Beadle
George W. Beadle

George Wells Beadle (* 22. Oktober 1903 in Wahoo, Nebraska; † 9. Juni 1989 in Pomona, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Biologe, der sich vorrangig mit Genetik beschäftigte.

Er erhielt gemeinsam mit Edward Lawrie Tatum im Jahre 1958 einen halben Nobelpreis für Medizin und Physiologie. Auszeichnungsgrund war ihre Entdeckung, dass Gene biochemische Vorgänge innerhalb von Zellen regulieren. Die zweite Hälfte des Nobelpreises 1958 ging an Joshua Lederberg.

Beadle und Tatum setzten in ihren wissenschaftlichen Untersuchungen den Brotschimmel Neurospora crassa Röntgenbestrahlungen aus und erzeugten dadurch Mutationen. In einer Reihe von Experimenten konnten sie zeigen, dass durch diese Mutationen Veränderungen spezifischer Enzyme hervorgerufen werden. Diese Experimente führten sie zu der These, dass ein direkter Zusammenhang zwischen Genen und enzymatischen Reaktionen vorliegt. Diese Hypothese wird auch als Ein-Gen-ein-Enzym-Hypothese bezeichnet.

Beadle erhielt 1928 von der University of Nebraska seinen Bachelor of Science. Er promovierte an der Cornell-Universität im Jahre 1931. 1933 arbeitete er mit dem Nobelpreisträger Thomas Hunt Morgan am California Institute of Technology (Caltech) zusammen. Als Professor war er sowohl an der Harvard-Universität als auch an der Caltech tätig. Die Universität von Chicago leitete er als Präsident von 1961 bis 1968.

Werke

  • George Wells Beadle; The Language of Life, 1966

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beadle — Beadle, sometimes spelled bedel is derived from the Latin bidellus or bedellus, rooted in words for herald. The term moved into Old English as a title given to a Saxon officer who summoned householders to council.Religious beadlesIn England, the… …   Wikipedia

  • Beadle — Bea dle, n. [OE. bedel, bidel, budel, OF. bedel, F. bedeau, fr. OHG. butil, putil, G. b[ u]ttel, fr. OHG. biotan, G. bieten, to bid, confused with AS. bydel, the same word as OHG. butil. See. {Bid}, v.] 1. A messenger or crier of a court; a… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Beadle — George Wells …   Scientists

  • Beadle — Beadle, George Wells …   Enciclopedia Universal

  • Beadle —   [biːdl], George Wells, amerikanischer Biologe, * Wahoo (Nebraska) 22. 10. 1903, ✝ Pomona (Calif.) 9. 6. 1989; war seit 1937 Professor in Palo Alto, Pasadena (Calif.), zuletzt in Chicago; erhielt für seine Arbeiten über die beim Aufbau der… …   Universal-Lexikon

  • beadle — (n.) O.E. bydel herald, messenger from an authority, preacher, from beodan to proclaim (see BID (Cf. bid)). Sense of warrant officer, tipstaff was in late Old English; that of petty parish officer, which has given the job a bad reputation, is… …   Etymology dictionary

  • Beadle — (izg. bídl), Georg Wells (1903 1989) DEFINICIJA američki genetičar, jedan od osnivača biokemijske genetike, Nobelova nagrada za medicinu 1958 (s J. Lederbergom) …   Hrvatski jezični portal

  • beadle — ► NOUN Brit. 1) a ceremonial officer of a church, college, etc. 2) historical a parish officer dealing with petty offenders. ORIGIN Old English, «a person who makes a proclamation» …   English terms dictionary

  • beadle — [bēd′ l] n. [ME bidel (< OE bydel, akin to beodan, to BID1, order), bedel < OFr bedel < Frank * bidal, akin to OE form] 1. Historical a minor parish officer in the Church of England, who kept order in church 2. Obs. a messenger of a law… …   English World dictionary

  • Beadle — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronyme Beadle est un nom de famille notamment porté par : George Wells Beadle (1903 1989), scientifique américain. Peter Beadle (1972 ), joueur et …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”