Beatrix von Brabant
Beatrix von Brabant auf einem Siegel

Beatrix von Brabant (* 1225; † 1288) war Landgräfin von Thüringen und deutsche Königin von 1246 bis 1247.

Leben

Beatrix von Brabant wurde als Tochter von Herzog Heinrich II. von Brabant und Niederlothringen und dessen Gemahlin Maria von Staufen, Tochter des deutschen Königs Philipp von Schwaben, geboren. Sie war eines von insgesamt sechs Kindern: ihr Bruder war Heinrich III. von Brabant. Ihre Schwester Maria wurde von deren Gemahl Ludwig dem Strengen, Herzog von Oberbayern, wegen Verdachts der Untreue hingerichtet.

Am 10. März 1241 wurde Beatrix von Brabant mit Heinrich Raspe, Landgraf von Thüringen und ab 1246 deutscher Gegenkönig, vermählt. Dessen erste beide Gemahlinnen Elisabeth von Brandenburg und Gertrud von Babenberg waren jeweils nach dreijähriger, kinderloser Ehe verstorben. Auch diese dritte Ehe Heinrichs blieb kinderlos. Er verstarb im Jahre 1247 und belehnte seinen Neffen Heinrich, den Sohn seiner Schwester Jutta, mit der Landgrafschaft Thüringen.

Noch im selben Jahr, im November 1247, heiratete Beatrix Wilhelm II., Graf von Flandern und Herr von Dampierre. Auch diese Ehe blieb kinderlos und dauerte nur kurz, da Wilhelm am 6. Juni 1251 verstarb. Beatrix überlebte ihren zweiten Gemahl noch um 37 Jahre.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beatrix von Luxemburg — (* 1305; † 11. November 1319) war Königin von Ungarn, Kroatien und Dalmatien. Sie wurde als Tochter des deutschen Kaisers Heinrich VII. und dessen Gemahlin Margarete von Brabant geboren. Am 24. Juni 1318 wurde sie mit Karl I. Robert, König von… …   Deutsch Wikipedia

  • Margarete von Brabant — (* 1275/1276; † 14. Dezember 1311 in Genua) war die Frau Heinrichs VII. von Luxemburg und ab ihrer Krönung 1309 römisch deutsche Königin. Die Tochter des Herzogs Johann I. von Brabant war im Rahmen einer Verständigungspolitik (aufgrund der… …   Deutsch Wikipedia

  • Mathilde von Brabant — (* 1224; † 29. September 1288), war durch ihre Ehen eine Gräfin von Artois und Saint Pol. Sie war eine Tochter des Herzogs Heinrich II. von Brabant und der Maria von Staufen, einer Tochter des römisch deutschen Königs Philipp von Schwaben. Sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Maria von Brabant († 1260) — Maria von Brabant († zwischen 9. März und 14. Juni 1260) war deutsche Kaiserin als Ehefrau des Kaisers Otto IV. (* wohl 1176/77, † 19. Mai 1218 auf der Harzburg). Sie war die Tochter von Heinrich I., Herzog von Brabant, und Mathilde von Boulogne …   Deutsch Wikipedia

  • Maria von Brabant (1190–1260) — Maria von Brabant (* 1190; † zwischen 9. März und 14. Juni 1260) war deutsche Kaiserin als Ehefrau des Kaisers Otto IV. (* wohl 1176/77; † 19. Mai 1218 auf der Harzburg). Sie war die Tochter von Heinrich I., Herzog von Brabant, und Mathilde von… …   Deutsch Wikipedia

  • Beatrix (19) — 19Beatrix, (29. al. 27. 28. Juli), war eine Priorin im Cisterzienserkloster Nazareth bei Lire oder Lier (Bisthum Mecheln) in Brabant und eine Jungfrau von wundersam abgetödteten Lebenswandel, die im J. 1250 (nach Buc. 1268) im Herrn entschlief.… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Liste von Grabstätten europäischer Monarchen — Diese Liste enthält eine Übersicht über die Grabstätten europäischer Kaiser, Könige und Regenten und deren Gemahlinnen sowie bedeutender Thronfolger seit dem Mittelalter. Die einzelnen Tabellen beginnen entweder mit der Ausrufung zum Königreich… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich II. (Brabant) — Heinrich II., Herzog von Brabant, Darstellung um 1600 Heinrich II. (französisch: Henri II de Brabant, niederländisch: Hendrik II van Brabant) (* 1207; † 1. Februar 1248 in Löwen) war Herzog von Brabant und Niederlothringen seit dem Tod seines… …   Deutsch Wikipedia

  • Elisabeth von Brandenburg (Thüringen) — Elisabeth von Brandenburg (* um 1206; † 1231) war Landgräfin von Thüringen. Sie wurde als Tochter von Markgraf Albrecht II. von Brandenburg und dessen Gemahlin Mathilde von Groitzsch, Tochter des Grafen Konrad von Groitzsch aus dem Geschlecht der …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm II. von Flandern — Wilhelm II. (* 1224; † 6. Juni 1251) war ab 1231 als Wilhelm III. Herr von Dampierre. Als Wilhelm II. wurde er 1247 Graf von Flandern. Er war der Sohn von Gräfin Margarete II. und Wilhelm II. von Dampierre. Seine Mutter ging die Ehe mit Wilhelm… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”