Wasseraufnahme


Wasseraufnahme

Die Wasseraufnahme ist eine physikalische Kenngröße eines Stoffes, Stoffgemisches oder Materials und ist nicht mit dem Vorgang des Trinkens zu verwechseln.

Eine wichtige Rolle spielt der Fachbegriff in Normen und technischen Regelwerken zu Baustoffen. Deren Eigenschaft zur Wasseraufnahme ist abhängig von der Oberflächenbeschaffenheit und Porosität und entscheidend für ihre Frostsicherheit. So sind beispielsweise bestimmte Materialien – oder Produktvarianten – mit hoher Wasseraufnahme nur für den Innenbereich geeignet.
Ihre Wasseraufnahmefähigkeit kann hier sogar erwünscht sein, um die relative Feuchtigkeit der Raumluft zu puffern.

Die Wasseraufnahme ist eine wichtige Kenngröße von Isolierstoffen – sie ist hier nicht erwünscht.

Dagegen ist die Wasseraufnahme bei Trockenmitteln (z. B. Zeolithe oder Silicagel) erwünscht.

Bestimmte Stoffe müssen vor Wasseraufnahme geschützt werden, damit sie in ihrer Reinheit oder Struktur erhalten bleiben. Beispiele sind konzentrierte Schwefelsäure, Salze, Alkohole.

Im Bereich der Bodenmechanik wird der Begriff auch für die Eigenschaften von Böden verwendet.

Methoden zur Bestimmung

Die Wasseraufnahme ist der abgegebene Bestandteil in % oder mg, den eine Probe nach dem vollständigen Trocknen nicht mehr enthält.

WB1: Wasseraufnahme in mg

WB2: Wasseraufnahme in %

mq: Masse der gequollenen Probe

me: Masse der getrockneten Probe

WB1 = mqme
\mathrm{WB2} = 100 \cdot \frac{m_\mathrm{q} - m_\mathrm{e}}{m_\mathrm{e}}

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wasseraufnahme — Wasseraufnahme, Teil des ⇒ Wasserhaushalts der Pflanzen; bei vielen Pflanzen durch ihre gesamte Oberfläche, bei den Landpflanzen (Cormophyten) in erster Linie durch die Wurzeln; ist mit einer Ionenaufnahme verbunden. Die W. beruht auf dem… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Wasseraufnahme — mirklumas statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Į vandenį įmerktos medžiagos gebėjimas jį sugerti. atitikmenys: angl. water absorption; water uptake vok. Feuchtigkeitsaufnahme, f; Wasseraufnahme, f rus. водопоглощаемость, f; …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • Wasseraufnahme — mirklumas statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. water absorption; water uptake vok. Feuchtigkeitsaufnahme, f; Wasseraufnahme, f rus. водопоглощаемость, f; водопоглощение, n pranc. absorption d’eau, f; reprise d’eau, f …   Fizikos terminų žodynas

  • Wasseraufnahme während der Fahrt — s. Wasserstationen …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • kapillare Wasseraufnahme — aufgrund von Oberflächenkontakt mit flüssigem Wasser und kapillaren Saugspannungen des benetzten kapillarporösen Materials auftretender Transportmechanismus zur Aufnahme flüssigen Wassers …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • Böttgersteinzeug — Schnitt durch eine Feinsteinzeugplatte Feinsteinzeug ist ein allgemein üblicher Name für Fliesen mit sehr geringer Wasseraufnahme. Sie werden unglasiert, poliert und glasiert angeboten. Inhaltsverzeichnis 1 Eigenschaften 2 G …   Deutsch Wikipedia

  • Halophyt — Salzmiere (Honckenya peploides) Strand Aster (Aster tripolium) auf einer Sanddüne Salzpflanzen oder Halophyten bilde …   Deutsch Wikipedia

  • Halophyten — Salzmiere (Honckenya peploides) Strand Aster (Aster tripolium) auf einer Sanddüne Salzpflanzen oder Halophyten bilde …   Deutsch Wikipedia

  • Keramikfliese — Gefliester Boden …   Deutsch Wikipedia

  • Polymethacrylmethylimid — Strukturformel Allgemeines Name Polymethacrylmethylimid CAS Nummer ? …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.