Beate Peters

Beate Edeltraud Peters (* 12. Oktober 1959 in Marl, Westfalen) ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin, die in den 1980er Jahren zur Weltspitze im Speerwerfen gehörte.

Ihr größter Erfolg ist der dritte Platz bei der Weltmeisterschaften 1987 (68,82 - ungültig - 62,24 - 61,12 - 57,96 - ungültig).

Im Jahr davor, 1986, war ihr ebenfalls ein dritter Platz bei den Europameisterschaften gelungen (65,72 - 68,04 - 63,14 - ungültig - 60,38 - 64,50).

Weitere Starts bei internationalen Höhepunkten: Jeweils Platz 7 bei der Weltmeisterschaften 1983 (62,42) und den Olympischen Spielen 1984 (62,34); 1988 schied sie bei den Olympischen Spielen 1988 in der Qualifikation aus.

Beate Peters startete für den OSC Dortmund, von 1986 bis 1988 für den TV Wattenscheid. In ihrer aktiven Zeit war sie 1,78 Meter groß und wog 80 kg.

Gegen Ende der Laufbahn ihrer Lebensgefährtin Sabine Braun war sie von 1999 bis 2002 deren Trainerin für Speerwurf.[1]

Einzelnachweise

  1. Die Welt: Alter Siegeswille mit neuen Trainern, 20. Juli 1999

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beate Peters — Beate Edeltraud Peters (born 12 October 1959 in Marl) is a retired West German javelin thrower.She finished seventh at the 1983 World Championships and the 1984 Summer Olympics. She then won silver medals at the 1986 European Championships and… …   Wikipedia

  • Beate Peters — Informations Discipline(s) Lancer de javelot …   Wikipédia en Français

  • Beate — ist ein weiblicher Vorname. Im Lateinischen bedeutet beatus „gesegnet“, „glücklich“. Beate heißt übersetzt also „die Selige/Gesegnete“, „die Glückliche“. Namenstag Der Namenstag ist am 8. April. Vor der Reform des Heiligenkalenders durch das… …   Deutsch Wikipedia

  • Peters — ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Peters ist ein patronymisch gebildeter Familienname mit der Bedeutung Sohn des Peter. Für Varianten, siehe ebenda. Personen des Familiennamens Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L …   Deutsch Wikipedia

  • Sabine Peters (Schauspielerin) — Sabine Peters (* 29. Dezember 1912 in Berlin; † 10. Oktober 1982 in München) war eine deutsche Bühnen und Filmschauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Filme (Auswahl) 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Hugo Peters — (* 6. Januar 1911 in Düren (Rheinland); † 8. Januar 2005 in Stuttgart) war ein deutscher Kunstpädagoge, Künstler und Schriftsteller. Hugo Peters, Oktober 1957 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Pet–Pez — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Bereitschaftssiedlung Marl — Dieser Artikel behandelt die Stadt Marl in Nordrhein Westfalen; zur gleichnamigen Gemeinde in Niedersachsen siehe: Marl (Dümmer). Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • West Germany at the 1984 Summer Olympics — Infobox Olympics West Germany games=1984 Summer competitors= sports= flagbearer=Wilhelm Kuhweide gold=17 silver=19 bronze=23 total=59 rank=3West Germany (Federal Republic of Germany) competed at the 1984 Summer Olympics in Los Angeles, United… …   Wikipedia

  • Daumenzeigefingergriff — Eric Lemming, dreimaliger Olympiasieger, gilt als Erfinder der modernen Speerwurftechnik. Speerwurf (Speerwerfen, englisch javelin) ist eine Disziplin der Leichtathletik, bei der ein Speer nach einem Anlauf möglichst weit zu werfen ist. Dafür… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”