Becken des Guadalquivir
37.833333333333-6.7305555555556
Becken des Guadalquivir (Spanien)
Becken des Guadalquivir
Becken des Guadalquivir

Das Becken des Guadalquivir liegt in Andalusien zwischen der Sierra Morena und der Betischen Kordillere, und ist geologisch ein jungtertiäres Molassebecken, das vom Fluss Guadalquivir durchzogen wird. Ablagerungen aus dem Miozän und Pliozän, den jüngsten Epochen des Tertiär, werden hiermit bezeichnet: Abtragungsschutt von den Bergen, vor allem aber marine Sedimente füllen dieses Becken.

Die Küste lag in Andalusien vor 2000 Jahren, wie die Beschreibungen der römischen Geografen zeigen, viel weiter landeinwärts als heute. Sie wurde erst im Verlauf der Zeit durch die Auffüllung mit Sedimenten immer weiter nach außen verschoben. Hierdurch entstanden die marismas, flache, periodisch überschwemmte Feuchtgebiete, die zu den interessantesten Lebensräumen Andalusiens gehören.

Im Becken des Guadalquivir liegt Spaniens ältester Nationalpark Coto de Doñana, der aus Marismas, Dünen und Wäldern besteht und ein Vogelparadies ist.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andalusien —   Comunidad Autónoma de Andalucía (kast.)   Andalusien Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Pyrenäenhalbinsel — Lage der Iberischen Halbinsel in Europa (rot) Die Positionen der verschiedenen Länder/Territorien …   Deutsch Wikipedia

  • Iberische Halbinsel — w1 Iberische Halbinsel Die Positionen der verschiedenen Länder/Territorien Gewässer 1 Atlantischer Ozean …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Flüsse in Spanien — Die Liste der Flüsse in Spanien enthält die Flusssysteme mit Nebenflüssen über 100 km der Iberischen Halbinsel – soweit sie nicht komplett auf portugiesischem Boden liegen. Inhaltsverzeichnis 1 Nach Flusssystemen 1.1 Flusssystem Ebro 1.2… …   Deutsch Wikipedia

  • Spanĭen — (hierzu die Karte »Spanien und Portugal«), Königreich in Südwesteuropa, nimmt dea größten Teil der Pyrenäischen Halbinsel ein und erstreckt sich zwischen 36° 43°47 nördl. Br. und 9°18 westl. bis 3°20 östl. L. S. (span. España, franz. Espagne, lat …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Spanien — Reino de España Königreich Spanien …   Deutsch Wikipedia

  • Jaén —   [xa en],    1) Hauptstadt der Provinz Jaén in Andalusien, Spanien, südlich des Guadalquivir, am Fuß des von einer mächtigen maurischen Burganlage gekrönten Hügels Santa Catalina, 573 m über dem Meeresspiegel, 110 000 Einwohner; Bischofssitz… …   Universal-Lexikon

  • Deutschland — In Deutschland sind fast sämtliche Gebirgsformationen vertreten. Die Gesteine der archäischen Formation (Gneis, Glimmerschiefer etc.) kommen in Schlesien (Isergebirge, Riesengebirge, Glatzer Gebirge), im sächsischen Erzgebirge, im Thüringer Wald …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Eurōpa — (hierzu die Karten: »Europa. Fluß und Gebirgssysteme« und »Politische Übersicht«), einer der fünf Erdteile, der kleinste der drei, welche die Alte Welt bilden. Übersicht des Inhalts: Name, Weltstellung und Grenzen. E. ist seiner Gliederung wie… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sevilla [1] — Sevilla, 1) Provinz im Königreiche Spanien, Theil von Andalusien, zwischen den Provinzen Huelba, Bajadoz, Cordova, Malaga u. Cadiz u. dem Atlantischen Meere, 249,94 QM.; ist im Innern eben, im Norden u. Süden gebirgig durch die östlichen… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”