Beech King Air 90
King Air
King Air 350
King Air 350
Typ: Geschäftsreiseflugzeug
Entwurfsland: Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hersteller:
Erstflug: 15. Mai 1963
Indienststellung: 1964
Produktionszeit: Seit 1964 in Serienproduktion
Stückzahl: mehr als 5000

Die King Air aus der Beechcraft Family von Hawker Beechcraft ist ein zweimotoriges Hochleistungs-Turbopropflugzeug mit Druckkabine. Sie ist ein Geschäftsreiseflugzeug und ist für bis zu 17 Personen zugelassen, hat aber üblicherweise nur neun bis elf Sitzplätze. Haupteinsatzbereich ist der geschäftliche Charterflug.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

King Air 200
King Air 90 der US Air Force (mittlerweile im USAF Museum)[1]

Die Beech Aircraft Corporation (heute Hawker Beechcraft) begann am 15. Mai 1963 mit Testflügen ihres neuen Flugzeugmodelles der King Air. Im Mai 1964 bekam die C 90 die Freigabe durch die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA. Am 9. September 1964 wurde das erste Serienmodell vom Typ King Air 90 produziert und Ende 1968 waren schon mehr als 400 Flugzeuge dieses Typs ausgeliefert. Damaliger Kaufpreis: 320.000 Dollar.

Im Herbst 1966 bestellte die US-Army 48 King Air im Wert von 10 Mio. $ als Trainingsflugzeuge.

Am 23. Mai 1969 wurde das leistungsgesteigerte Model King Air 100 eingeführt. Im Laufe der Zeit wurde die King Air weiter verbessert und so entstanden die gegenüber ihren Vorgängerversion weiter verbesserten Varianten: A90, B90, C90, A100 (als einzige der gesamten Baureihe mit Garrett-Triebwerken anstelle der Triebwerke von Pratt & Whitney), E90, F90-I, F90-II, C90A und C90B. Im Gegensatz zur übrigen Reihe der King Air 90 verfügt die Version F90 über ein T-Leitwerk.

Am 12. August 1970 wurde die 500. King Air an einen kanadischen Händler ausgeliefert. Im April 1972 folgte ein weiterer Großauftrag der US-Army über 12 Mio. Dollar.

Am 27. Oktober 1972 wurde dann die deutlich größere und auch leistungsstärkere Version King Air 200 eingeführt, die 1984 durch das in Details verbesserte Modell B200 abgelöst wurde. Ein leistungsgesteigertes Modell, die King Air 300 machte ihren Erstflug am 3. September 1983 und wurde 1988 von dem bis heute größten und leistungsstärksten Modell der King Air Familie, der King Air 350, abgelöst. Bis 1996 wurden 5.000 Flugzeuge vom Modell King Air ausgeliefert, mehr als 1.000 davon an Regierungen. Flugzeuge dieses Typs in allen Varianten sind rund um den Globus zu finden. Derzeit in Produktion sind die C90B, B200 GT und B350. Die King Air 350 unterscheidet sich von den übrigen Versionen durch Winglets.

Ende 2007 erhielten die verbesserten Versionen King Air B200GT (neues und stärkeres Triebwerk PT6A-52, Preis 5,3 Mio. US-Dollar) und King Air 350ER (Reichweite auf 4760 km gesteigert) ihre Zulassung durch die FAA.

Technische Daten

Kenngröße King Air C90GTi Super King Air B200 Super King Air 350
Hersteller Raytheon
Baujahr(e) 1988-heute
Besatzung 1-2
Passagiere 5 6 8-9
Länge 10,82 m 13,36 m 14,22 m
Spannweite 15,32 m 16,61 m 17.65 m
Höhe 4,34 m 4,52 m 4,37 m
Kabinenlänge 3,84 m 5,08 m 5,94 m
Kabinenbreite 1,37 m
Kabinenhöhe 1,45 m
Leergewicht 3243 kg 3955 kg 4456 kg
Max. Nutzlast 1365 kg 1755 kg 2394 kg
Reisegeschwindigkeit 500 km/h 565 km/h 578 km/h
Max. Reichweite 2446 km 3334 km 2902 km (4760 km)
Dienstgipfelhöhe 9144 m 10 668 m
Triebwerke 2x Pratt & Whitney Canada PT6

Einzelnachweise

  1. Die King Air VC-6A im Museum der United States Air Force

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beech King Air 200 — King Air King Air 350 …   Deutsch Wikipedia

  • King Air — 350 …   Deutsch Wikipedia

  • Beechcraft King Air — King Air …   Deutsch Wikipedia

  • Beechcraft King Air — This article is about 90 and 100 Series King Airs. For 200 and 300 Series King Airs, see the Beechcraft Super King Air article. Infobox Aircraft name= King Air type= Civil utility aircraft manufacturer= Beechcraft caption= C GSYN, Adlair Aviation …   Wikipedia

  • Beechcraft King Air — Model 90 King Air Beech Model B90 King Air correspondant aux caractéristiques données dans cet infobox Rôle Transport léger/affaires Constructeur …   Wikipédia en Français

  • Beechcraft Super King Air — Infobox Aircraft name= (Super) King Air type= Civil utility aircraft manufacturer= Beechcraft caption= Beechcraft B200 Super King Air designer= first flight= 27 October 1972 introduced= 1972 (Military) February 1974 (Civil) retired= status=… …   Wikipedia

  • Beechcraft King Air — King Air В200 King Air Тип общего назначения Производитель Beechcraft Первый полёт май …   Википедия

  • Beechcraft King Air — King Air King Air 100. Tipo Avión utilitario civil …   Wikipedia Español

  • Les utilisateurs de Beechcraft King Air — Le Beechcraft King Air a fait l objet de nombreuses versions. Si certains modèles, comme le T 44A ou le C 12 Huron ont été construits pour une utilisation militaire bien déterminée, un certain nombre de King Air civils ont ou sont encore utilisés …   Wikipédia en Français

  • Beech C-12 Huron — Beechcraft C 12 Huron …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”