Walter Bathe

Walter Bathe (* 1. Dezember 1892 in Probsthain, heute Proboszczów in Polen; † 19. September 1959) war ein deutscher Schwimmer.

Bei Deutschen Schwimmmeisterschaften errang der für den ASV Breslau startende Spezialist für Bruststrecken zwischen 1911 und 1917 insgesamt vier Deutsche Meistertitel über 100 m Brust. Bei den Olympischen Spielen 1912 in Stockholm wurde er sowohl über 200 m Brust als auch über 400 m Brust Olympiasieger. Seine Bestzeiten sollten bis 1924 Bestand haben. Von seinen 600 Trophäen, die er beim Schwimmen gewinnen konnte, überdauerten lediglich die beiden Goldmedaillen, die ihm der schwedische König überreicht hatte, den 2. Weltkrieg, da er die Medaillen ständig bei sich trug.

Nach seiner Karriere als Schwimmer, die er erst 1930 beendete, wurde Bathe Apotheker, erst in Breslau, später nach dem 2. Weltkrieg in Augsburg. Im Jahr 1959 erlitt er beim Schwimmen in der Adria eine Gehirnthrombose, an der er zwei Tage später starb.

Im Jahr 1970 wurde er in die Ruhmeshalle des internationalen Schwimmsports aufgenommen.

Weblinks

  • Walter Bathe in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Walter Bathe — Informations Période active Années 1910 …   Wikipédia en Français

  • Walter Bathe — (December 1, 1892 ndash; September 21, 1959) was a German breaststroke swimmer, who competed in the 1912 Summer Olympics.Bathe was born in Probsthain, Silesia. He won two gold medals in 200 metre breaststroke as well as in 400 metre… …   Wikipedia

  • Bathe — ist der Familienname folgender Personen: Klaus Jürgen Bathe (* 1943), deutscher Ingenieurswissenschaftler und Professor für Maschinenbau am Massachusetts Institute of Technology Walter Bathe (1892–1959), deutscher Schwimmer Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Olympiasieger im Schwimmen/Medaillengewinner — Olympiasieger Schwimmen Übersicht Alle Medaillengewinner Alle Medaillengewinnerinnen …   Deutsch Wikipedia

  • International Swimming Hall of Fame/Schwimmer — In der folgenden Liste werden alle 313 Schwimmsportler, die seit 1965 in die International Swimming Hall of Fame aufgenommen wurden, aufgeführt. Schwimmen ist seit Beginn der Olympischen Spiele der Neuzeit olympische Disziplin. Wichtigstes… …   Deutsch Wikipedia

  • Hakan Malmrot — Håkan Malmrot (* 29. November 1900 in Örebro; † 10. Januar 1987 in Karlskrona) war ein schwedischer Schwimmer. Er war der erste schwedische Schwimmer, der bei Olympischen Spielen eine Goldmedaille gewinnen konnte. Bei den Olympischen Spielen 1920 …   Deutsch Wikipedia

  • Hakan Malmroth — Håkan Malmrot (* 29. November 1900 in Örebro; † 10. Januar 1987 in Karlskrona) war ein schwedischer Schwimmer. Er war der erste schwedische Schwimmer, der bei Olympischen Spielen eine Goldmedaille gewinnen konnte. Bei den Olympischen Spielen 1920 …   Deutsch Wikipedia

  • Håkan Malmroth — Håkan Malmrot (* 29. November 1900 in Örebro; † 10. Januar 1987 in Karlskrona) war ein schwedischer Schwimmer. Er war der erste schwedische Schwimmer, der bei Olympischen Spielen eine Goldmedaille gewinnen konnte. Bei den Olympischen Spielen 1920 …   Deutsch Wikipedia

  • Malmrot — Håkan Malmrot (* 29. November 1900 in Örebro; † 10. Januar 1987 in Karlskrona) war ein schwedischer Schwimmer. Er war der erste schwedische Schwimmer, der bei Olympischen Spielen eine Goldmedaille gewinnen konnte. Bei den Olympischen Spielen 1920 …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 1912/Schwimmen — Bei den V. Olympischen Sommerspielen 1912 in Stockholm wurden im Schwimmen neun Wettbewerbe ausgetragen, davon sieben für Männer und zwei für Frauen (die erstmals startberechtigt waren). Inhaltsverz …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”