Beccari
Odoardo Beccari

Odoardo Beccari (* 19. November 1843 in Florenz; † 25. Oktober 1920 in Florenz) war ein italienischer Reisender und Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Becc.“.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Beccari studierte in Pisa, Bologna und in den Kew-Gärten in London und ging 1865 auf Veranlassung des Weißen Rajas von Sarawak, Sir James Brooke, mit Marchese Giacomo Doria nach Borneo und sammelte besonders im nordwestlichen Teil der Insel unter anderem über 20.000 Pflanzen und 35 Orang-Utanschädel. 1868 zurückgekehrt, veröffentlichte er seine Beobachtungen in einem eigenen Journal mit dem Titel Il nuovo giornale botanico italiano. Zwei Jahre später besuchte er mit Marchese Orazio Antinori und Arturo Issel die Barka- und Bogosländer, die Assabbai und den Dahlak-Archipel in Abessinien (heute Eritrea).

1871 ging er mit dem Ornithologen Luigi Maria d'Albertis nach Neuguinea, von dort allein nach den Aru- und Kayinseln und 1873 nach Celebes. 1875 bereiste er zum zweiten Mal Neuguinea und erforschte besonders das Arfakgebirge. Nach einer dritten Expedition nach Neuguinea kehrte er 1876 nach Italien zurück.

Beccari entdeckte unter anderem die Titanenwurz (Amorphophallus titanum) mit einer der größten Blüten der Welt. Während einer Expedition im Atjer Mantior auf Sumatra beobachtete er am 6. August 1878 die Blätter sowie eine fruchtende Pflanze, am 5. September 1878 ein blühendes Exemplar dieser Art. Er schickte einige Knollen und Samen nach Florenz. Während die Knollen zugrunde gingen, keimten einige Samen aus. Von den Jungpflanzen gelangten einige an den Botanischen Garten Kew in London. Dort blühte 11 Jahre nach der Entdeckung 1889 erstmals ein Exemplar außerhalb Sumatras.

Beccari veröffentlichte seinen Fund bereits im November 1878 im Gardeners Chronicle und benannte die Pflanze Conophallus titanum. Giovanni Arcangeli gab der Art 1879 ihren derzeit gültigen wissenschaftlichen Namen Amorphophallus titanum (Becc.) Becc. ex Arcang.

Ehrentaxa

Ihm zu Ehren sind die Pflanzengattungen Beccarianthus, Beccarinda, Beccariodendron und Beccariophoenix benannt.

Schriften

  • Palme del Madagascar descritte ed illustrate. 1912–1914. 
  • Contributo alla conoscenza della palma a olio (Elaeis guineensis). 1914. 
  • Malesia; raccolta di osservazioni botaniche intorno alle piante dell'arcipelago Indo-Malese e Papuano pubblicata da Odoardo Beccari, destinata principalmente a descrivere ed illustrare le piante da esso raccolte in quelle regioni durante i viaggi eseguiti dall'anno 1865 all'anno 1878. 1916. 
  • Il genere Cocos Linn. e le palme affini. 1916. 
  • mit Joseph Francis Charles Rock: A monographic study of the genus Pritchardia. 1921. 
  • Nuova Guinea: Selebes e Molucche: diarii di viaggio. 1924. 
  • Nelle foreste di Borneo: viaggi e ricerche di un naturalista. 1982. 
  • Wanderings in the great forests of Borneo. 1989. 

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beccari — may refer to: *Andrea Beccari, Italian freestyle swimmer *Odoardo Beccari, Italian naturalist …   Wikipedia

  • Beccāri — Beccāri, Jacopo Bartol., Professor der Physik u. Chemie in Bologna, geb. 1682, st. 1766; er führte zahlreiche physikalische u. meteorologische Untersuchungen aus …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Beccāri — Beccāri, Odoardo, Reisender und Botaniker, geb. 19. Nov. 1843 in Florenz, studierte in Pisa, Bologna und in den Kew Gärten zu London, bereiste 1865–68 mit Doria Borneo und sammelte daselbst über 20,000 Pflanzen. Seine Beobachtungen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Beccari — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Le nom de Beccari a été porté par plusieurs personnalités (par ordre alphabétique) : Giacomo Bartolomeo Beccari (1682 1766), médecin et naturaliste… …   Wikipédia en Français

  • BECCARI, ARRIGO° — (1909– ), priest and teacher at the Catholic seminary in Nonantola, near Bologna, Italy; Righteous Among the Nations. In July 1942, a group of 50 Jewish children arrived at the seminary, having fled from the war zone in Dalmatia, Yugoslavia,… …   Encyclopedia of Judaism

  • Beccari's Margareta Rat — Conservation status Vulnerable (IUCN 3.1) Scientific classification K …   Wikipedia

  • Beccari's Shrew — Conservation status Least Concern (IUCN 3.1)[1] …   Wikipedia

  • Beccari's Free-tailed Bat — Conservation status Least Concern (IUCN 3.1) Scientific classification …   Wikipedia

  • Beccari's Mastiff Bat — Taxobox name = Beccari s Mastiff Bat status = LR/lc | status system = IUCN2.3 regnum = Animalia phylum = Chordata classis = Mammalia ordo = Chiroptera familia = Molossidae genus = Mormopterus species = M. beccarii binomial = Mormopterus beccarii… …   Wikipedia

  • Beccari's Sheath-Tailed Bat — Taxobox name = Beccari s Sheath tailed Bat status = LR/lc | status system = IUCN2.3 regnum = Animalia phylum = Chordata classis = Mammalia ordo = Chiroptera familia = Emballonuridae genus = Emballonura species = E. beccarii binomial = Emballonura …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”