Beatfabrik

Beatfabrik war eine Berliner Rap-Crew, die sich aus der Writer-Crew QB entwickelte und am Anfang aus den Rappern Prinz Porno, Kid Kobra, Big A.D.I. sowie dem DJ CV-Scratch und den Produzenten Sash und Kick bestand.

Später stieß noch Smexer, der ebenfalls der Sprayer-Crew angehörte und DJ MK 1 dazu, der bis dahin die Auftritte mit seiner Firma Mikrofett organisierte. Allerdings verließen währenddessen Big A.D.I. und CV-Scratch aus musikalischen Gründen die Gruppe und machten als Solokünstler weiter. Die ersten beiden Alben An der Front und Wortshots wurden auch noch in Eigenregie auf den Markt gebracht, während die Alben danach über Royal Bunker herauskamen.

Nach-Beatfabrik-Zeit

Nachdem Prinz Porno im Jahre 2004 beschloss mit dem Rappen aufzuhören, benannten die restlichen Mitglieder die Beatfabrik in High Society um und brachten unter diesem Namen das letzte Album Jet Set über das Label Jubeko heraus, bevor sich Smexer vorerst aus dem Musikgeschäft zurückgezogen hatte und sich seiner Leidenschaft als Graffiti-Künstler widmete. 2005 gab Prinz Porno seinen "Rücktritt vom Rücktritt" bekannt, nannte sich in Prinz Pi um und gründete das Label No Peanuts, bei dem auch Sash mitwirkend ist, während Kid Kobra 2006 sein bisher einziges Soloalbum 'Deutschland ist Krank' veröffentlichte, und Big A.D.I. im Rahmen der Royalbunker-Streetoffensive zusammen mit der Gruppe H.A.C.K. ein Crunk-Album herausbrachte. Anfang 2007 meldete dann auch Smexer wieder mit einem Disstrack gegen Porno zurück, welcher viele verwundert hatte und sehr ins persönliche Verhältnis zwischen den Beiden geht. Dabei ist auch noch zu bemerken, dass Smexer für diesen Track keinerlei Promotion gemacht hat, wie es normalerweise üblich ist, sondern diesen Track lediglich auf seine MySpace-Seite stellte. Porno hat sich nie persönlich über den Disstrack Smexers geäußert und veröffentlichte seinerseits auch keinen. Jedoch rappte er auf dem Lied "Alles nur geklaut 2007" der Zeitlos-CD: "ein alter Weggefährte hat sich durch seinen Diss erledigt", womit vermutlich Smexer gemeint ist. Mittlerweile ist dieser Beef jedoch beigelegt, eine zukünftige Kollaboration ist jedoch weiterhin nicht in Aussicht. Die restlichen Mitglieder der ehemaligen Beatfabrik sind auch weiterhin im HipHop-Bereich tätig, beispielsweise Kick, welcher mit seiner Produktionsfirma Mantikor die CD/DVD-Reihe 'Rap City Berlin' herausbringt.

Diskografie

  • 2000: An der Front (Album, Tape)
  • 2001: Operation Fuck Big Bud (EP, Tape + CD)
  • 2001: Wortshots (Album, Tape + CD)
  • 2003: Blackbooktape 3 (Album, Tape + CD)
  • 2003: Beatfabrik Doppelalbum (Panzdominanz - Panzerplatte und Promolle MCs - Salz für die Nase) (Album, Tape + CD + Vinyl)
  • 2004: Beatfabrik DVD (DVD)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kid Kobra — Kid Kobra, auch Kid K.O. oder nur Kobra (bürgerlich Sertan Sariökmen) ist ein Berliner Hip Hop Künstler türkischer Abstammung. Inhaltsverzeichnis 1 Biographie 2 Diskografie 2.1 LPs 2.2 Sonstige Songs 3 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Kautz — Prinz Pi 2007 Wappen des Rappers Prinz Pi Prinz Pi (ehemals Prinz Porno (One), eigentlich: Friedrich Kautz; * 23. Oktober 1979 in Berlin Zehlendorf) ist ein deutscher …   Deutsch Wikipedia

  • Neopunk — Prinz Pi 2007 Wappen des Rappers Prinz Pi Prinz Pi (ehemals Prinz Porno (One), eigentlich: Friedrich Kautz; * 23. Oktober 1979 in Berlin Zehlendorf) ist ein deutscher …   Deutsch Wikipedia

  • Prinz Porno — Prinz Pi 2007 Wappen des Rappers Prinz Pi Prinz Pi (ehemals Prinz Porno (One), eigentlich: Friedrich Kautz; * 23. Oktober 1979 in Berlin Zehlendorf) ist ein deutscher …   Deutsch Wikipedia

  • DJ Bobafettt — Boba Fettt (* 1975) ist ein deutscher Rapper aus Berlin, der bei dem Independent Label No Peanuts unter Vertrag steht. Unter den Namen DJ Zett und DJ Bobafettt ist er zudem als DJ und Produzent aktiv. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Diskografie… …   Deutsch Wikipedia

  • DJ Zett — Boba Fettt (* 1975) ist ein deutscher Rapper aus Berlin, der bei dem Independent Label No Peanuts unter Vertrag steht. Unter den Namen DJ Zett und DJ Bobafettt ist er zudem als DJ und Produzent aktiv. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Diskografie… …   Deutsch Wikipedia

  • Fettt — Boba Fettt (* 1975) ist ein deutscher Rapper aus Berlin, der bei dem Independent Label No Peanuts unter Vertrag steht. Unter den Namen DJ Zett und DJ Bobafettt ist er zudem als DJ und Produzent aktiv. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Diskografie… …   Deutsch Wikipedia

  • Prinz Pi — Logo des Rappers Prinz Pi Prinz Pi (2007/Grunewald) …   Deutsch Wikipedia

  • Boba Fettt — (* 1975) ist ein deutscher Rapper aus Berlin, der bei dem Independent Label No Peanuts unter Vertrag steht. Unter den Namen DJ Zett und DJ Bobafettt ist er zudem als DJ und Produzent aktiv. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Diskografie 2.1 Alben …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Hip-Hop-Musiker — Diese Liste verzeichnet bekannte Hip Hop Musiker, die über ihre Artikel dem Hip Hop Genre selbst und deren Sub Genres (Eastcoast Hip Hop, Westcoast Hip Hop, G Funk, Down South, Bass Music, Ghetto Tech, Miami Bass, Rio Funk, Crunk, Rap, Gangsta… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”