Beals (Mondkrater)
Eigenschaften
Breite 37,3° N
Länge 86,5° W
Durchmesser 48 km
Tiefe unbekannt
Selenografische Länge 277° bei Sonnenaufgang
Benannt nach Carlyle Smith Beals

Beals ist ein Einschlagkrater nahe dem östlichen Rand der sichtbaren Mondvorderseite und kann auf Grund seiner Lage von der Erde aus nur unter günstigen Librationsbedingungen direkt beobachtet werden. Er liegt unmittelbar süd-südwestlich des Kraters Riemann, so dass sich die Kraterränder berühren und stellenweise überlagern. Direkt im Westen befindet sich der große Krater Gauss.

Beals zeigt nur geringfügige Erosionsspuren ohne bedeutende Einschläge innerhalb seiner Grenzen. Die innere Kraterwand ist im nord-nordöstlichen Teil schmaler und dringt dort in den Außenwall des Kraters 'Riemann' ein. Die Südseite von Beals ist etwas unregelmäßig geformt. Der Kraterboden weist nur wenige niedrige Hügel nahe seines Mittelpunkts auf.

Ehe 'Beals' im Jahre 1982 durch die Internationale Astronomische Union (IAU) seinen Eigennamen erhielt, war er als 'Riemann A' bekannt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beals — ist der Familienname folgender Personen: Alyn Beals (* 1921), ehemaliger US amerikanischer Profifootballspieler Carlyle Smith Beals (1899–1979), kanadischer Astronom Dick Beals (* 1927), US amerikanischer Synchronsprecher Gary Beals (* 1982),… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Krater des Erdmondes/B — Krater des Erdmondes   A B C D E F G H I J K L M …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”