Beachminton

Beachminton (Name entstanden aus Badminton und Beach, engl: Strand, auch Beach Badminton genannt) bezeichnet einen aktuellen Trendsport, der als Ableger von Badminton bezeichnet werden kann, im Gegensatz zu diesem allerdings auf Sand ausgetragen wird.

Die Sportart wurde 1997 von Mathias Renz und Stephan Heinle in Geretsried erfunden. Bereits 1998 wurde Beachminton als neue Trendsportart im aktuellen Sportstudio auf der ISPO in München durch die Erfinder vorgestellt.

Der Bewegungsablauf beim Beachminton ist im Gegensatz zum Badmintonspiel gesünder für die Gelenke, da die Spieler dank des zirka 30 Zentimeter tiefen Sandes weich abspringen und landen. Wie vom Beachvolleyball bekannt ist der Kraftaufwand durch den Sand ungleich höher als auf festem Hallenboden. Aus diesem Grund ist das Beachminton-Feld mit 3,80 × 12,30 Meter deutlich kleiner als das Badminton-Feld.

Das Feld wird üblicherweise mit Stoff- oder Gummibändern im Sand abgesteckt. Beachminton kann in der Halle oder – im Gegensatz zum Badminton – auch draußen gespielt werden. Letzteres ist möglich, da der Spielball deutlich weniger windanfällig ist als der Federball beim Badminton.

Ähnlich wie beim Beachvolleyball steht auch beim Beachminton der Spaß im Vordergrund.

Obwohl Beachminton ein noch relativ junger Sport ist, werden in Deutschland bereits regelmäßig zahlreiche Turniere und Veranstaltungen ausgetragen.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Badmington — Badminton ist ein Rückschlagspiel, das mit einem Federball (Shuttlecock) und jeweils einem Badmintonschläger pro Person gespielt wird. Dabei versuchen die Spieler, den Ball so über ein Netz zu schlagen, dass die Gegenseite ihn nicht den Regeln… …   Deutsch Wikipedia

  • Badmintonspieler — Badminton ist ein Rückschlagspiel, das mit einem Federball (Shuttlecock) und jeweils einem Badmintonschläger pro Person gespielt wird. Dabei versuchen die Spieler, den Ball so über ein Netz zu schlagen, dass die Gegenseite ihn nicht den Regeln… …   Deutsch Wikipedia

  • Chinasprung — Badminton ist ein Rückschlagspiel, das mit einem Federball (Shuttlecock) und jeweils einem Badmintonschläger pro Person gespielt wird. Dabei versuchen die Spieler, den Ball so über ein Netz zu schlagen, dass die Gegenseite ihn nicht den Regeln… …   Deutsch Wikipedia

  • Badminton — Die Ballsportart Badminton ist ein Rückschlagspiel, das mit einem Federball (Shuttlecock) und jeweils einem Badmintonschläger pro Person gespielt wird. Dabei versuchen die Spieler, den Ball so über ein Netz zu schlagen, dass die Gegenseite ihn… …   Deutsch Wikipedia

  • Ballsport — Als Ballsportart bezeichnet man jede Sportart, die mit einem Ball gespielt wird. Dabei kann als Ball auch jeder andere in gleicher Weise geeignete Gegenstand gelten. Seine Form spielt für die Definition keine Rolle, sondern ist lediglich von der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ballsportart — Als Ballsportart bezeichnet man jede Sportart, die mit einem Ball gespielt wird. Dabei kann als Ball auch jeder andere in gleicher Weise geeignete Gegenstand gelten. Seine Form spielt für die Definition keine Rolle, sondern ist lediglich von der… …   Deutsch Wikipedia

  • Beach-Handball — Spielbeginn durch den Schiedsrichterwurf Schiedsrichterwurf: beide Mannschaften versuchen in Ballbesitz zu kommen …   Deutsch Wikipedia

  • Beach Handball — Spielbeginn durch den Schiedsrichterwurf Schiedsrichterwurf: beide Mannschaften versuchen in Ballbesitz zu kommen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Sportarten — Sportart olympisch Typ Teamgröße Ort der Ausübung Herkunft/Verbreitung 4 Cross nein Radsport 2 8 7er Rugby nein Torspiel 7 Rasen Schottland Aerobic, Sportaerobic …   Deutsch Wikipedia

  • Rückschlagsport — Ein Rückschlagspiel ist eine Ballsportart, bei der zwei Parteien sich einen Ball gegenseitig so zuspielen, dass die jeweils andere bei der Annahme oder Rückgabe einen Fehler macht. Fehler von Partei A gelten als Punkte für B. (Spiele, die nicht… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”