Beat Juggling
Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung.

Beatjuggling ist ein Begriff aus der Musik, insbesondere dem Hip-Hop-Bereich. Er bezeichnet die Kunst des DJs, kurze Abschnitte zweier Schallplatten in Echtzeit zu einem neuen Rhythmus umzuarrangieren.

Technik

Für das Beatjuggling werden zwei Plattenspieler als eine Art primitiver Sampler benutzt. Im einfachsten Fall werden dazu zwei gleiche Platten verwendet: Die eine Platte wird am Anfang eines Taktes festgehalten, mit dem Mixer eingeblendet, und losgelassen. Währenddessen wird die zweite, gerade unhörbare Platte, auf denselben Taktanfang gedreht und dort bis kurz vor Beginn des nächsten Taktes der laufenden Platte festgehalten. In diesem Moment wird über den Crossfader die zweite Platte eingeblendet und losgelassen. Während diese läuft, wird nun die erste Platte wieder auf den Startpunkt des Taktes zurückgedreht, und das Spiel beginnt von neuem.

Erfunden wurde diese Technik von Kool Herc, um aus dem Break einer Funk-Platte einen instrumentalen Abschnitt zu extrahieren. Das ermöglicht es, einem Rapper einen gesangsfreien Rhythmus bzw. Beat zu geben, über den er rappen kann. Diese Basistechnik war bis in die 1990er Jahre im Zusammenhang mit Bodytricks sehr populär.

Die große Schwierigkeit des Beatjuggling liegt darin, dass bei einer im Funk üblichen Geschwindigkeit von ungefähr 110 BPM gerade einmal eine halbe Sekunde Zeit bleibt, um eine Platte präzise an den richtigen Punkt zu drehen. Es ist also selbst bei der oben geschilderten Basistechnik ein sehr gutes Timing erforderlich. Um überhaupt Startpunkte rechtzeitig wiederzufinden, werden üblicherweise kleine Aufkleber auf die Platte geklebt.

Variationen

Ausgehend von dieser Basis entwickelte sich eine Unzahl an Variationen, beispielsweise unterschiedliche, teilweise sehr viel kürzere Abschnitte zu verwenden, um komplexere Rhythmen zu spielen. Dabei werden unter anderem einzelne Klänge, wie zum Beispiel der Schlag einer Snare herausgeschnitten, unterschiedliche Platten verwendet, oder auch ganz auf die zweite Platte verzichtet. Das Beatjuggling mit einer Platte heißt Beatcutting, wird aber eher dem Scratchen zugeordnet.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beat juggling — is the act of manipulating two or more samples (e.g. drum beats, or vocal phrases), in order to create a unique composition, using multiple turntables and one or more mixers. This can involve pauses, scratching, backspins and delays. It could be… …   Wikipedia

  • Beat juggling — Saltar a navegación, búsqueda El beat juggling es la técnica dentro del turntablism o djing en la que se juega con los tiempos, ritmos y sonidos de los discos de vinilo, manipulando el tiempo y cambiando de uno a otro tocadiscos por medio del… …   Wikipedia Español

  • Juggling — is a physical human skill involving the movement of objects, usually through the air, for entertainment (see object manipulation). The most recognizable form of juggling is toss juggling, where the juggler throws objects through the air. Jugglers …   Wikipedia

  • Juggling notation — It has often been said, of many juggling patterns, that it is easier done than said , while it might be easy to learn a given manoeuvre and demonstrate it for others, it is often much harder to communicate the idea accurately using speech or… …   Wikipedia

  • Juggling club — A set of juggling clubs Juggling clubs, or simply clubs are a prop used by jugglers, as are other props such as balls or rings. A typical club is in the range of 50 centimetres (20 in) long, weighs between 200 and 300 grams (7.1 and 11 oz),… …   Wikipedia

  • Toss juggling — This article focuses on one aspect of juggling. For a more general discussion of juggling, please see the main article: Juggling. . In toss juggling, objects mdash; such as balls, bean bags, fruit, clubs, etc. mdash; are thrown or tossed into the …   Wikipedia

  • Multiplex (juggling) — 3 ball Cascade with triplex Multiplexing is a form of toss juggling where more than one ball is in the hand at the time of the throw. The opposite, a squeeze catch, is when more than one ball is caught in the hand simultaneously on the same beat …   Wikipedia

  • Forms of juggling — This is an outline of the most popular forms of juggling as practiced by amateur, non performing, hobby jugglers. This list is based on the current trends in the Western world (Europe and North America) for ball, club and ring juggling, and is… …   Wikipedia

  • Poi (juggling) — In Maori culture, the discipline of poi evolved into a traditional performance art practiced mostly by women. This art includes storytelling and singing choreographed to poi routines, and developed in conjunction with others disciplines such as… …   Wikipedia

  • Turntablism — DJ vinyl turntable system Turntablism is the art of manipulating sounds and creating music using phonograph turntables and a DJ mixer.[1] The word turntablist was coined in 1995 by DJ Babu[2 …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”