Beeden
Beeden
Stadt Homburg
Koordinaten: 49° 19′ N, 7° 19′ O49.3096247.315521Koordinaten: 49° 18′ 35″ N, 7° 18′ 56″ O
Einwohner: 3.065 (1. Jan. 2008)
Eingemeindung: 1. Jan. 1974
Postleitzahl: 66424
Vorwahl: 06848
Beeden (Saarland)
Beeden

Lage von Beeden in Saarland

Beeden ist ein Dorf an der Blies und Stadtteil der saarpfälzischen Kreisstadt Homburg im Saarland.

Inhaltsverzeichnis

Einwohner

Beeden hat 3.065 Einwohner (Stand: 1. Januar 2008).[1]

Evangelische Kirche Beeden
Beeder Turm: Chorturm der ehemaligen gotischen Kirche in Homburg-Beeden
Der ehemalige Beeder Bahnhaltepunkt
Naturschutzgebiet Höllengraben in der Bliesaue zwischen Limbach und Beeden

Beeder Turm

Im Jahre 1212 wird erstmals eine Kirche in Beeden erwähnt. Die dem heiligen Remigius geweihte Kirche war bis 1299 die Pfarrkirche für Homburg und stand unter dem Patronat des Klosters Wörschweiler. Die als „Beeder Turm“ bekannte Turmruine stammt von dem frühgotischen Kirchturm, der im 14. Jahrhundert erbaut wurde. Er ist das älteste Bauwerk der Stadt Homburg. Im 17. Jahrhundert wurde die Kirche im Dreißigjährigen Krieg zerstört.[2]

Naherholungsgebiete „Beeder Brünnchen“ und „Höllengraben“

Am südlichen Dorfrand liegt Nahe an der Blies das Naherholungsgebiet „Beeder Brünnchen“ mit mehreren Weihern, der Quelle „Beeder Brünnchen“, Aussichtspavillon und Fischteichanlagen. Einige Zeit konnte sich Beeden rühmen, die einzigen Störche im Saarland zu beherbergen. Das Storchennest des freilebenden Weißstorchpaares befindet sich neben der Fischerhütte. In den Sommermonaten kann die Aufzucht des Storchennachwuchses beobachtet werden.

Hinter dem Sportplatz Richtung Zollbahnhof befindet sich das Naturschutzgebiet Höllengraben mit dem Felsenbrunnen. Hier lebt seit 2005 eine kleine Herde von Heckrindern und Wasserbüffeln und seit 2010 eine Herde mit Konik-Wildpferden. Seit einiger Zeit brüten auch hier Weißstörche sowie Nilgänse, Graugänse, Graureiher und viele andere Wasservogelarten. [3]

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Daten und Fakten Seite auf dem Webangebot der Stadt Homburg
  2. Beeder Turm Seite auf dem Webangebot der Stadt Homburg
  3. Naherholungsgebiet Beeden Seite auf dem Webangebot der Stadt Homburg

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beeden — Recorded as Beadon, Beaden, Beeden, Biden and possibly others, this is an English surname. It is locational and armigerous, that is to say that the originally name holders were granted the right to have a coat of arms. The name is locational and… …   Surnames reference

  • Bliestal-Freizeitweg — Bliestalbahn Kursbuchstrecke (DB): 686 (zuletzt) 280c (vor 1970)/ 280d (Reichskursbuch 1944) Streckennummer: 3283 Homburg Einöd 3285 Schwarzenacker Reinheim Streckenlänge: 39 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Homburg/Saar — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Homburg (Saar) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Zollbahnhof Limbach-Altstadt — Ehem. Zollbahnhof Altstadt (hellgrün hinterlegt) an der Landesgrenze Saargebiet (westl.) und Deutschem Reich (östl.). Straßen und Bebauung heutiger Zustand …   Deutsch Wikipedia

  • Zollbahnhof Homburg (Saar) West — Ehem.Zollbahnhof Homburg (Saar) West hellgrün hinterlegt) an der Gemeindegrenze Limbach (westl.) und Homburg (östl.). Straßen und Bebauung heutiger Zustand. Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Altbreitenfelderhof — Jägersburg Stadt Homburg Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Bliesgau — Der Bliesgau am Unterlauf der Blies Weide im Bliesgau mit Kühen …   Deutsch Wikipedia

  • Bliestalbahn — Homburg/Zweibrücken–Sarreguemines Kursbuchstrecke (DB): 686 (zuletzt) 280c (vor 1970) 280d (Reichskursbuch 1944) Streckennummer (DB): 3283 (Homburg–Einöd) 3285 (Schwarzenacker–Reinheim) Streckenlänge: 39 km Spurweite: 1435 mm… …   Deutsch Wikipedia

  • Einöd (Saarland) — Einöd ist ein Stadtteil der saarländischen Kreisstadt Homburg im Saarpfalz Kreis. Einöd grenzt im Osten an die Stadt Zweibrücken in Rheinland Pfalz. Mit 3.752 Einwohnern (Stand: 1. Juli 2006) ist Einöd der drittgrößte Stadtteil der Stadt Homburg …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”