Beatriz de Estrada

Beatriz de Estrada (* um 1524 in Ciudad Real, Spanien; † 1590 in Mexiko-Stadt) genannt „la Santa“ (span. „die Heilige“). Sie war die jüngste Tochter des Schatzmeisters des Königreiches von Neu-Galicien, Alonso de Estrada (1470-1530) und von Marina Flores Gutiérrez de la Caballería.

Ihr Vater wurde am Hofe von Aragón erzogen und es wird angenommen er sein ein iligitimer Sohn von Ferdinand II. (Aragón) gewesen. Ihre Mutter kam aus einer kryptojüdischen Familie, die Gutiérrez de la Caballería, die zu den höchsten Rängen der Aristokratie an den Königshöfen von Aragon und Kastilien gehörten. König Karl I. von Spanien sandte ihren Vater nach Neu-Galicien, um die mögliche Misswirtschaft von Hernán Cortés zu kontrollieren. Und auch im Königreich Neu-Galicien gehörten die Estradas schnell zu den politisch mächtigsten und wohlhabendsten des neu gegründeten Reiches an.

Beatriz de Estrada heiratete 1539 Francisco Vásquez de Coronado und im gleichen Jahr wurde er von Antonio de Mendoza zum Gouverneur von Neu-Galicien ernannt. Beatriz de Estrada und Francisco Vásquez de Coronado hatten einen Sohn und vier Töchter.

Expedition ihres Ehemanns

Francisco Vásquez de Coronado wurde 1538 zum Stadtrat von Mexiko-Stadt und danach zum Gouverneur von Neu-Galicien ernannt. In dieser Provinz waren damals die vier Städte Guadalajara, Compostela, Purificación, und Culiacán bewohnt. Am 6. Januar 1540 ernannte der Vizekönig von Neuspanien, Antonio de Mendoza seinen Freund, Francisco Vásquez de Coronado, zum Befehlshaber einer Entdeckungsreise zu den Sieben Städten von Cibola. Er sollte die Armee mit 350 Spaniern, 300 Indianern und 1000 Sklaven sowie etwa 1500 Tieren dorthin führen. Beatriz begleitete ihren Mann auf dieser Reise gemäß dem Sittenkodex der Zeit nicht. Das Geld der Familie Estrada deckte ungefähr ein Drittel der Kosten dieser Entdeckungsreise. Die Investition zahlte sich jedoch nicht aus, weil Coronado kein transportfähiges Gold fand. Nach seiner Rückkehr musste sich Coronado vor Gericht für den Fehlschlag verantworten.

Doch die guten Beziehungen seiner Frau schützten ihn.

Bibliographie

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alonso de Estrada (gobernador) — Alonso de Estrada (Ciudad Real, 1470 Veracruz[cita requerida], 1530), noble español. Tesorero y Gobernador de la Nueva España. Contenido 1 Biografía 2 Familia 2.1 Ascendencia …   Wikipedia Español

  • Estrada — ist der Familienname folgender Personen: Arturo Estrada Hernández (* 1925), mexikanischer Künstler Beatriz de Estrada (1524?–1590), mexikanische Frau des Schatzmeisters von Neuspanien Carlos Estrada (Komponist) (1909–1970), uruguayischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Beatriz Lockhart — (* 17. Januar 1944 in Montevideo[1]) ist eine uruguayische Komponistin und Pianistin. Lockhart war am Konservatorium La Lira Schülerin von Emilia Conti. 1959 trat sie ins Conservatorio Nacional ein, wo sie Komposition bei Carlos Estrada und… …   Deutsch Wikipedia

  • Francisco Vázquez de Coronado — y Luján (Born in 1510 ndash; Died on September 22, 1554) was a Spanish conquistador, who visited New Mexico and other parts of what are now the southwestern United States between 1540 and 1542. He was born in Salamanca, Spain, the second son of… …   Wikipedia

  • Francisco Vásquez de Coronado — The title of this article contains the character á. Where it is unavailable or not desired, the name may be represented as Francisco Vasquez de Coronado. This name uses Spanish naming customs; the first or paternal family name is Vásquez de… …   Wikipedia

  • Francisco Vasquez de Coronado — Francisco Vásquez de Coronado (* 1510 in Salamanca; † 22. August 1554 in Mexiko Stadt) war ein spanischer Conquistador. Coronados Weg nach Norden Illustration nach einem Historiengemälde von Frederic Remington, entstanden 1898, zerstört 1908 …   Deutsch Wikipedia

  • Francisco Vázquez de Coronado — Francisco Vásquez de Coronado (* 1510 in Salamanca; † 22. August 1554 in Mexiko Stadt) war ein spanischer Conquistador. Coronados Weg nach Norden Illustration nach einem Historiengemälde von Frederic Remington, entstanden 1898, zerstört 1908 …   Deutsch Wikipedia

  • Francisco de Coronado — Francisco Vásquez de Coronado (* 1510 in Salamanca; † 22. August 1554 in Mexiko Stadt) war ein spanischer Conquistador. Coronados Weg nach Norden Illustration nach einem Historiengemälde von Frederic Remington, entstanden 1898, zerstört 1908 …   Deutsch Wikipedia

  • Francisco Vásquez de Coronado — (* 1510 in Salamanca; † 22. August 1554 in Mexiko Stadt) war ein spanischer Conquistador. Coronados Weg nach Norden Illustration nach einem Historiengemälde von Frederic Remington, entstanden 1898, zerstört 1908 …   Deutsch Wikipedia

  • Juicios por delitos de lesa humanidad en Argentina — Este artículo o sección sobre derecho necesita ser wikificado con un formato acorde a las convenciones de estilo. Por favor, edítalo para que las cumpla. Mientras tanto, no elimines este aviso puesto el 3 de febrero de 2011. También puedes …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”