Beate Schlupp
Präsidium des Landtages Mecklenburg-Vorpommern 2011, 2. v. r.: Beate Schlupp

Beate Schlupp (* 23. Mai 1965 in Neustrelitz) ist eine deutsche Politikerin (CDU). Sie ist seit 2002 Mitglied im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern.

Leben

Schlupp machte 1983 ihr Abitur und studierte anschließend bis 1987 an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald und anschließend an der Universität Leipzig die Fächer Chemie und Pädagogik, mit den Fachrichtungen Russisch und Englisch. Wegen einer Erkrankung ihrer Tochter, sah sie sich 1987 gezwungen ihr Studium abzubrechen. Im Jahr 1988 begann sie als Sachbearbeiterin für selbstständige Gewerbetreibende in der Wirtschaftsberatung in Zwickau zu arbeiten. Ab 1990 begann sie ein Fernstudium zur Staatlich geprüften Betriebswirtin für Groß- und Außenhandel, ab 1992 begann sie eine Vollzeitumschulung zur Bankkauffrau. Sie begann bei der Raiffeisenbank in Anklam zu arbeiten und wurde, nachdem sie bei der IHK die Ausbildereignungsprüfung bestanden hatte, Ausbildungsbeauftragte. Schlupp ist konfessionslos, geschieden und hat zwei Kinder.

Politik

Schlupp war Mitglied im CDU-Ortsvorstand in Jatznick und im CDU-Kreisvorstand von Uecker-Randow. Sie war eine Zeitlang Mitglied im Vorstand der Frauenunion des Landes Mecklenburg-Vorpommern und Schiedsperson im Amtsbereich Uecker-Randow-Tal. Bei der Landtagswahl 2002 zog sie erstmals in den Landtag von Mecklenburg-Vorpommern ein, im Jahr 2006 konnte sie dies mit dem Direktmandat im Wahlkreis 36 – Uecker-Randow II wiederholen. Im September 2011 wurde sie auch in den 6. Landtag direkt gewählt. Seit dem 4. Oktober 2011 ist Schlupp erste Vizepräsidentin des Landtages.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”