Beech Duke
Vorlage:Infobox Flugzeug/Wartung/Parameter Bild fehlt
Beechcraft 60
Typ: Geschäftsreiseflugzeug
Entwurfsland: Vereinigte Staaten von Amerika
Hersteller: Beech Aircraft Corporation
Erstflug: 29. Dezember 1966
Indienststellung: 1968
Produktionszeit: 1968-1982
Stückzahl: 584

Die Beechcraft 60 Duke ist ein zweimotoriges Flugzeug des amerikanischen Herstellers Beechcraft. Die Maschine verfügt über ein Bugrad-Einziehfahrwerk und eine Druckkabine. Die beiden Boxermotoren sind mit Turboladern bestückt. Die Kabine wird mit Druckluft von 0,32 bar versorgt.

Die Entwicklung der Beechcraft 60 begann im Frühjahr 1965. Sie war als Maschine gedacht, die die Lücke zwischen der Beechcraft Baron und der Beechcraft Queen Air schließen sollte. Am 29. Dezember 1966 startete der Prototyp zum Erstflug. Am 1. Februar 1968 erteilte die FAA die Musterzulassung.

Die Auslieferung an Kunden begann im Juli 1968. Die Beechcraft A60, die 1970 auf dem Markt kam stellte eine Weiterentwicklung mit verbesserter Druckkabine, leichteren und leistungsfähigeren Turboladern und einer verbesserten Höhenleistung dar.

Die letzte Variante der stellte die B60 dar, die 1974 eingeführt wurde. Die Inneneinrichtung wurde erneuert und die Leistungsfähigkeit durch verbesserte Turbolader nochmals gesteigert.

Die Beechcraft 60 war trotz ihrer sehr guten Leistungsdaten nur ein mäßiger Verkaufserfolg, da die komplizierte Technik einen hohen Unterhaltungsaufwand forderte. Die Produktion wurde 1982 eingestellt:

Stückzahlen

  • Beechcraft 60: 113
  • Beechcraft A60: 121
  • Beechcraft B60 350

Technische Daten (B60)

  • Pilot: 1
  • Passagiere: 5
  • Länge: 10,31 m
  • Spannweite: 11,96 m
  • Höhe: 3,76 m
  • Flügelfläche: 19,80 m²
  • Leergewicht: 1860 kg
  • Maximales Startgewicht: 3050 kg
  • Triebwerk: 2 x Lycoming TIO-541-E1C4 zu je 285 kW
  • Höchstgeschwindigkeit: 395 km/h
  • Reichweite (45min Res.): 1645 km
  • Dienstgipfelhöhe: 9144 m
  • Steigrate: 488 m/min

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beech Aircraft Corporation — Rechtsform GmbH Gründung 1932 Si …   Deutsch Wikipedia

  • Beechcraft Duke — B60 Duke Vue de l avion Type Grand tourisme/Transport léger Motorisation Moteur 2 Lycoming TIO 541 E1C4 …   Wikipédia en Français

  • Beechcraft Duke — Vorlage:Infobox Flugzeug/Wartung/Parameter Bild fehlt Beechcraft 60 Typ: Geschäftsreiseflugzeug Entwurfsland …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Godfrey — Arthur Morton Leo Godfrey (August 31 1903 ndash; March 16 1983) was an American radio and television broadcaster and entertainer who was sometimes introduced by his nickname, The Old Redhead. He was strongly identified with one of his sponsors,… …   Wikipedia

  • Adam A500 — Pour les articles homonymes, voir A500. Adam A500 Vue de l avion …   Wikipédia en Français

  • Adam M-309 CarbonAero — Adam A500 Pour les articles homonymes, voir A500. Adam A500 …   Wikipédia en Français

  • M-309 CarbonAero — Adam A500 Pour les articles homonymes, voir A500. Adam A500 …   Wikipédia en Français

  • Scaled Composite Model 309 — Adam A500 Pour les articles homonymes, voir A500. Adam A500 …   Wikipédia en Français

  • Scaled Composites Model 309 — Adam A500 Pour les articles homonymes, voir A500. Adam A500 …   Wikipédia en Français

  • Beechcraft — Beech D.17S Staggerwing (1943) Die Beech Aircraft Corporation, oft auch Beechcraft oder einfach Beech genannt, ist ein US amerikanischer Flugzeughersteller kleinerer Baumuster sowohl für die Zivil als auch für die Militärluftfahrt. Sie wurde 1932 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”