A102
Bundesautobahn 102
Basisdaten
Gesamtlänge: 1 km
Bundesland: Berlin
Anschlussstellen und Bauwerke
Kreuz (1) Kreuz Tempelhof
Ausfahrt (2) Gradestraße

Bundesautobahn 102 ist die ehemalige Bezeichnung einer deutschen Bundesautobahn, die zur Auffahrt auf den Berliner Stadtring, die A 100, herabgestuft wurde. Sie führt rund einen Kilometer von der Auffahrt Gradestraße zum Kreuz Tempelhof. Nach der Herabstufung wechselte der Sprachgebrauch in Anlehnung an die ehemalige Nummer zu Zubringer 102 oder in Anlehnung an die letzte Ausfahrt zu Zubringer Gradestraße.

Nach der ursprünglichen Planung als Osttangente Süd im Berliner Flächennutzungsplan von 1965 sollte die A 102 auf Höhe der Fichtestraße von der Hasenheide abzweigen und durch den gleichnamigen Park zum Columbiadamm führen und diesen auf Höhe des Sommerbades Neukölln queren. Der Flughafen Tempelhof wäre östlich umfahren worden und hätte die A 100 am Autobahnkreuz Tempelhof erreicht. Nach Süden hätte die die A 102 den Teltowkanal überquert und sollte der heutigen Ortsteilgrenze nach Süden folgen und an der Mohriner Allee durch den Britzer Garten (teilweise im Tunnel) zur Marienfelder Chaussee führen.

Weitere Planungen sahen einen Weiterbau im Süden bis zum Berliner Süd-Ring (A 10) am Kreuz Rangsdorf vor. Nach Norden sollte die A 102 durch die Urbanstraße zum Oranienplatz geführt werden, an dem ein Kreuz mit der Südtangente (geplante A 106) entstehen sollte. Über das Engelbecken und die Michaelkirchstraße hätte die Autobahn bis zum Platz der Vereinten Nationen geführt, wo ein Kreuz mit der A 107 geplant war. Über den Ernst-Thälmann-Park wäre der Nordring A 100 am Kreuz Prenzlauer Berg erreicht worden, um dann in Pankow auf die heutige A 114 zu stoßen.

Bis zur Wiedervereinigung trug die Autobahn die Bezeichnung „A 12“.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • A102 road — UK road routebox road= A102 length mi= length km= direction= start= Clapton destinations= end= Kidbrooke construction date= completion date= junctions=ukroadsmall|2 ukroadsmall|206 ukroadsmall|2203 ukroadsmall|13 ukroadsmall|12 ukroadsmall|106… …   Wikipedia

  • East Cross Route — (ECR) was the designation for the eastern section of Ringway 1, the innermost circuit of the London Ringways network, a complex and comprehensive plan for a network of high speed roads circling and radiating out from central London designed to… …   Wikipedia

  • Blackwall Tunnel — Infobox tunnel name = Blackwall Tunnel caption = Entering the western of the two bores line = location = Blackwall / Greenwich coordinates = coord|51.504443| 0.003119|display=inline,title system = status = start = end = stations = open = close =… …   Wikipedia

  • Oosterweelconnection — The Oosterweelconnection is a long running proposed construction project intended to complete the Antwerp Ring Road. Beheersmaatschappij Antwerpen Mobiel (Holding Company Antwerp Mobility BAM), a Flemish Government controlled body has, since 2001 …   Wikipedia

  • Dyna-Flytes — Dyna Flites – note correct spelling and use of the hyphen – was a brand of die cast toy model airplanes sold in the 1970s, 80s and 90s by Zee Toys of California. The line was part of a series of Dyna die cast products that included toy cars,… …   Wikipedia

  • A12 road (England) — UK road routebox road= A12 length mi= length km= direction= North East South West start= London (Blackwall) destinations= Stratford Romford Chelmsford Colchester Ipswich Lowestoft end= Great Yarmouth construction date= completion date= junctions …   Wikipedia

  • List of Statutory Instruments of the United Kingdom, 1995 — This is a complete list of all 1,872 Statutory Instruments published in the United Kingdom in the year 1995. NOTOC 1 100* National Health Service (Optical Charges and Payments) (Scotland) Amendment Regulations 1995 S.I. 1995/1 * Plymouth… …   Wikipedia

  • List of motorways in the United Kingdom — Map of the motorways in Great Britain List of motorways in the United Kingdom is a complete list of motorways in the United Kingdom. Note that while one numbering scheme is used for Great Britain, roads in Northern Ireland are allocated their own …   Wikipedia

  • John Julius Angerstein — (1735 January 1823), London merchant, Lloyd s under writer, and patron of the fine arts, was born in St Petersburg, Russia and settled in London in about 1749. It has wrongly been suggested that he was an illegitimate son of Catherine the Great… …   Wikipedia

  • A2 road (Great Britain) — Infobox road marker state= highway name= A2 name notes= start=City of London end=Dover alternate name= maint=Highways Agency section= map custom=yes length mi= length round= length ref= length notes= established= decommissioned= direction a=… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”