1. Kongress der Vereinigten Staaten
Federal Hall, Versammlungsort des 1. Kongresses bis zum 12. August 1790
Congress Hall, Versammlungsstätte des 1. bis zum 6. Kongress ab dem 6. Dezember 1790

Der 1. Kongress der Vereinigten Staaten tagte zwischen dem 4. März 1789 und dem 3. März 1791, dem ersten und zweiten Amtsjahr des ersten Präsidenten George Washington. Er trat bis zum 12. August 1790 in der Federal Hall in New York City und ab dem 6. Dezember 1790 in der Independence Hall in Philadelphia zusammen. In beiden Kammern gab es eine Mehrheit für die Pro-Administration Party.

Inhaltsverzeichnis

Bedeutende Ereignisse

Hauptartikel: 1789, 1790 und 1791

Bedeutende Gesetzgebung

Durch die Neugründung der Vereinigten Staaten aufgrund der Verfassung von 1787 war die Gesetzgebung des ersten Kongresses durch eine Vielzahl grundsätzlicher Festlegungen des Staatsaufbaus und des materiellen Rechts gekennzeichnet.

1. Sitzungsperiode

  • 1. Juni 1789: An act to regulate the time and manner of administering certain oaths, ein Gesetz zur Regulierung des Zeitpunkts und der Art und Weise, wie Amtseide abzulegen sind, war das erste vom Kongress verabschiedete Gesetz. Teile des Gesetzes sind bis heute in Kraft.
  • 4. Juli 1789: Mit dem Hamilton Tariff wird ein Importzoll von 5 bis 10 Prozent des Warenwerts festgelegt.
  • 27. Juli 1789: Das Außenministerium wird errichtet.
  • 7. August 1789: Das Kriegsministerium wird errichtet.
  • 2. September 1789: Das Finanzministerium wird errichtet.
  • 24. September 1789: Mit dem Judiciary Act of 1789 wird die Gerichtsverfassung des Bundes festgelegt, darunter die Größe des Obersten Gerichtshofs, Aufbau und Zuständigkeit der Bezirksgerichte und der Kreisgerichte sowie die Errichtung der Ämter des United States Attorney General und der Bundesstaatsanwälte.
  • 25. September 1789: Der Kongress verabschiedet zwölf Ergänzungsartikel zur Verfassung, die den Bundesstaaten zur Ratifizierung vorgelegt werden. Zehn von ihnen bilden die Bill of Rights der Vereinigten Staaten.

2. Sitzungsperiode

  • 1. März 1790: Der Kongress verabschiedet ein Gesetz zur Durchführung der ersten Volkszählung.
  • 26. März 1790: Mit dem Naturalization Act of 1790 wird festgelegt, wie die amerikanische Staatsbürgerschaft erlangt werden kann.
  • 10. April 1790: Der Patent Act of 1790 legt den Grundstein für das Patentrecht der Vereinigten Staaten.
  • 26. Mai 1790: Als Südwest-Territorium wird eine von North Carolina überlassene Fläche als bundeseigenes Gebiet organisiert.
  • 31. May 1790: Mit dem Copyright Act of 1790 bestimmt der Kongress das Urheberrecht der Vereinigten Staaten.
  • 6. Juli 1790: Durch den Residence Act wird eine vom Präsidenten genauer zu bestimmende Fläche am Potomac River als zukünftiger Sitz der Hauptstadt der Vereinigten Staaten festgelegt. Sie wird später als District of Columbia bezeichnet.
  • 22. Juli 1790: Der Indian Intercourse Act of 1790 legt fest, unter welchen Bedingungen Handel mit Gütern und Land mit den amerikanischen Ureinwohnern erfolgen darf.

3. Sitzungsperiode

Parteien

Weder im Senat, noch im Repräsentantenhaus gab es zu diesem Zeitpunkt Parteien. Es gab jedoch zwei Gruppierungen, die Anti-Administration Party, und die Pro-Administration Party. Während Mitglieder der Anti-Administration Party später die Demokratisch-Republikanische Partei begründeten, war die Pro-Administration Party die Vorläuferpartei der Föderalistischen Partei.

Repräsentantenhaus

Gruppierung Anfang Ende
Abgeordnete Stimmenanteil Abgeordnete Stimmenanteil
Pro-Administration (P) 34 57,6 % 36 56,3 %
Anti-Administration (A) 25 43,4 % 28 43,8 %
Vakant 0 1
Summe 59 65

Senat

Gruppierung Anfang Ende
Senatoren Stimmenanteil Senatoren Stimmenanteil
Pro-Administration (P) 13 65 % 18 69 %
Anti-Administration (A) 7 35 % 8 31 %
Vakant 2 0
Summe 22 26

Führung

Mitglieder

Repräsentantenhaus

In den Staaten Connecticut, Georgia, Maryland, Massachusetts, New Hampshire, New York und North Carolina wurde nach Wahlbezirken getrennt gewählt, in den übrigen Gebieten jeweils staatsweit.

Connecticut

Delaware

  • John M. Vining (P)

Georgia

Maryland

  • 1. Michael J. Stone (P)
  • 2. Joshua Seney (A)
  • 3. Benjamin Contee (A)
  • 4. William Smith (P)
  • 5. George Gale (P)
  • 6. Daniel Carroll (P)

Massachusetts

New Hampshire

New Jersey

  • Elias Boudinot (P)
  • Lambert Cadwalader (P)
  • James Schureman (P)
  • Thomas Sinnickson (P)

New York

North Carolina

Pennsylvania

Rhode Island

South Carolina

Virginia

Senat

Connecticut

Delaware

Georgia

Maryland

Massachusetts

New Hampshire

New Jersey

New York

North Carolina

  • Samuel Johnston (P), ab 27. November 1789
  • Benjamin Hawkins (P), ab 27. November 1789

Pennsylvania

Rhode Island

South Carolina

Virginia

Personelle Veränderungen

Fünf Senatoren und neun Kongressabgeordnete kamen im Lauf der ersten Legislaturperiode hinzu, je ein Senator und ein Kongressabgeordneter starben. Je ein weiterer Senator und ein Kongressabgeordneter traten von ihrem Amt zurück.

Angestellte

Repräsentantenhaus

  • Clerk: John James Beckley
  • Sergeant at Arms: Joseph Wheaton
  • Pförtner: Gifford Dalley
  • Geistlicher:
    • William Linn – ab 1. Mai 1789
    • Samuel Blair – ab 4. Januar 1790

Senat

  • Sekretär: Samuel Allyne Otis
  • Sergeant at Arms: James Mathers
  • Geistlicher:
    • Samuel Provoost – ab 25. April 1789
    • William White – ab 9. Dezember 1790

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
keiner 1. Kongress der Vereinigten Staaten
1789 - 1791
2. Kongress der Vereinigten Staaten

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kongress der Vereinigten Staaten — 38.889722222222 77.008888888889 Koordinaten: 38° 53′ 23″ N, 77° 0′ 32″ W Kongress der Vereinigten Staaten …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Kongress der Vereinigten Staaten — Congress Hall, Versammlungsstätte vom 1. bis zum 6. Kongress Der 2. Kongress der Vereinigten Staaten tagte zwischen dem 4. März 1791 und dem 3. März 1793, dem dritten und vierten Amtsjahr von Präsident George Washington. Er trat in der Congress… …   Deutsch Wikipedia

  • 111. Kongress der Vereinigten Staaten — Der 111. Kongress der Vereinigten Staaten ist die Legislative der Vereinigten Staaten, bestehend aus dem Repräsentantenhaus und dem Senat. Die Legislaturperiode des 111. Kongresses dauert vom 6. Januar 2009 bis zum… …   Deutsch Wikipedia

  • 108. Kongress der Vereinigten Staaten — Der 108. Kongress der Vereinigten Staaten war die Legislative der Vereinigten Staaten, bestehend aus dem Repräsentantenhaus und dem Senat. Die Legislaturperiode des 108. Kongresses dauerte vom 3. Januar 2003 bis zum… …   Deutsch Wikipedia

  • 109. Kongress der Vereinigten Staaten — Der 109. Kongress der Vereinigten Staaten war die Legislative der Vereinigten Staaten, bestehend aus dem Repräsentantenhaus und dem Senat. Die Legislaturperiode des 109. Kongresses dauerte vom 4. Januar 2005 bis zum… …   Deutsch Wikipedia

  • 110. Kongress der Vereinigten Staaten — Das Kapitol, Sitz des Kongresses in Washington, D.C. Der 110. Kongress der Vereinigten Staaten war die Legislative der Vereinigten Staaten, bestehend aus dem Repräsentantenhaus und dem Senat. Die Legislaturperiode des 110. Kongresses dauerte vom… …   Deutsch Wikipedia

  • Sitzverteilung im Kongress der Vereinigten Staaten — Diese Liste führt die Sitzverteilung in den beiden Kammern des US Kongresses im Anschluss an die jeweiligen Kongresswahlen auf. Repräsentantenhaus Angegeben ist das Jahr, in dem die Wahl stattfand und die Sitze, die die jeweiligen Parteien… …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Zusatz zur Verfassung der Vereinigten Staaten von Amerika — Die ersten zehn Zusätze zur Verfassung der Vereinigten Staaten bilden die Bill of Rights Gedenktafel zum ersten Zusatzartikel in …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten — Die ersten zehn Zusätze zur Verfassung der Vereinigten Staaten bilden die Bill of Rights …   Deutsch Wikipedia

  • Oberstes Gericht der Vereinigten Staaten — Siegel des Supreme Court Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten (engl. Supreme Court of the United States /sʌpriːm kɔːt/, abgekürzt als USSC oder SCOTUS) ist das oberste rechtsprechende Staatsorgan der Vereinigten Staaten. Neben diesem… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”