Wechseldusche


Wechseldusche

Unter einer Wechseldusche versteht man das abwechselnde Duschen mit warmem und kaltem Wasser.

Wichtig ist dabei, mit der warmen Dusche zu beginnen, bis man sich richtig aufgewärmt fühlt. Darauf folgt von den Füßen beginnend (am weitesten weg vom Herzen) nach oben aufsteigend eine kalte Dusche. Man duscht dreimal warm und dreimal kalt, man beendet das Wechselduschen also kalt.

Durch Wechselduschen werden die Gefäße trainiert, sich schnell zu erweitern und wieder zusammen zu ziehen, wodurch man gerade im Winter nicht so schnell friert (Abhärtung). Die Durchblutung der Haut wird gesteigert. Das Immunsystem wird ähnlich wie bei der Sauna gestärkt. Wechselduschen beugt also Erkältungskrankheiten vor. Die anfängliche Abneigung gegen das kalte Duschen verliert sich meist nach wenigen Tagen und man empfindet den Wechsel dann sogar als angenehm und anregend. Bei älteren Menschen oder Personen mit Herzerkrankungen oder Problemen mit dem Blutdruck sollte auf Wechselduschen verzichtet beziehungsweise diese nur nach Absprache mit einem Arzt durchgeführt werden, da der Kreislauf durch Wechselduschen stark belastet wird. Ferner empfiehlt es sich am Anfang Extreme zu meiden, also das Wasser nicht sehr heiß oder sehr kalt zu verwenden.

Siehe auch

Weblinks

Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eisbaden — im Saarland Eisbaden in Finnland Eisbaden oder Winterbaden ist das Baden in freien Gewässern bei Wassertemperaturen von etwa 15 °C bis nahe 0 °C ist. Die exakte Bezeichnung müsste wohl Winterbaden sein, da dieser Sport sinnvollerweise im …   Deutsch Wikipedia

  • Eisschwimmen — Eisbaden im Saarland Eisbaden in Finnland Eisbaden oder Winterbaden ist das Baden in freien Gewässern bei Wassertemperaturen von etwa 15 °C bis nahe 0 °C ist. Die exakte Bezeichnung müsste wohl Winterbaden sein, da dieser Sport sinnvollerweise im …   Deutsch Wikipedia

  • Winterschwimmen — Eisbaden im Saarland Eisbaden in Finnland Eisbaden oder Winterbaden ist das Baden in freien Gewässern bei Wassertemperaturen von etwa 15 °C bis nahe 0 °C ist. Die exakte Bezeichnung müsste wohl Winterbaden sein, da dieser Sport sinnvollerweise i …   Deutsch Wikipedia

  • Abhärten — Unter Abhärtung versteht man im heutigen Sprachgebrauch Maßnahmen, die das Ziel haben, das Immunsystem des Körpers zu stärken, um ihn weniger anfällig gegen Krankheiten zu machen, vor allem gegen Erkältungen und grippale Infekte. Der Begriff war… …   Deutsch Wikipedia

  • Frühlingsmüdigkeit — Unter der Frühjahrsmüdigkeit versteht man eine verringerte Leistungsbereitschaft und Mattigkeit, die viele Menschen im Frühling erleben. Es handelt sich hierbei nicht um eine Krankheit im eigentlichen Sinne, sondern um eine durch den… …   Deutsch Wikipedia

  • Orangenschalenhaut — Bei der Cellulite (auch fälschlich Zellulitis oder Orangenhaut) handelt es sich um eine Dellenbildung der Haut, die hauptsächlich im Bereich der Oberschenkel, Oberarme, Hüften und des Gesäßes auftreten kann. Sie kommt fast ausschließlich bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Verweichlichung — Unter Abhärtung versteht man im heutigen Sprachgebrauch Maßnahmen, die das Ziel haben, das Immunsystem des Körpers zu stärken, um ihn weniger anfällig gegen Krankheiten zu machen, vor allem gegen Erkältungen und grippale Infekte. Der Begriff war… …   Deutsch Wikipedia

  • Wechselduschen — Unter einer Wechseldusche versteht man das abwechselnde Duschen mit warmem und kaltem Wasser. Wichtig ist dabei, mit der warmen Dusche zu beginnen, bis man sich richtig aufgewärmt fühlt. Darauf folgt von den Füßen beginnend (am weitesten weg vom… …   Deutsch Wikipedia

  • Winterbaden — Eisbaden im Saarland Eisbaden in Finnland Eisbaden oder Winterbade …   Deutsch Wikipedia

  • Übermüdung — Die Müdigkeit (lat. Defatigatio) ist ein Missbehagen aufgrund einer vergangenen Anstrengung, einer Krankheit oder des unterdrückten Schlafbedürfnisses. Inhaltsverzeichnis 1 Nichtorganische Müdigkeit 2 Müdigkeit als Krankheit 3 Müdigkeit bei… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.