Walter Bedell Smith


Walter Bedell Smith
Walter Bedell Smith

General Walter Bedell „Beetle“ Smith GBE KCB (* 5. Oktober 1895 in Indianapolis, Indiana; † 9. August 1961 in Washington D.C.) war Dwight D. Eisenhowers Stabschef während seiner Amtszeit als Oberbefehlshaber des Supreme Headquarters Allied Expeditionary Force und von 1950 bis 1953 Direktor des US-Geheimdienstes CIA. Außerdem fungierte er von 1946 bis 1949 als Botschafter der Vereinigten Staaten in der Sowjetunion.

Smiths erster Dienst beim Militär war als Private in der Nationalgarde von Indiana. Während des Ersten Weltkrieges diente er in der 4. US-Infanteriedivision der US Army als Reserveinfanterist.

Als General George C. Marshall Stabschef der Army wurde, ernannte er Smith zum Assistenten des Sekretärs des Generalstabs. Im September 1941 wurde er zum Sekretär und im Februar 1942 zum Sekretär des Combined Chiefs of Staff ernannt. Vor der Invasion in Nordafrika schickte ihn Marshall nach Großbritannien, wo er Stabschef von Dwight D. Eisenhower wurde. Diese Position behielt er bis zum V-E-Day inne. Als Vertreter der Alliierten unterzeichnete er am 3. September 1943 den Waffenstillstand von Cassibile mit dem Königreich Italien sowie am 7. Mai 1945 die bedingungslose Kapitulation der deutschen Streitkräfte.

Smith verließ die Army, um US-Botschafter in der Sowjetunion zu werden. Er war von 1946 bis 1949 Botschafter und kehrte anschließend als Vier-Sterne-General in die Army zurück. Danach war er von 1950 bis 1953 Direktor der CIA. Am 9. Februar 1953 trat er aus der Army aus und wurde als Nachfolger von David K. E. Bruce Under Secretary of State. Damit war er bis zum 1. Oktober 1954 Stellvertreter von Außenminister John Foster Dulles.

Am 9. August 1961 starb Smith im Walter-Reed-Militärkrankenhaus in Washington an einem Myokardinfarkt. Sein Leichnam wurde auf dem Nationalfriedhof Arlington beigesetzt.

Weblinks

 Commons: Walter Bedell Smith – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Walter Bedell Smith — Walter B. Smith En août 1950 le général Walter Bedell Beetle Smith (5 octobre 1895 – 9 août 1961) est nommé, selon les documents MJ, en remplacement du secrétaire d’Etat James Forrestal. Smith avait été chef d’Etat major US sous le commandement… …   Wikipédia en Français

  • Walter Bedell Smith — Infobox US Ambassador name=Walter Bedell Smith imagesize= order= ambassador from=United States country=Soviet Union term start=April 3, 1946 term end=December 25, 1948 predecessor=W. Averell Harriman successor=Alan G. Kirk president=Harry S… …   Wikipedia

  • Walter B. Smith — Pour les articles homonymes, voir Smith. Walter Bedell Beetle Smith, né le 5 octobre 1895 à Indianapolis et mort le 9 août 1961 (à 65 ans) à Washington, D.C., est un général américain. Il est chef d’É …   Wikipédia en Français

  • Walter I. Smith — Walter Inglewood Smith (* 10. Juli 1862 in Council Bluffs, Iowa; † 27. Januar 1922 ebenda) war ein US amerikanischer Jurist und Politiker. Zwischen 1900 und 1911 vertrat er den Bundesstaat Iowa im US Repräsentantenhaus. Werdegang Walter… …   Deutsch Wikipedia

  • Smith, Walter Bedell — ▪ United States general born October 5, 1895, Indianapolis, Indiana, U.S. died August 9, 1961, Washington, D.C.  U.S. Army general, diplomat, and administrator who served as chief of staff for U.S. forces in Europe during World War II.… …   Universalium

  • Bedell Smith, General Walter — 1895–1961    A staff officer who had risen from the ranks, he became, at the outbreak of the war, Secretary of the US Joint Chiefs of Staff and American Secretary of the Anglo American Combined Chiefs of Staff. In September 1942 he went to… …   Who’s Who in World War Two

  • Bedell — could refer toA person: * The conventional spelling for the role of bedel at the University of Cambridge. * Frederick Bedell, cofounder of Physical Review , the first American journal of physics. * Ralph Clairon Bedell, Chief Executive of the… …   Wikipedia

  • Smith (Familienname) — Smith [smɪθ] (englisch smith „Schmied“) ist ein englischsprachiger Familienname. Zur Herkunft siehe Schmidt. Smith ist der Familienname folgender Personen: Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Smith — may refer to: * Walter Chalmers Smith (1824 1908), Scottish poet and minister of the Free Church of Scotland * Walter Parry Haskett Smith (1859–1946), British rock climber * Walter I. Smith (1862 1922), American politician, U.S. Representative… …   Wikipedia

  • Smith — I. biographical name Adam 1723 1790 Scottish economist II. biographical name Alfred Emanuel 1873 1944 American politician III. biographical name Bessie 1894(or 1898) 1937 American blues singer IV. biographical name David 1906 1965 American… …   New Collegiate Dictionary


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.