Bedrohte Sprache

Als bedrohte Sprache gilt eine Sprache, wenn die Zahl ihrer Sprecher so gering ist, dass sie möglicherweise in absehbarer Zeit außer Gebrauch kommt, ihr also der Sprachtod droht. Viele der etwa 6900 Sprachen, die auf unserem Planeten noch gesprochen werden, sind vom Aussterben bedroht. [1] [2] Eine optimistische Schätzung geht davon aus, dass etwa 30 % aller Sprachen im 21. Jahrhundert verschwinden werden, nach einer pessimistischen Schätzung sind es 90 %.

Weltweit werden etwa 4.000 der 7.000 gesprochenen Sprachen von indigenen Völker gesprochen, die selbst wiederum nur 5 Prozent der Weltbevölkerung darstellen. Das Aussterben dieser Gruppen führt auch zum Aussterben vieler Sprachen. 2010 beispielsweise starb die letzte Sprecherin der Bo-Sprache, einer über 55.000 Jahre alten Sprache. [3]

Begriffliches

Es gibt verschiedene Grade der Bedrohung. Obwohl die diesbezüglichen Termini unterschiedlich verwendet werden, gibt die folgende Liste eine grobe Orientierung:

  1. Potenziell gefährdet: Eine Sprache mit einer relativ hohen Sprecherzahl, die mindestens in großen Teilen ihres Verbreitungsgebiets auch an die jüngeren Generationen weitergegeben wird. Die Sprache ist jedoch z. B. nicht offizielle Verwaltungssprache oder sie ist im Bildungswesen nicht präsent. Beispiele: Kurdisch, Weißrussisch, Quechua, Aymara, Tibetisch
  2. Gefährdet: Die Sprache wird zwar noch an die jüngere Generation weitergegeben, aber nur noch in einem kleinen Teil des Verbreitungsgebiets. Beispiele: Obersorbisch, Sardisch, Walisisch, Mayathan (yukatekisches Maya), Nahuatl, Aramäisch
  3. Ernsthaft gefährdet: Eine Weitergabe an die jüngere Generation erfolgt nur noch ausnahmsweise. Die wenigen nachwachsenden Sprecher beherrschen die dominierende Sprache deutlich besser. Beispiele: Saterfriesisch, Niedersorbisch, Bretonisch, Matlatzinca, Jaqaru
  4. Moribund: Es gibt, eventuell mit Ausnahme weniger Halbsprecher, nur noch ältere Sprecher. Die Sprecherzahl ist so niedrig, dass ein Überleben der Sprache äußerst unwahrscheinlich ist. Beispiele: Livisch, zahlreiche indianische Sprachen (z. B. Nawat (Pipil), Itzá-Maya), zahlreiche australische Sprachen.

Diese Kategorien der Bedrohung (Gefährdung) können für eine Sprache auch regional bzw. auf ein bestimmtes Staatsgebiet angewandt werden. So sind viele Sprachen, die in ihrem hauptsächlichen Sprachgebiet stabil sind und auf Kosten von Minderheitensprachen expandieren, anderswo selbst als Minderheitensprache ernsthaft bedroht oder moribund, so z. B. das Deutsche in Tschechien, Polen und Frankreich (Elsass), das Slowenische in Österreich (Kärnten) oder das Spanische auf den Philippinen.

Einzelnachweise

  1. Liste bedrohter Sprachen
  2. Liste aussterbender und ausgestorbener Sprachen
  3. Das Aussterben indigener Sprachen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • bedrohte Völker — bedrohte Völker,   von Menschenrechtsorganisationen in die politische Diskussion eingeführter Oberbegriff für meist kleine, benachteiligte oder in ihrer Existenz gefährdete Sprach und Kulturgemeinschaften. Diese werden von der… …   Universal-Lexikon

  • Finno-ugrische Sprache — Die finnougrischen Sprachen (auch finnugrische oder ugro finnische Sprachen) bilden zusammen mit dem samojedischen Zweig die uralische Sprachfamilie. Die finnougrischen Sprachen gliedern sich in zwei Zweige: den finnischen und den ugrischen Zweig …   Deutsch Wikipedia

  • Internationale Sprache — Esperanto Projektautor Ludwik Lejzer Zamenhof Jahr der Veröffentlichung 1887 Sprecher 200 bis 2.000 Muttersprachler[1]; verschiedene Schätzungen für Esperanto als Zweitsprache, z. B. 500.000[2] und 2 Millionen …   Deutsch Wikipedia

  • Maorische Sprache — Māori (Te Reo Māori) Gesprochen in Neuseeland Sprecher 157.000 (2006) Linguistische Klassifikation Austronesische Sprachen Polynesische Sprachen östliche polynesische Sprachen Māori …   Deutsch Wikipedia

  • Giljakische Sprache — Das Niwchische (oder veraltet Giljakische) wird von etwa 700 Niwchen gesprochen, die in Russland an der Mündung des Amur und auf der Insel Sachalin leben. Niwchisch ist eine isolierte Sprache, also mit keiner anderen bekannten Sprache genetisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Nivchische Sprache — Das Niwchische (oder veraltet Giljakische) wird von etwa 700 Niwchen gesprochen, die in Russland an der Mündung des Amur und auf der Insel Sachalin leben. Niwchisch ist eine isolierte Sprache, also mit keiner anderen bekannten Sprache genetisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Niwchische Sprache — Das Niwchische (oder veraltet Giljakische) wird von etwa 700 Niwchen gesprochen, die in Russland an der Mündung des Amur und auf der Insel Sachalin leben. Niwchisch ist eine isolierte Sprache, also mit keiner anderen bekannten Sprache genetisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Istro-Romanische Sprache — Istriotisch Gesprochen in Kroatien Sprecher 1.000 Linguistische Klassifikation Indogermanisch Italisch Romanisch Istriotisch …   Deutsch Wikipedia

  • Istroromanische Sprache — Istriotisch Gesprochen in Kroatien Sprecher 1.000 Linguistische Klassifikation Indogermanisch Italisch Romanisch Istriotisch …   Deutsch Wikipedia

  • Pontische Sprache — Pontisch (ποντιακά) Gesprochen in Aserbaidschan, Deutschland, Georgien, Griechenland, Kanada, Kasachstan, Türkei, Russland, Ukraine, USA Sprecher 324.535 Ling …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”