Beate Morgenstern

Beate Morgenstern (* 15. April 1946 in Cuxhaven) ist eine deutsche Schriftstellerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Beate Morgenstern entstammt einer pietistischen Familie und wuchs in Herrnhut/Oberlausitz und in Halle (Saale) auf. Ihr Studium der Germanistik und Kunsterziehung an der Humboldt-Universität in Ost-Berlin schloss sie mit dem Staatsexamen ab. Anschließend arbeitete sie als Buchhändlerin und von 1970 bis 1978 als Bildredakteurin bei der DDR-Nachrichtenagentur ADN. Nach einem Volontariat in der Kulturabteilung eines Berliner Großbetriebs ist sie seit 1978 freie Schriftstellerin. Sie ist Verfasserin von Romanen, Erzählungen und Theaterstücken.

Beate Morgenstern war seit 1980 Mitglied des Schriftstellerverbandes der DDR; seit 1991 gehört sie dem Verband Deutscher Schriftsteller, heute in ver.di, an, von 1991 bis 1994 als Mitglied des Bundesvorstandes. Seit 1998 ist sie außerdem Mitglied des PEN-Zentrums der Bundesrepublik Deutschland.

Auszeichnungen

  • 1989 Literaturpreis der Stadt Berlin

Werke

  • Jenseits der Allee, Berlin [u.a.] 1979
  • Nest im Kopf, Berlin [u.a.] 1988
  • Huckepack, Rostock 1995
  • Küsse für Butzemännchen, Rostock 1995

Literatur

  • Begegnung mit dem anderen Deutschland, Berlin 1994

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Morgenstern (Begriffsklärung) — Morgenstern bezeichnet: eine umgangssprachliche Bezeichnung für den Planeten Venus die biblische Beschreibung für Jesus Christus eine Bezeichnung für Luzifer eine katholische Beschreibung für Maria (Mutter Jesu) eine mittelalterliche Waffe, siehe …   Deutsch Wikipedia

  • Beate — ist ein weiblicher Vorname. Im Lateinischen bedeutet beatus „gesegnet“, „glücklich“. Beate heißt übersetzt also „die Selige/Gesegnete“, „die Glückliche“. Namenstag Der Namenstag ist am 8. April. Vor der Reform des Heiligenkalenders durch das… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Moo–Mor — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte Cuxhavens — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutschsprachiger Schriftsteller/M — Hinweis: Die Umlaute ä, ö, ü werden wie die einfachen Vokale a, o, u eingeordnet, der Buchstabe ß wie ss. Dagegen werden ae, oe, ue unabhängig von der Aussprache immer als zwei Buchstaben behandelt Deutschsprachige Schriftsteller: A B C D E …   Deutsch Wikipedia

  • Sassenburg-Triangel — Triangel Gemeinde Sassenburg Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Triangel (Ort) — Triangel Gemeinde Sassenburg Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Triangel (Sassenburg) — Triangel Gemeinde Sassenburg Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Cuxhaven — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • 15. April — Der 15. April ist der 105. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 106. in Schaltjahren), somit verbleiben noch 260 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage März · April · Mai 1 2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”