Walther Kranz

Walther Kranz

Walther Kranz (* 23. November 1884 in Georgsmarienhütte bei Osnabrück; † 18. September 1960 in Bonn) war ein deutscher Klassischer Philologe und Philosophiehistoriker.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Kranz studierte zwischen 1903 und 1907 in Berlin Klassische Philologie und promovierte 1910 bei Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff. 1928 bis 1933 leitete er das renommierte Gymnasium Schulpforta. Ab 1932 begann er an der Universität Halle als Honorarprofessor für die Fachdidaktik der alten Sprachen zu arbeiten und darf damit als erster universitärer Fachdidaktiker gelten.[1] Er übernahm die Herausgabe der "Fragmente der Vorsokratiker" ab der 5. Auflage dieser Fragmente, deren erste Auflagen von Hermann Diels herausgebracht worden waren.

Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten erlebte er politische Schwierigkeiten. Seine Ehefrau war Jüdin. Er wurde deshalb 1935 an eine Hauptschule versetzt und verlor 1937 die Lehrberechtigung vollständig. Nachdem er 1943 die Einladung der Universität Istanbul angenommen hatte, übernahm Kranz den Lehrstuhl für Philosophiegeschichte und Klassische Philologie an dieser Universität bis 1950. Von 1950 bis 1955 war er als Honorarprofessor für „Didaktik der alten Sprachen und Fortwirken der Antike“ in der Antike an der Universität Bonn tätig. Seine Wirkung erstreckte sich eher auf die Popularisierung antiker Bildung als auf Fachdidaktik im engeren Sinne. Er starb 1960 in Bonn.

Einzelnachweise

  1. Siehe Stefan Kipf: Historia magistra scholae? Historische Bildungsforschung als Aufgabe altsprachlicher Didaktik am Beispiel der Texterschließung. In: Pegasus-Onlinezeitschrift IX/1 (2009), 1-19 [1]

Werke

  • Geschichte der griechischen Literatur, Leipzig 1940 u. ö.; 1998 ISBN 3-88059-949-1
  • Die griechische Philosophie: Zugleich eine Einführung in die Philosophie überhaupt, Leipzig 1941 u.ö.; 2004 ISBN 3-938484-85-3
  • Studien zur antiken Literatur und ihrem Fortwirken. Kleine Schriften, herausgegeben von Ernst Vogt, Heidelberg 1967 (hier S. 501-508 vollständiges Schriftenverzeichnis)

Literatur

  • Gerhard BaaderKranz, Walther. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 12, Duncker & Humblot, Berlin 1980, S. 674 f.
  • Eckart Mensching: Nugae zur Philologie-Geschichte 1, Berlin 1987, S. 35-40
  • Eckart Mensching: Nugae zur Philologie-Geschichte 9, Berlin 1996, S. 76-154
  • Eckart Mensching: Nugae zur Philologie-Geschichte 14, Berlin 2004, S. 36-130

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Walther Kranz — (nacido el 23 de noviembre de 1884 en Georgsmarienhütte, Osnabrück; fallecido el 18 de septiembre de 1960 en Bonn) fue un filósofo y filólogo clásico alemán. Biografía Kranz estudió Filosofía en Berlín entre 1903 y 1907 y se doctoró en 1910 con… …   Wikipedia Español

  • Kranz (Begriffsklärung) — Kranz steht für: Kranz, eine ringförmige Zusammenfügung gleichartiger Strukturen von meist organischen Materialien ein Phänomen der atmosphärischen Optik, siehe Korona (Atmosphärische Optik) eine Ortschaft in der Gemeinde Zbąszynek, Woiwodschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Kranz — [krants̮], der; es, Kränze [ krɛnts̮ə]: in Form eines Ringes geflochtene oder gebundene Blumen, Zweige o. Ä.: einen Kranz binden, flechten. Zus.: Blumenkranz, Dornenkranz, Lorbeerkranz, Siegeskranz, Trauerkranz. * * * Krạnz 〈m. 1u〉 1.… …   Universal-Lexikon

  • Walther Victor — (* 21. April 1895 in Bad Oeynhausen; † 19. August 1971 in Bad Berka) war Publizist, Herausgeber und deutscher Schriftsteller. Er schrieb auch unter dem Pseudonym „C. Redo“. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Werke 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Diels-Kranz — Die Fragmente der Vorsokratiker sind eine Sammlung der Lehrmeinungen griechischer Philosophen bis (im Wesentlichen) zum Ende des 5. Jahrhunderts vor Christus. Nach den Herausgebern wird das Werk überwiegend als Diels/Kranz oder Diels Kranz… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Fragmente der Vorsokratiker — ist die in Deutschland maßgebliche Sammlung aller überlieferten Texte, Lehrmeinungen und Zeugnisse der griechischen Philosophen vor der Zeit von Sokrates, also im Wesentlichen bis zum Ende des 5. Jahrhunderts vor Christus. Nach dem Herausgeber… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kra — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Parménides de Elea — Saltar a navegación, búsqueda Parménides (Παρμενίδης) Filosofía occidental Filosofía presocrática …   Wikipedia Español

  • Hermann Alexander Diels — Born May 18, 1848 Wiesbaden Biebrich Died …   Wikipedia

  • Hermann Alexander Diels — Hermann Diels. Hermann Alexander Diels (Biebrich, 18 de mayo de 1848 Berlin Dahlem 4 de junio de 1922) fue un filólogo, helenista e historiador de filosofía alemán, especializado en filosofía presocrática, padre del botánico Friedrich Ludwig Emil …   Wikipedia Español


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.