Bedeutungserweiterung

Bedeutungserweiterungen als Fachbegriff aus der Linguistik, insbesondere der Sprachkontaktforschung, bezeichnet eine Art des Auftretens eines semantischen Transfers. Dabei bekommen Wörter im Sinne eines Bedeutungswandels eine zusätzliche Bedeutung.

Das passiert häufig bei etymologisch verwandten Wörtern in zwei Sprachen. Je näher die Sprachen miteinander verwandt sind, desto mehr gemeinsamen Erbwortschatz haben sie.

So gibt es zum Beispiel im namibianischen Deutsch sehr oft Bedeutungserweiterungen, weil sehr viele Wörter des Deutschen und des Afrikaansen eine gemeinsame Herkunft haben.[1]

Einzelnachweise

  1. RIEHL, Claudia Maria (2009): Sprachkontaktforschung: Eine Einführung, Narr, Tübingen, S. 97 – 98

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bedeutungserweiterung — Be|deu|tungs|er|wei|te|rung, die (Sprachwiss.): Erweiterung der Wortbedeutung. * * * Be|deu|tungs|er|wei|te|rung, die (Sprachw.): Erweiterung der Wortbedeutung …   Universal-Lexikon

  • Bedeutungsumkehr — Bedeutungswandel ist neben Wortbildung und Entlehnung eines der drei Hauptverfahren des Bezeichnungswandels, der Gegenstand der Historischen Onomasiologie ist. Der Bedeutungswandel kann bis zur Bedeutungsumkehr führen. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Bedeutungsverbesserung — Bedeutungswandel ist neben Wortbildung und Entlehnung eines der drei Hauptverfahren des Bezeichnungswandels, der Gegenstand der Historischen Onomasiologie ist. Der Bedeutungswandel kann bis zur Bedeutungsumkehr führen. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Bedeutungsverengung — Bedeutungswandel ist neben Wortbildung und Entlehnung eines der drei Hauptverfahren des Bezeichnungswandels, der Gegenstand der Historischen Onomasiologie ist. Der Bedeutungswandel kann bis zur Bedeutungsumkehr führen. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Bedeutungsverschiebung — Bedeutungswandel ist neben Wortbildung und Entlehnung eines der drei Hauptverfahren des Bezeichnungswandels, der Gegenstand der Historischen Onomasiologie ist. Der Bedeutungswandel kann bis zur Bedeutungsumkehr führen. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Bedeutungsverschlechterung — Bedeutungswandel ist neben Wortbildung und Entlehnung eines der drei Hauptverfahren des Bezeichnungswandels, der Gegenstand der Historischen Onomasiologie ist. Der Bedeutungswandel kann bis zur Bedeutungsumkehr führen. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Bedeutungswandel — ist neben Wortbildung und Entlehnung eines der drei Hauptverfahren des Bezeichnungswandels, der Gegenstand der Historischen Onomasiologie. Der Bedeutungswandel kann bis zur Bedeutungsumkehr gehen. Inhaltsverzeichnis 1 Ursachen und Ausbreitung 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Polysem — Polysemie bezeichnet in den Sprachwissenschaften ein Wort bzw. ein sprachliches Zeichen, das für verschiedene Begriffe steht, in Unterscheidung zur Homonymie aber primär in Ausdifferenzierung eines gemeinsamen semantischen Zusammenhangs. Dort, wo …   Deutsch Wikipedia

  • Polysemie — Die Polysemie (vom griechischen πολύς für „viel“ oder „mehrere“ und σῆμα für „Zeichen“) bezeichnet in den Sprachwissenschaften – ähnlich wie die Mehrdeutigkeit – ein Wort oder ein sprachliches Zeichen, welches für verschiedene Begriffe steht, in… …   Deutsch Wikipedia

  • Bedeutungsübernahme — Eine Bedeutungsübernahme als Fachbegriff aus der Linguistik, insbesondere der Sprachkontaktforschung, ist ein semantischer Transfer, das heißt, dass Bedeutungen der Kontaktsprache auf heimische Wörter übertragen werden. Bei nahe verwandten… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”