Bedrohungs- und Auftragsangepasste Schutzzustände

Der Begriff Bedrohungs- und Auftragsangepasste Schutzzustände, kurz „BAS“, wird von der Bundeswehr verwendet.

Es gibt 5 BAS-Stufen, die angeben, welche Kleidungsstücke des Overgarment, der Persönlichen ABC-Schutzbekleidung, der Soldat anzulegen hat.

Die jeweilige BAS-Stufe wird von der übergeordneten Führung (Verbandsebene) befohlen. Ausschlaggebend hierfür ist die sogenannte Bedrohungslage. Die Bedrohungslage ergibt sich aus den Möglichkeiten des Feindes für den Einsatz von ABC-Kampfmitteln. Bereits kontaminiertes Gebiet wird im allgemeinen nicht betreten sondern wird von den ABC-Aufklärungskräften der ABC-Abwehrtruppe mit Hilfe des Spürpanzer Fuchs überwacht und nach Abklingen der Kontamination freigegeben. Die BAS-Stufen werden zum Schutz der Soldaten vor einem plötzlichen Einsatz von ABC-Kampfmitteln befohlen. Die jeweiligen BAS Stufen sind in der sog. ABC Taschenkarte detailliert beschrieben.

  • BAS 0 pers. ABC-Schutzausstattung am Mann
  • BAS 1 Overgarment sprich Oberteil und Hose angezogen und der Rest am Mann
  • BAS 2 Stiefel des Overgarment kommen dazu
  • BAS 3 Kompletter Overgarment plus Handschuhe und ABC-Schutzmaske, Kapuze auf
  • BAS 4 Poncho wird über den komplett hergestellten Anzug geworfen

Beispiel:

Der Feind verfügt über große Mengen an ABC-Waffen und hat den Einsatz dieser bereits mehrfach angedroht. Das ABC-Risiko wird von der übergeordneten Führung als "hoch" eingestuft. Deshalb befiehlt die Führung die BAS-Stufe II für alle Kräfte des Verbandes.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ABC-Abwehr aller Truppen (Bundeswehr) — Soldat unter ABC Schutz ABC Abwehr aller Truppen (ABCAbwATr) bezeichnet in der Bundeswehr alle Maßnahmen zur Reduzierung von Wirkungen atomarer, nuklearer, biologischer und chemischer Kampfmittel außerhalb der ABC Abwehrtruppe. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”