Bebert

Paul Bebert (* 3. Oktober 1893; † 3. Mai 1976) war ein deutscher Politiker der SPD, Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft und Gewerkschaftsfunktionär.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Politik

1911 trat Bebert in die Gewerkschaftsbewegung ein und betätigte sich ab 1924 im Hauptvorstand des Baugewerkbundes.

Nach Ende des Zweiten Krieges und mit dem Beginn der englischen Besatzungszeit übernahm Bebert viele politisch und gesellschaftliche Aufgaben.

Gewerkschaft

Im Rahmen der Rückgabe eines ersten Teiles des Hamburger Gewerkschaftshauses am 14. September 1945 schlug Bebert als Vorsitzender der Hamburger Industriegewerkschaft Bau, Steine Erden die Symbole der „Deutschen Arbeitsfront“ (DAF) und das Hakenkreuz von der Hausfront des Besenbinderhofes. [1]

Neben Paul Bebert sind auch Karl Vittinghoff, Paul Nevermann, Edmund Herbst und Erich Käther Mitbegründer des gewerkschaftlich organisierten Vereins „Baugemeinschaft Besenbinderhof“.[2]

Bürgerschaft und Partei

Von 1946 bis 1949 und von 1951 bis 1961 war Bebert Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft. Er wurde im Februar 1946 in die ernannten Bürgerschaft als Mitglied der Gewerkschaftsfraktion berufen. Anschließend wurde er für die SPD in die erste gewählten Bürgerschaft der Nachkriegszeit gewählt. In der 2. Wahlperiode rückte Bebert am 4. April 1951 nach und blieb bis 1961 durchgehend Abgeordneter der Bürgerschaft.

Weitere Ämter

1945 wurde Bebert von der englischen Besatzungsmacht zum Treuhänder der „Neuen Heimat“ eingesetzt. Von 1949 bis 1952 war er in der neu entstandene Bundesrepublik weiter in diesem Amt tätig. Zudem war er von 1950 bis 1958 Aufsichtsratsmitglied beim Neuen Heim (später Neue Heimat Nord). Von 1955 bis 1961 Aufsichtsratsvorsitzender der AGEKA (Gesellschaft für gemeinnützigen Kleinwohnungsbau mbH), die an die Neue Heimat angegliedert wurde.

Er von 1946 bis 1957 Mitglied der Baudeputation.

Von 1946 an war er zudem Aufsichtsratsvorsitzender der Bauhütte Nord (bis 1957) und Aufsichtsratsvorsitzender der Baugenossenschaft Freier Gewerkschafter (bis 1961).

Einzelnachweise

  1. Verfolgte Sozialdemokraten der SPD, S. 25, am Ende des Dokuments ein Bild Beberts. (pdf)
  2. Die SPD und ihr Verein… - Brisant: Baugemeinschaft Besenbinderhof vermietet Büros an Bürgerschaftsabgeordnete Artikel im Hamburger Abendblatt vom 22. April 2005.

Weblinks und Quellen

Eintrag über Bebert im Architekturarchiv


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bébert — Série Scénario Maurice Rosy Dessin Paul Deliège Pays …   Wikipédia en Français

  • Bebert — Übernamen nach einer mitteldeutschen Bezeichnung für den Biber …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Bebert et l'omnibus — Bébert et l Omnibus Bébert et l Omnibus est un film français réalisé par Yves Robert, sorti sur les écrans en 1963. Sommaire 1 Synopsis 2 Fiche technique 3 Distribution 4 …   Wikipédia en Français

  • Bébert Et L'omnibus — est un film français réalisé par Yves Robert, sorti sur les écrans en 1963. Sommaire 1 Synopsis 2 Fiche technique 3 Distribution 4 …   Wikipédia en Français

  • Bébert et l'omnibus — est un film français réalisé par Yves Robert, sorti sur les écrans en 1963. Sommaire 1 Synopsis 2 Fiche technique 3 Distribution 4 …   Wikipédia en Français

  • Bébert et l'Omnibus — est un film français réalisé par Yves Robert, sorti sur les écrans en 1963. Sommaire 1 Synopsis 2 Fiche technique 3 Distribution 3.1 Autour …   Wikipédia en Français

  • Bébert et l'omnibus —    Comédie d Yves Robert, avec Petit Gibus, Jacques Higelin, Jean Richard, Michel Serrault.   Pays: France   Date de sortie: 1963   Technique: noir et blanc   Durée: 1 h 35    Résumé    Lors du retour des vacances, Bébert échappe à la… …   Dictionnaire mondial des Films

  • Paul Bebert — (* 3. Oktober 1893 in Hamburg; † 3. Mai 1976 ebenda) war ein deutscher Politiker der SPD, Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft und Gewerkschaftsfunktionär. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Politik 1.1 Gewerkschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Chanson en langue d'oïl — Bébert Huchait et les Vilaïnes Bétes, groupe qui se présente en langue gallèse Les chansons en langue d oïl sont une expression musicale chantée en langue d oïl. Moins célèbres peut être que les interprètes en langue française, certains artistes… …   Wikipédia en Français

  • Lapoigne et l'ogre du métro — Série Lapoigne La Série Lapoigne est une série de quatre romans pour enfants de Thierry Jonquet. Elle est principalement éditée chez Nathan dans la collection Lune Noire, avec des illustrations d Hervé Blondon. Sommaire 1 Caractéristiques… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”