar, mercado, rua de lojas bazar v. intr. [Informal] Ir… …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • Bazar — Bazar, ein persisches Wort, bedeutet Markt, Messe. Der Bazar ist bei den Orientalen eigentlich der offene, freie, von Buden und Gewölben umgebene, manchmal mit Bäumen bepflanzte Raum, wo Markt gehalten wird. S. Frauenbazar …   Damen Conversations Lexikon

  • bazar — /ba dzar/ (ant. bazzar, bazzare, bazzarro, bazzano) s.m. [dal pers. bāzār mercato ]. 1. (comm.) [mercato caratteristico dei paesi dell Oriente musulmano e dell Africa settentrionale]. 2. (comm., estens.) [negozio di merci varie, spec. di scarso… …   Enciclopedia Italiana

  • bazar — bàzār m <G bazára> DEFINICIJA reg. 1. arhit. zidana i natkrivena tržnica u orijentalnom stilu; bezistan, pazar, robni sajam 2. trg. velika robna kuća ili prodavaonica u kojoj se prodaje svakovrsna roba ETIMOLOGIJA perz. bāzār …   Hrvatski jezični portal

  • bazar — sustantivo masculino 1. Establecimiento grande donde se venden cosas muy diversas: Los bazares de hace años se han sustituido por los grandes almacenes. Ahora hay muchos bazares en el puerto que venden aparatos y artilugios electrónicos. 2.… …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • bazar — (Del persa bāzār). 1. m. En Oriente, mercado público o lugar destinado al comercio. 2. Tienda en que se venden productos de varias industrias, comúnmente a precio fijo …   Diccionario de la lengua española

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”