Bebrütungszeit

Als Brutdauer (auch Bebrütungszeit oder Brutzeit) bezeichnet man die Zeit, die ein Küken von Beginn des Brütens bis zum Schlüpfen benötigt.

Dem Beginn des Brütens geht die Phase des Eierlegens voraus. Diese kann sich je nach Vogelart über mehrere Tage bis Wochen hinziehen, ohne dass die Eier bebrütet werden. Dadurch wird erreicht, dass die Küken alle annähernd zum gleichen Termin schlüpfen. Während des Brütens sorgt das Elterntier durch seine Körperwärme für eine gleichmäßige Temperatur der Eier. Nachdem der Embryo sich zum lebensfähigen Küken entwickelt hat, durchbricht es mit seinem Schnabel und dem darauf befindlichen Eizahn die Schale und schlüpft. Die Entwicklung eines größeren Kükens im Ei dauert länger als die eines kleineren. Dementsprechend haben größere Vogelarten eine längere Brutdauer als kleinere. Die Brutdauer eines kleineren Singvogels wie der Kohlmeise beträgt zehn bis vierzehn Tage. Ein junger Schwan benötigt ungefähr 35 Tage bis zum Schlüpfen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Apus affinis — Haussegler Haussegler (Apus affinis) über Indien Systematik Klasse: Vögel (Aves) …   Deutsch Wikipedia

  • Apus apus — Mauersegler Mauersegler (Apus apus) Systematik Klasse: Vögel (Aves) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Apus horus — Horussegler Systematik Klasse: Vögel (Aves) Ordnung: Seglervögel (Apodiformes) Familie: Segler (Apodidae) G …   Deutsch Wikipedia

  • Apus niansae — Braunsegler Systematik Klasse: Vögel (Aves) Ordnung: Seglervögel (Apodiformes) Familie: Segler (Apodidae) G …   Deutsch Wikipedia

  • Braunsegler — Systematik Klasse: Vögel (Aves) Ordnung: Seglervögel (Apodiformes) Familie: Segler (Apodidae) Gattung …   Deutsch Wikipedia

  • Brutdauer — Als Brutdauer (auch Bebrütungszeit oder Brutzeit) bezeichnet man die Zeit, die ein Küken von Beginn des Brütens bis zum Schlüpfen benötigt. Dem Beginn des Brütens geht die Phase des Eierlegens voraus. Diese kann sich je nach Vogelart über mehrere …   Deutsch Wikipedia

  • Caspar Friedrich Wolff — (* 18. Januar 1734 in Berlin; † 22. Februar 1794 in Sankt Petersburg) war ein deutscher Physiologe und einer der Begründer der modernen Embryologie. Er konnte anhand mikroskopischer Untersuchungen bei Pflanzen und Tieren die Auffassung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Gallinula chloropus — Teichralle Teichralle (Gallinula chloropus) Systematik Klasse: Vögel (Aves) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Großfußhuhn — Großfußhühner Buschhuhn (Alectura lathami) Systematik Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata) …   Deutsch Wikipedia

  • Großfußhühner — Buschhuhn (Alectura lathami) Systematik Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata) Überklasse …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”