Beauftragter der Königin
Professor R. Kranenburg (links), der Beauftragte der Königin in der Provinz Nordholland, ernennt den Bürgermeister von Zaanstad, R. Laan (PvdA), 1974

Der Beauftragte der Königin (niederländisch: Commissaris van de Koningin) steht im Politischen System der Niederlande an der Spitze einer Provinz. Zusammen mit den sogenannten Deputierten (gewählt vom Provinziallandtag, Provinciale Staten) bildet er das college van Gedeputeerde Staten, das eigentliche Leitungsorgan der Provinz. Der Beauftragte der Königin vertritt ferner das Reich innerhalb der Provinz.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Bis 1850 hieß der Titel Gouverneur des Konings, wie man inoffiziell immer noch in der Provinz Limburg sagt. Während der deutschen Besatzung (1940-1945) wurden fast alle Beauftragten der Königin entlassen, der Titel hieß in dieser Zeit Commissaris der Provincie. Die frühere Form des Titels, Commissaris der Koningin, wird seit den 1980er Jahren verstärkt ersetzt durch Commissaris van de Koningin.

Ernennung und Amt

Der Sozialdemokrat Leen Verbeek, seit 2008 Beauftragter der Königin in Flevoland, war zuvor Bürgermeister von Purmerend (Noordholland).

Der Beauftragte der Königin wird von der niederländischen Regierung ernannt, de facto vom Innenminister. Eine Amtsperiode dauert sechs Jahre, mit der Möglichkeit der Erneuerung. Nur die Regierung kann den Beauftragten entlassen, es ist aber auch nicht unüblich, dass ein Beauftragter aus Gründen der persönlichen Karriereplanung zurücktritt.

Häufig handelt es sich um ein ehemaliges Regierungsmitglied, einen höheren Beamten, Universitätsrektor, Parlamentarier oder Bürgermeister. Die Regierung berücksichtigt bei der Ernennung in etwa die politische Machtverteilung im nationalen Parlament. Im Jahre 2009 gehörten fünf Beauftragte den Christdemokraten an, vier den Rechtsliberalen, drei den Sozialdemokraten. Zwei von ihnen sind Frauen.

Es haben sich politische Erbhöfe gebildet. Die Provinz Friesland beispielsweise hat seit dem Zweiten Weltkrieg mit einer Ausnahme nur Politiker der rechtsliberalen VVD als commissaris gehabt. In katholischen Provinzen wie Noord-Brabant, Overijssel und Limburg ist der commissaris ein KVP- bzw. CDA-Politiker, in Noord-Holland und Drenthe ein Sozialdemokrat. Eine größere Abwechslung der politischen Farbe nach gab es etwa in Utrecht. Da die politische Ausrichtung im Provinzparlament nur teilweise von Bedeutung ist, kommen manchmal auch Politiker kleinerer Parteien wie D66 zum Zuge.

Die Amtsbefugnisse des Beauftragten liegen vor allem auf dem Gebiet der öffentlichen Ordnung, beispielsweise ist er bei Katastrophen, die Gemeindegrenzen überschreiten, der verantwortliche Koordinator der Hilfeleistungen.

Einordnung und Kritik

Der Beauftragte der Königin ist nicht mit einem deutschen Ministerpräsidenten zu vergleichen, sondern eher mit einem Präsidenten eines Regierungsbezirkes innerhalb eines deutschen Bundeslandes.

Anders als beim Bürgermeisteramt, das in den Niederlanden ebenfalls durch Ernennung besetzt wird, ist die Einsetzung des Beauftragten der Königin kaum umstritten. Doch 2005 veröffentlichte ein Nachrichtenmagazin die zahlreichen Nebenjobs der Beauftragten. Die Beauftragten lehnten es ab, in Zukunft ihre Nebenjobs anzugeben, einige meinten, der anspruchsvolle Posten lasse keinen Raum für Nebenjobs.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Provinzen der Niederlande — Die niederländischen Provinzen Die Provinzen der Niederlande gehen auf alte feudale Einheiten zurück, spätestens seit der Französischen Zeit um 1800 haben sie ihre heutige Bedeutung als Verwaltungseinheiten eines Zentralstaates. Seit dem 1.… …   Deutsch Wikipedia

  • Provinzen der Niederlande — Die niederländischen Provinzen Die Provinzen der Niederlande gehen auf alte feudale Einheiten zurück, spätestens seit der Französischen Zeit um 1800 haben sie ihre heutige Bedeutung als Verwaltungseinheiten eines Zentralstaates. Seit dem 1.… …   Deutsch Wikipedia

  • Erste Kammer der Generalstaaten — Logo Parlamentsgebäude Basisdaten Sitz: Binnenhof …   Deutsch Wikipedia

  • Zweite Kammer der Generalstaaten — Plenarsaal der Zweiten Kammer Die Zweite Kammer der Generalstaaten (niederländisch: Tweede Kamer der Staten Generaal, Aussprac …   Deutsch Wikipedia

  • Flaggen und Wappen der Provinzen der Niederlande — Diese Liste zeigt und erläutert die Flaggen und Wappen der niederländischen Provinzen. Inhaltsverzeichnis 1 Gestaltung 2 Liste 3 Siehe auch 4 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der niederländischen Ministerpräsidenten — Diese Liste enthält alle Ministerpräsidenten der Niederlande seit 1848. Vorsitzende des Ministerrats (Titel ab 1815) 1848 1848 : Gerrit Graf Schimmelpenninck 1848 : Dirk Donker Curtius 1848 1849 : Jacob de Kempenaer 1849 1853  …   Deutsch Wikipedia

  • Chronik der Attentate — Von jeher werden Attentate auf prominente einflussreiche Personen verübt. Oft sind diese Anschläge politisch motiviert und zielen auf eine für den Attentäter günstige Veränderung seiner Situation ab. Die Chronik der Attentate listet die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Attentate — Von jeher werden Attentate auf prominente einflussreiche Personen verübt. Oft sind diese Anschläge politisch motiviert und zielen auf eine für den Attentäter günstige Veränderung seiner Situation ab. Die Chronik der Attentate listet die… …   Deutsch Wikipedia

  • Vereinigte Föderation der Planeten — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Vereinte Föderation der Planeten — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”