Becker Joest Volk Verlag

Der Becker Joest Volk Verlag (BJVV) ist ein deutscher Verlag. Er wurde 2003 von dem Gartenfotografen Jürgen Becker und den beiden Werbeagentur-Inhabern Ralf Joest und H.-E. Volk in Hilden im Rheinland gegründet.

Veröffentlichungen

Der BJVV verlegt pro Jahr etwa fünf bis zehn Titel aus den Bereichen Gartenarchitektur, Gartenkunst und Gartengestaltung sowie Kunstausstellungskataloge. Neben den in Spezialdruckverfahren produzierten Bildbänden entstehen jährlich mehrere Kalender zu Gartenthemen.

Zu den Autoren des Verlages gehören die Fotografen Gary Rogers, Ferdinand Graf von Luckner, Nik Barlo, Ursel Borstell, Jürgen Becker und die Textautoren Modeste Herweg, Gisela Keil, Wolfgang Hensel und Ulrich Timm.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Urban Art (group) — Urban Art is an artistic duo active in Germany and Poland. Its founders, Marek Pisarsky (born in 1956 in Ruda Śląska, Poland) and Anne Peschken (born in 1966 in Montreal, Canada) collaborate since 1988 on various artistic and curatorial projects …   Wikipedia

  • Coellen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Cöln — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • DE CGN — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Köln am Rhein — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Barbarossaplatz — Plan Köln 1888 A. C. Greven mit Pferdebahn Ausschnitt. Rathenauplatz und Hohenstaufenring um 1910 (Königsplatz) Die Ringe sind eine auf dem Areal der 1882 …   Deutsch Wikipedia

  • Chlodwigplatz — Plan Köln 1888 A. C. Greven mit Pferdebahn Ausschnitt. Rathenauplatz und Hohenstaufenring um 1910 (Königsplatz) Die Ringe sind eine auf dem Areal der 1882 …   Deutsch Wikipedia

  • Ebertplatz — Plan Köln 1888 A. C. Greven mit Pferdebahn Ausschnitt. Rathenauplatz und Hohenstaufenring um 1910 (Königsplatz) Die Ringe sind eine auf dem Areal der 1882 …   Deutsch Wikipedia

  • Zülpicher Platz — Plan Köln 1888 A. C. Greven mit Pferdebahn Ausschnitt. Rathenauplatz und Hohenstaufenring um 1910 (Königsplatz) Die Ringe sind eine auf dem Areal der 1882 …   Deutsch Wikipedia

  • Kölner Ringe — Die Ringe sind eine auf dem Areal der 1882 geschleiften Bollwerke der Kölner Stadtmauer rund um die Altstadt im linksrheinischen Köln verlaufende circa sechs Kilometer lange Boulevardstraße. Sie und die dazwischengeschalteten Plätze der Neustadt… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”