Beauharnais

Die Beauharnais sind eine Familie des französischen Adels, die seit dem 14. Jahrhundert im Orléanais nachweisbar ist. In der Französischen Revolution spielten Mitglieder der Familie eine große Rolle, erst recht im darauffolgenden Kaiserreich, und sie wussten diese Stellung im 19. Jahrhundert zu nutzen und sogar auszubauen.

Wesentliche Mitglieder der Familie sind:

  1. Claude de Beauharnais (1680–1738)
    1. François de Beauharnais (1714–1799), Marquis de La Ferté Beauharnais, Gouverneur von Martinique, Guadeloupe etc.
      1. François de Beauharnais (1756–1823), Generalleutnant und Botschafter
        1. Emilie Louise de Beauharnais ∞ 1798 Antoine Chamant, Graf von Lavalette
      2. Alexandre, Vicomte de Beauharnais (1760–1794), guillotiniert ∞ Marie Rose Joséphine Tascher de la Pagerie (1763–1814), die 1796 Napoleon Bonaparte heiratet und 1804 Kaiserin der Franzosen wird (und ihre beiden Kinder zu Stiefkindern des Kaisers)
        1. Eugène de Beauharnais (1781–1824), Vizekönig von Italien, Fürst von Venedig, Großherzog von Frankfurt, Herzog von Leuchtenberg, Fürst von Eichstätt, Erzkanzler des französischen Kaiserreichs
          1. Carolina Clotilde (1806)
          2. Joséphine de Beauharnais (1807–1876) ∞ König Oskar I. (Schweden)
          3. Eugènie de Beauharnais (1808–1847) ∞ Konstantin (Hohenzollern-Hechingen) (1801–1869)
          4. Auguste de Beauharnais (1810–1835), 2. Herzog von Leuchtenberg ∞ Königin Maria II. (Portugal)
          5. Amélie de Beauharnais (1812–1873) ∞ König Peter IV. (Portugal) (1798–1834)
          6. Théodolinde de Beauharnais (1814–1857) ∞ Herzog Wilhelm von Urach (1810–1869)
          7. Maximilian de Beauharnais (1817–1852), 3. Herzog von Leuchtenberg ∞ Marija Nikolajewna Romanowa (1819–1876), Großfürstin von Russland, Tochter von Zar Nikolaus I. (Russland) (1796–1855)
            1. Maria de Beauharnais (1841–1914) ∞ Prinz Wilhelm von Baden (1829–1897)
            2. Nikolaus de Beauharnais (1843–1890), 4. Herzog von Leuchtenberg seit 1852
            3. Eugenie de Beauharnais (1845–1925) ∞ Alexander von Oldenburg (1844–1932), Sohn von Peter von Oldenburg (1812–1881)
            4. Eugène de Beauharnais (1847–1901), 5. Herzog von Leuchtenberg seit 1890
            5. Georg de Beauharnais (1852–1912), 6. Herzog von Leuchtenberg seit 1901, russ. General
              1. Alexander de Beauharnais (1881–1942), 7. Herzog von Leuchtenberg seit 1912
        2. Hortense de Beauharnais (1783–1837) ∞ Louis Bonaparte (1778–1846), König von Holland – beide sind die Eltern von Kaiser Napoléon III.
          -> siehe auch Stammliste der Bonaparte
    2. Claude de Beauharnais (1717–1784), Comte des Roches Baritaud, Seeoffizier ∞ 1753 Marie Anna Françoise Mouchard (1738–1813), die als Dichterin unter ihrem Ehenamen Fanny de Beauharnais bekannt wurde
      1. Claude de Beauharnais (1756–1819), Pair de France
        1. Stéphanie de Beauharnais (1789–1860), Adoptivtochter Napoleons ∞ Großherzog Karl Ludwig Friedrich (Baden) (1786–1818)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beauharnais — Beauharnais, Josephine de * * * (as used in expressions) Beauharnais, (Eugénie) Hortense de Beauharnais, Alexandre, vizconde de Beauharnais, Eugène de …   Enciclopedia Universal

  • Beauharnais —   [boar nɛ], französisches Adelsgeschlecht, seit Ende des 14. Jahrhunderts im Orléanais nachweisbar, spaltete sich Ende des 18. Jahrhunderts in zwei Linien, von denen die jüngere durch ihre Verbindung mit der Familie Bonaparte bekannt wurde.  … …   Universal-Lexikon

  • Beauharnais — ou Beauharnois (Charles de) (1670[?] 1759) administrateur français; gouverneur général de la Nouvelle France (Canada) de 1726 à 1747. Le canal Beauharnois contribue à régulariser la navigation sur le Saint Laurent. Beauharnais (Alexandre, vicomte …   Encyclopédie Universelle

  • Beauharnais — (spr. Boarnä), der Stammvater dieser Familie war Franç. Beaurit in Orleans, der sich Anfangs des 17. Jahrh. unter dem Namen de B. in den Adelstand erheben ließ u. das große Gut Miramion besaß; die bekannten B. sind die Nachkommen zweier Brüder:… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Beauharnais — (spr. bō arnä), 1) Fanny, Comtesse de, geborne Marie Anne Françoise Mouchard, franz. Schriftstellerin, geb. 1738 in Paris, gest. daselbst 2. Juli 1813, beschäftigte sich von früher Jugend an leidenschaftlich mit Literatur, verheiratete sich 1753… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Beauharnais — (spr. boarnäh), Alexandre, Vicomte de, geb. 28. Mai 1760 auf Martinique, heiratete 1779 Josephine Tascher de la Pagerie (nachmalige Gattin Napoleons I.), 1789 Mitglied der Nationalversammlung, ward 1793 Oberbefehlshaber der Rheinarmee, unter der… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Beauharnais — (Boharnä), die Familie, stammt von einem geadelten Bürger Beaurit aus Orleans her. Historische Namen: François Marquis de B., 1756–1819, in der Nationalversammlung von 1789 einer der wenigen strengen Royalisten (daher Féal B. sans amendements);… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Beauharnais — [bō ȧr ne′] Josephine de JOSEPHINE2; see also HORTENSE2 …   English World dictionary

  • Beauharnais — Cette page explique l histoire ou répertorie les différents membres de la famille de Beauharnais. Maison de Beauharnais …   Wikipédia en Français

  • Beauharnais — /boh annrdd ne /, n. 1. Eugénie Hortense de /ue zhay nee awrdd tahonns deuh/, 1782 1837, queen of Holland: wife of Louis Bonaparte. 2. Joséphine de /zhaw zay feen deuh/, 1763 1814, empress of France 1804 09: first wife of Napoleon I. * * * (as… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”