Wandsbek Gartenstadt
Die Gartenstadt
Lage in Hamburg

Wandsbek Gartenstadt war ein Stadtteil der ehemaligen Stadt Wandsbek. Heute gehört dieser Ort zum Hamburger Stadtteil Wandsbek.

Wandsbek-Gartenstadt ist außerdem der Name des hier gelegenen Bahnhofs der Walddörferbahn, heute U-Bahn-Linien U1 und U3.

Der Ort ist überwiegend mit Eigenheimen bebaut. Entlang des Baches Osterbek, der die Grenze nach Bramfeld markiert, befinden sich Kleingartenvereine.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Der Ort grenzt im Norden an Bramfeld, im Osten an Tonndorf, im Westen an den Dulsberg und Barmbek-Nord, im Süden an den Wandsbeker Ort Hinschenfelde.

Geschichte

Gartenstadt

Wandsbek Gartenstadt entstand ab 1910, als zwischen Hinschenfelde und Bramfeld (Hellbrook) eine Gartenstadt angelegt wurde.

Am 31. Januar 1910 wurde Gartenstadt-Gesellschaft-Wandsbek gegründet. Das Ziel war, „in nächster Nähe der Großstadt Hamburg, minderbemittelten Familien oder Personen gesunde und Zweckmäßige Wohnungen in eigens erbauten oder angekauften Häusern mit oder ohne Gärten zu billigen Preisen zu verschaffen“ (§ 2 der Satzung).

Der U-Bahnhof Wandsbek-Gartenstadt
Das Bundeswehr-Krankenhaus

U-Bahnhof

Bereits vor dem Ersten Weltkrieg wurde die Walddörferbahn von Barmbek Richtung Volksdorf nahezu fertiggestellt. Durch die Material- und Personalknappheit wegen des Krieges wurde der Bahnhof erst am 12. September 1918 einem zunächst provisorischen Dampfbetrieb übergeben. Damals hieß diese Station „Hinschenfelde“. 1920 wurde sie in „Wandsbek Gartenstadt“ umbenannt. Der elektrische Betrieb mit Stromschiene und Hochbahn-Triebwagen begann am 6. September 1920.

Am 4. August 1963 war die Neubaustrecke vom Jungfernstieg über Wandsbek Markt fertiggestellt. Die Station wurde zum Verzweigungsbahnhof und erhielt dazu auf der nördlichen Seite einen zweiten Bahnsteig für den Richtungsbetrieb und eine Abstellanlage auf der Ostseite.

Heute führen ab Wandsbek-Gartenstadt die Linien U1 (über Wandsbek Markt und die Hamburger Innenstadt nach Norderstedt Mitte, in die andere Richtung über Volksdorf nach Großhansdorf bzw. Ohlstedt) und U3 (Ringlinie Wandsbek-Gartenstadt – Barmbek – Innenstadt – Barmbek), die hier beginnt. Die anstatt der Linie U3 bis Sommer 2009 hier verkehrende Linie U2 wurde Anfang der 1970er Jahre aus betrieblichen Gründen von Farmsen bis Wandsbek-Gartenstadt um zwei Stationen verkürzt, lediglich die Ein- und Aussetzfahrten zum Betriebsbahnhof Farmsen waren anfänglich noch veröffentlicht.

Linie Verlauf
Hamburg U1.svg Norderstedt Mitte – Richtweg – Garstedt – Ochsenzoll – Kiwittsmoor – Langenhorn Nord – Langenhorn Markt – Fuhlsbüttel Nord – Fuhlsbüttel – Klein Borstel – Ohlsdorf – Sengelmannstraße – Alsterdorf – Lattenkamp – Hudtwalckerstraße – Kellinghusenstraße – Klosterstern – Hallerstraße – Stephansplatz – Jungfernstieg – Meßberg – Steinstraße – Hauptbahnhof Süd – Lohmühlenstraße – Lübecker Straße – Wartenau – Ritterstraße – Wandsbeker Chaussee – Wandsbek Markt – Straßburger Straße – Alter Teichweg – Wandsbek-Gartenstadt – Trabrennbahn – Farmsen – Berne – Meiendorfer Weg – Volksdorf | – Buckhorn – Hoisbüttel – Ohlstedt | – Buchenkamp – Ahrensburg West – Ahrensburg Ost – Schmalenbeck – Kiekut – Großhansdorf
Hamburg U3.svg Barmbek – Saarlandstraße – Borgweg (Stadtpark) – Sierichstraße – Kellinghusenstraße – Eppendorfer Baum – Hoheluftbrücke – Schlump – Sternschanze – Feldstraße – St. Pauli – Landungsbrücken – Baumwall – Rödingsmarkt – Rathaus – Mönckebergstraße – Hauptbahnhof Süd – Berliner Tor – Lübecker Straße – Uhlandstraße – Mundsburg – Hamburger Straße – Dehnhaide – Barmbek – Habichtstraße – Wandsbek-Gartenstadt

Lazarett

Der Ort ist auch durch das Bundeswehr-Krankenhaus bekannt geworden. Das Lazarett diente zunächst der deutschen Wehrmacht, nach dem Zweiten Weltkrieg bis Anfang der 1960er Jahre der britischen Besatzung.

Weblinks

53.5925510.07643

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wandsbek-Gartenstadt — Die Gartenstadt Der U Bahnhof Wandsbek Gartenstadt …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Wandsbek Gartenstadt — Die Gartenstadt Der U Bahnhof Wandsbek Gartenstadt …   Deutsch Wikipedia

  • Wandsbek — bezeichnet: den Hamburger Bezirk Wandsbek den Hamburger Stadtteil Hamburg Wandsbek das ehemalige Kerngebiet des Bezirks Wandsbek mit den fünf Stadtteilen Eilbek, Jenfeld, Marienthal, Tonndorf und Wandsbek siehe auch Wandsbeker Marktplatz, Platz… …   Deutsch Wikipedia

  • Gartenstadt — Das erste Garden City Konzept von Ebenezer Howard, 1902: Wohnstädte sind ringförmig um die Kernstadt angeordnet und mit ihr sternförmig durch Straßen, Eisen und U Bahn vernetzt sowie untereinander ringförmig verbunden …   Deutsch Wikipedia

  • Wandsbek (Stadtteil) — Lage des Stadtteils Wandsbek Lage des Bezirks Wandsbek …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Wandsbek Markt — Bahnsteig Der U Bahnhof Wandsbek Markt ist eine Haltestelle der Hamburger U Bahn Linie U1 im Stadtteil Wandsbek und liegt unterhalb des Wandsbeker Marktplatzes. Das Stationskürzel der Betreiber Gesellschaft Hamburger Hochbahn lautet „WM“ …   Deutsch Wikipedia

  • Hamburg-Wandsbek (Stadtteil) — Lage des Stadtteils Wandsbek Lage des Bezirks Wandsbek …   Deutsch Wikipedia

  • Hamburg-Wandsbek — Wandsbek Stadtteil von Hamburg …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Hamburg-Wandsbek — Hamburg Wandsbek Bezirk von Hamburg …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmäler im Hamburger Bezirk Wandsbek — Die folgende Liste enthält die in der Denkmalliste ausgewiesenen Denkmäler auf dem Gebiet der Freien und Hansestadt Hamburg, Bezirk Wandsbek. Hinweis: Die Reihenfolge der Denkmäler in dieser Liste orientiert sich an den Stadtteilen und ist… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”