Becker-Kanone

Die Becker-Kanone war eine automatische Kanone für 20 x 70 mm Geschosse.

Beschreibung

Es handelte sich um einen Rückstoßlader mit unverriegeltem Masseverschluss, der auch als bewegliche Kanone in schwere Flugzeuge eingebaut wurde. Auf ein Dreibein montiert wurde sie gegen Panzer und Flugzeuge eingesetzt. Sie wurde von Hand gerichtet, das Magazin fasste zwölf Schuss. Während des ersten Weltkrieges wurde sie ausschließlich von Truppen des Deutschen Reichs eingesetzt.

Geschichte

Sie wurde 1914 im 1908 gegründeten Stahlwerk Reinhold Becker in Willich entwickelt. Aus Geheimhaltungsgründen wurden in Preußen Waffen nicht patentiert. Die Becker-Kanone wurde 1919 für die Maschinenbau AG Seebach (SEMAG) bei Oerlikon-Bührle zum Patent angemeldet. 1923 wurde die Werkzeugmaschinenfabrik Oerlikon von der Werkzeugmaschinenfabrik Magdeburg GmbH [1] aufgekauft und Emil Georg Bührle als Direktor eingesetzt. 1924 wurde die SEMAG, welche sich neben Werkzeugmaschinenfabrik Oerlikon befand, liquidiert und diese erwarb aus der Konkursmasse der SEMAG das Patent an der Becker Kanone[2].

1927 hatte die Werkzeugmaschinenfabrik Oerlikon aus der Beckerkanone die 20-mm-Oerlikon-Kanone entwickelt.

Einzelnachweise

  1. Junkerswerk Magdeburg Geschichtlicher Abriss
  2. Schweizer Industrielle Emil Bührle

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 20-mm-Oerlikon-Kanone — Oerlikon 20 mm Flak an Bord des Museumsschiffs HMAS Castlemaine Die 20 mm Oerlikon Kanone war eine Flugabwehrkanone des Schweizer Unternehmens Oerlikon. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Oerlikon FF — Die Oerlikon FF basierte auf einer 20 mm Maschinenkanone, welche im Ersten Weltkrieg vom deutschen Ingenieur Reinhold Becker als Becker Kanone entwickelt wurde. In den späten zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts wurde die Waffe von… …   Deutsch Wikipedia

  • AEG. G.III — AEG G Typen Typ …   Deutsch Wikipedia

  • AEG G-Typen — AEG G Typen …   Deutsch Wikipedia

  • AEG G.I — AEG G Typen Typ …   Deutsch Wikipedia

  • AEG G.II — AEG G Typen Typ …   Deutsch Wikipedia

  • AEG G.III — AEG G Typen Typ …   Deutsch Wikipedia

  • AEG G.IV — AEG G Typen Typ …   Deutsch Wikipedia

  • AEG G.V — AEG G Typen Typ …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Flugabwehrkanonen — 20 mm Flakvierling 38 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”