Beatrix Giebel

Beatrix Giebel (* 4. Februar 1961 in Stuttgart) ist eine deutsche Malerin und seit 2001 Dozentin an der Europäischen Kunstakademie in Trier.

Giebel studierte Malerei und Druckgraphik an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart und den Accademie di Belle Arti in Venedig/Italien. Sie hatte diverse Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland. Sie lebt und arbeitet in Fellbach bei Stuttgart.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Giebel (Begriffsklärung) — Giebel steht für: den Dachgiebel eines Gebäudes, siehe Giebel ein Ornament als schmückender oberer Abschluss eines Bauteils, in der Form eines Giebels, siehe Bekrönung ein vorspringendes Ornament einer Fassade über Türen und Fenstern, in der Form …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gi — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Leif — (* 13. März 1959 in Daun) ist ein deutscher Journalist, Film und Sachbuchautor und Politologe. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Rezeption 3 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Aachener Dom — Aachener Dom* UNESCO Welterbe …   Deutsch Wikipedia

  • Aachener Münster — Aachener Dom, Nordfassade, Blick vom Rathaus über den Katschhof, im Bild ganz rechts die Aachener Domsingschule, am Dom rechts die Nikolauskapelle, links daneben die Hubertus und Karlskapelle Der Aachener Dom (auch Aachener Münster oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Aachener Pfalzkapelle — Aachener Dom, Nordfassade, Blick vom Rathaus über den Katschhof, im Bild ganz rechts die Aachener Domsingschule, am Dom rechts die Nikolauskapelle, links daneben die Hubertus und Karlskapelle Der Aachener Dom (auch Aachener Münster oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Driburg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Architektur der Renaissance — Tempietto di Bramante, Rom, 1502 Die Architektur der Renaissance ist die Architektur des Zeitraums zwischen dem frühen 15. und späten 16. Jahrhundert in verschiedenen Regionen Europas, die bewusst ein Wiederbeleben und Weiterentwickeln bestimmter …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Stargard (Burg) — p3 Burg Stargard Amtsreiterhaus (links), Burgkapelle …   Deutsch Wikipedia

  • Palais Dietrichstein-Ulfeld — Das Palais Dietrichstein Ulfeld befindet sich im 1. Wiener Gemeindebezirk Innere Stadt, Minoritenplatz 3. Palais Dietrichstein Ulfeld: Ansicht Minoritenplatz Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”