Beagle pain syndrome

Die (steril-eitrige) Meningitis-Arteriitis des Hundes (auch Steroid-Responsive Meningitis-Arteriitis, SRMA, Beagle Pain Syndrome) ist eine relativ häufige, entzündliche Erkrankung des Rückenmarks bei Hunden, deren Ursache unbekannt ist. Typisch sind ein Anstieg der Ig A im Serum und im Liquor cerebrospinalis und ein Ansprechen auf die Behandlung mit Steroiden.

Inhaltsverzeichnis

Ätiologie und Pathogenese

Als auslösender Faktor für die Erkrankung wird eine Infektion oder ein Toxin vermutet. Dabei kommt es zu einer steril-eitrigen Entzündung der Rückenmarkshäute (Meningitis) und Blutgefäße (Arteriitis), vermutlich durch immunpathologische Vorgänge.

Klinisches Bild und Diagnose

Bei der akuten Form dominieren rezidivierende Schmerzen und Fieber sowie eine steife Halshaltung. Bei chronischem Verlauf kommt es zu weiteren neurologischen Ausfallerscheinungen.

Bei der Blutuntersuchung kann bei der akuten Form eine Erhöhung der Zahl der weißen Blutkörperchen (Leukozytose), insbesondere der neutrophilen Granulozyten (Neutrophilie mit Linksverschiebung) und eine beschleunigte Blutsenkung festgestellt werden. Im chronischen Verlauf ist das Blutbild zumeist unverändert.

Die Liquoruntersuchung zeigt eine starke Pleozytose, die bei der akuten Form von Neutrophilen, bei der chronischen Form durch Monozyten dominiert wird. Darüber hinaus ist der Eiweißgehalt leicht oder mäßig erhöht.

Eine Diagnose ist nur durch die Untersuchung der Ig A-Gehalte in Blut und Liquor cerebrospinalis, die in beiden Körperflüssigkeiten stark erhöht sind, sowie den Ausschluss anderer Rückenmarkserkrankungen möglich.

Therapie

Die SMRA spricht auf eine Langzeitbehandlung mit Prednisolon meist gut an. Die Therapie muss in der Regel über 6 Monate ausgedehnt werden. Anfänglich kann eine Gabe von Antibiotika sinnvoll sein, zumindest bis die bakteriologische Untersuchung des Liquor cerebrospinalis eine, bei Hunden seltene, bakterielle Meningitis ausschließt. Bei frühzeitiger Behandlung und bei jungen Hunden ist die Prognose meist gut.

Literatur

  • A. Tipold & A. Jaggy: Steroid-Responsive Meningitis-Arteriitis in dogs- a long-term study of 32 cases. J. Small Anim. Practice 35/1994, S. 311-316.
  • S. Cicinauskas, A. Jaggy & A. Tipold: Long-term treatment of dogs with Steroid-Responsive Meningitis-Arteriitis: clinical, laboratory and therapeutic results. J. Small Anim. Practice 41/2000, S. 295-301.

Siehe auch

Gesundheitshinweis
Bitte beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Granulomatous meningoencephalitis — (GME) is an inflammatory disease of the central nervous system (CNS) of dogs and, rarely, cats. It is a form of meningoencephalitis. GME is likely second only to encephalitis caused by canine distemper virus as the most common cause of… …   Wikipedia

  • Meningitis-Arteriitis des Hundes — Die (steril eitrige) Meningitis Arteriitis des Hundes (auch Steroid Responsive Meningitis Arteriitis, SRMA, Beagle Pain Syndrome) ist eine relativ häufige, entzündliche Erkrankung des Rückenmarks bei Hunden, deren Ursache unbekannt ist. Typisch… …   Deutsch Wikipedia

  • SMRA — Die (steril eitrige) Meningitis Arteriitis des Hundes (auch Steroid Responsive Meningitis Arteriitis, SRMA, Beagle Pain Syndrome) ist eine relativ häufige, entzündliche Erkrankung des Rückenmarks bei Hunden, deren Ursache unbekannt ist. Typisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Steroid-Responsive Meningitis-Arteriitis — Die (steril eitrige) Meningitis Arteriitis des Hundes (auch Steroid Responsive Meningitis Arteriitis, SRMA, Beagle Pain Syndrome) ist eine relativ häufige, entzündliche Erkrankung des Rückenmarks bei Hunden, deren Ursache unbekannt ist. Typisch… …   Deutsch Wikipedia

  • List of dog diseases — This list of dog diseases is a continuously updated selection of diseases and other conditions found in the dog. Some of these diseases are unique to dogs or closely related species, while others are found in other animals, including humans. Not… …   Wikipedia

  • Charles Darwin's health — Charles Darwin (1809 1882) For much of his adult life, Charles Darwin s health was repeatedly compromised by an uncommon combination of symptoms, leaving him severely debilitated for long periods of time. However, in some ways this may have… …   Wikipedia

  • Charles Darwin's illness — For much of his adult life Charles Darwin s illness repeatedly affected him with an uncommon combination of symptoms, leaving him severely debilitated for long periods of time, incapable of normal life and intellectual production, staying in bed… …   Wikipedia

  • Calendar of 2003 — ▪ 2004 January So long as there is a single Brazilian brother or sister going hungry, we have ample reason to be ashamed of ourselves. Lula, in his inaugural address as president of Brazil, January 1 January 1       The Socialist Lula (Luiz… …   Universalium

  • Familial renal disease in animals — is an uncommon cause of renal failure (kidney failure) in young dogs and cats. Most causes are breed related (familial) and some are inherited. Some are congenital (present at birth). Renal dysplasia is a type of familial renal disease… …   Wikipedia

  • Achondroplasia — Classification and external resources Jason Acuña, alias Wee Man , a star of Jackass …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”