A1 (Rumänien)

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/RO-A

Autostrada A1 in Rumänien
A1 (Rumänien)
A1 (Rumänien)
A1 (Rumänien)
A1 (Rumänien)
A1 (Rumänien)
Karte
Verlauf der A1
Basisdaten
Betreiber: CNADNR
Gesamtlänge: ~600 km geplant
  davon in Betrieb: 142 km
  davon in Bau: 221 km
  davon in Planung: ~216 km

Județe (Kreise):

Ilfov, Giurgiu, Dâmbovița, Argeș,
Vâlcea, Sibiu, Alba, Hunedoara,
Timiș, Arad

Ausbauzustand: 2x2 Fahrstreifen
Autostrada A1 Rumänien
Autostrada A1 Rumänien

Die Autostradă 1 (A1) ist eine zum Teil fertiggestellte, überwiegend im Bau und in Planung befindliche Autobahn in Rumänien. Sie wird nach ihrer Fertigstellung nach 2015 von der ungarischen M43 an der ungarischen-rumänischen Grenze nähe Nădlac über Arad, Timișoara (Temeschburg), Deva, Sibiu (Hermannstadt) und Râmnicu Vâlcea sowie Pitești bis in die Hauptstadt Bukarest führen. Die Gesamtlänge wird ca. 600 Kilometer betragen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Bereits im Jahr 1969 hatte Nicolae Ceaușescu[1] Pläne zur einem sehr dichtem Autobahnnetz in Rumänien, aus diesen Plan ging auch der in den 1960er Jahren erbauter Abschnitt Bukarest–Pitești hervor, außerdem wurde im Jahr 2000 die komplette Strecke erneuert. Zugleich ist dieser Abschnitt die erste Autobahn Rumäniens.

Bis ins ins Jahr 2007 waren 104 km befahrbar, im gleichen Jahr kam die Ortsumfahrung Pitești mit 17 km hinzu. Anfang 2009 begannen die Bauarbeiten für den 32 km langer Abschnitt Timișoara–Arad, dieser Abschnitt wird voraussichtlich bis Ende 2011 fertiggestellt sein. Ende 2010 war dann auch die 17 km lange Ortsumfahrung von Sibiu nach 7 Jahren Bauzeit befahrbar.

Aktuell sind fast alle Bauabschnitt im Bau (außer Pitești–Sibiu); die Fertigstellung dieser Abschnitte wird zum Jahr 2013 dauern.

Verlauf

Die Autostradă 1 wird von der M43 an der ungarischen-rumänischen Grenze nahe Nădlac über Arad, Timișoara, Deva, Sibiu und Râmnicu Vâlcea sowie Pitești bis in die Hauptstadt Bukarest verlaufen und damit ist sie ein Teil des Paneuropäischen Verkehrskorridors IV. Nach der Fertigstellung der Autobahn wird auf dem Streckenabschnitt Bukarest – Pitești – Râmnicu Vâlcea – Sibiu die Europastraße E81 verlaufen.

Verlauf [2]
Abschnitt Baufirma Baubeginn Fertigstellung Gesamtlänge
București−Pitești [3] 1960 1971 121 km
Pitești−Sibiu [4][5] bisher keine 117 km
Autobahnring Sibiu Vectra service SRL (Rumänien) Sommer 2003 [6] Dezember 2010 21 km
Sibiu−Orăștie [7][8] STRABAG AG (Österreich) / Straco (Rumänien) /
Studio Corona (Italien) / Impregilo (Italien)
Mai/Juni 2011 2013 82 km
Orăștie−Deva [9] STRABAG AG (Österreich) November 2010 Dezember 2012 32 km
Deva−Lugoj [10] Condotte (Italien) Mai 2011 2012 99 km
Lugoj−Timișoara [11] Condotte (Italien) Mai 2011 2012 27 km
Timișoara−Arad [11] JV FCC Construction S.A Sommer 2009 [12] Dezember 2011 42 km
Arad−Nădlac [13] Romstrade (Rumänien) /
ALPINE Bau GmbH (Deutschland)
Mai/Juni 2011 April 2013 38 km
Gesamtlänge 591 km

Finanzierung

Erst mit dem EU-Beitritt Rumäniens im Jahr 2007 ist es dank der EU-Hilfen möglich, die A1 zwischen den Abschnitten Sibiu und Nădlac zu finanzieren sowie zu realisieren. Die EU-Hilfen kommen zum größtem Teil aus dem Kohäsionsfonds und betragen insgesamt 1,4 Milliarden Euro. Die restlichen 3,2 Milliarden Euro finanziert die Regierung Rumäniens aus dem Haushalt. Aus diesem Grund hat die A1 einen Vorrang gegenüber anderen Autobahnbau-Projekten in Rumänien.

Für die Benutzung von Autobahnen und Nationalstraßen muss generell eine Vignette (rovinietă) erworben werden.

Kosten und Finanzierung [2]
Abschnitt Länge Finanzierung über
Regierung Rumänien EU über Kohäsionsfonds
Pitești−Sibiu 116 km 3 Milliarden Euro
Sibiu−Orăștie 82 km 88 Millionen Euro 500 Millionen Euro
Orăștie−Deva 32 km 69 Milionen Euro (109 Milionen Euro über die EU (ISPA))
Deva−Lugoj 27 km 196 Tausend Euro 256 Millionen Euro
Lugoj−Timișoara 54 km 7 Millionen Euro 41 Millionen Euro
Timișoarav−Arad 44 km 21 Millionen Euro 122 Millionen Euro (140 Milionen Euro über die EU (IFI))
Arad−Nădlac 38 km 92 Millionen Euro 209 Millionen Euro
Gesamtkosten 3,2 Milliarden Euro 1,4 Milliarden Euro

Bilder

Weblinks

 Commons: Autobahn 1 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. România dupa 20 de ani
  2. a b CNADNR, Compania Naţională de Autostrăzi şi Drumuri Naţionale din România
  3. Google Maps Street View
  4. Abschnitt Pitești - Sibiu Bauplan (JPG-Datei)
  5. Umweltbericht Abschnitt Pitești - Sibiu (ZIP-Datei)
  6. Artikel zur Eröffnung des Autobahnrings Sibiu
  7. Abschnitt Sibiu - Sebeș Bauplan (DWG-Datei)
  8. Abschnitt Sebeș - Orăștie Bauplan (DWG-Datei)
  9. Abschnitt Orăștie - Deva Bauplan (JPG-Datei)
  10. Abschnitt Deva - Lugoj Bauplan (DWG-Datei)
  11. a b Umweltbericht Abschnitt Nadlac - Lugoj (PDF-Datei)
  12. Artikel zum Baubeginn des Abschnittes Timișoara - Arad
  13. Abschnitt Arad - Nădlac Bauplan (DWG-Datei)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • A1 — A1, A 1 oder A 1 bezeichnet: A1, ein genormtes Papierformat (DIN 476/ISO 216), siehe Papierformat A1, den Markenauftritt der A1 Telekom Austria dem größte Festnetz und Mobilfunkanbieter in Österreich, siehe A1 Telekom Austria A1, die Abteilung 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Rumänien — România Rumänien …   Deutsch Wikipedia

  • Autobahn A1 — A1, A 1 oder A 1 bezeichnet: A1, ein genormtes Papierformat (DIN 476/ISO 216), siehe Papierformat A1, eine Mobilfunkmarke der Mobilkom Austria in Österreich, siehe Mobilkom Austria A1, die Abteilung 1 (Personalwesen) in Dienststellen der… …   Deutsch Wikipedia

  • Autostrada A1 — steht für: Autostrada A1 (Polen), eine Autobahn in Polen A1 (Italien), eine Autobahn in Italien A1 (Rumänien), eine Autobahn in Rumänien Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidu …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Autobahnen in Rumänien — Bis 2020 geplantes Autobahnnetz (Stand 2009) …   Deutsch Wikipedia

  • Ligat A1 — Datei:Israel football association.svg Die Ligat haAl (hebräisch ‏ליגת העל‎), derzeit offiziell nach dem Sponsor Ligat Toto (hebräisch ‏ליגת טוטו‎) genannt, ist die höchste Spielklasse im israelischen Fußball. Der Name Ligat haAl kann ins Deutsche …   Deutsch Wikipedia

  • A-1 — A1, A 1 oder A 1 bezeichnet: A1, ein genormtes Papierformat (DIN 476/ISO 216), siehe Papierformat A1, eine Mobilfunkmarke der Mobilkom Austria in Österreich, siehe Mobilkom Austria A1, die Abteilung 1 (Personalwesen) in Dienststellen der… …   Deutsch Wikipedia

  • A 1 — A1, A 1 oder A 1 bezeichnet: A1, ein genormtes Papierformat (DIN 476/ISO 216), siehe Papierformat A1, eine Mobilfunkmarke der Mobilkom Austria in Österreich, siehe Mobilkom Austria A1, die Abteilung 1 (Personalwesen) in Dienststellen der… …   Deutsch Wikipedia

  • Autobahn 1 — A1, A 1 oder A 1 bezeichnet: A1, ein genormtes Papierformat (DIN 476/ISO 216), siehe Papierformat A1, eine Mobilfunkmarke der Mobilkom Austria in Österreich, siehe Mobilkom Austria A1, die Abteilung 1 (Personalwesen) in Dienststellen der… …   Deutsch Wikipedia

  • Α1 — A1, A 1 oder A 1 bezeichnet: A1, ein genormtes Papierformat (DIN 476/ISO 216), siehe Papierformat A1, eine Mobilfunkmarke der Mobilkom Austria in Österreich, siehe Mobilkom Austria A1, die Abteilung 1 (Personalwesen) in Dienststellen der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”