Beestermöller

Gerhard Beestermöller (* 1958) ist Gastprofessor an der katholischen Fachhochschule Norddeutschland und stellvertretender Direktor am Institut für Theologie und Frieden in Hamburg.

Veröffentlichungen

  • Thomas von Aquin und der gerechte Krieg. Friedensethik im theologischen Kontext der Summa Theologiae 1990
  • Die Völkerbundsidee. Leistungsfähigkeit und Grenzen der Kriegsächtung durch Staatensolidarität 1995
  • Krieg gegen den Irak - Rückkehr in die Anarchie der Staatenwelt? Ein kritischer Kommentar aus der Perspektive einer Kriegsächtungsethik 2003
  • (Hrsg. gemeinsam mit Hauke Brunkhorst): Rückkehr der Folter. Der Rechtsstaat im Zwielicht, München 2006

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gerhard Beestermöller — (* 1958) ist Gastprofessor an der katholischen Fachhochschule Norddeutschland und stellvertretender Direktor am Institut für Theologie und Frieden in Hamburg. Veröffentlichungen Thomas von Aquin und der gerechte Krieg. Friedensethik im… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedensethik — Ethische Disziplinen Friedensethik ist eines der Teilgebiete der angewandten Ethik. Die Ethik – und die von ihr abgeleiteten Disziplinen (z. B. Friedens , Rechts , Staats und Sozialphilosophie,) – bezeichnet man auch als „praktische Philosophie“ …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bed–Bek — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Beesten — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bellum Justum — Als gerechten Krieg (lateinisch bellum iustum) bezeichnet abendländische Rechtstradition einen Krieg oder bewaffneten Konflikt zwischen Kollektiven – meist Staaten –, dessen Begründungen, Ziele und Mittel bestimmte Bedingungen erfüllen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Bellum iustum — Als gerechten Krieg (lateinisch bellum iustum) bezeichnet abendländische Rechtstradition einen Krieg oder bewaffneten Konflikt zwischen Kollektiven – meist Staaten –, dessen Begründungen, Ziele und Mittel bestimmte Bedingungen erfüllen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Daschner-Prozess — Unter dem Namen Daschner Prozess ist ein Strafprozess vor der 27. Großen Strafkammer des Frankfurter Landgerichts bekannt geworden, der gegen den ehemaligen stellvertretenden Frankfurter Polizeipräsidenten Wolfgang Daschner wegen des Verdachts… …   Deutsch Wikipedia

  • Fall Daschner — Unter dem Namen Daschner Prozess ist ein Strafprozess vor der 27. Großen Strafkammer des Frankfurter Landgerichts bekannt geworden, der gegen den ehemaligen stellvertretenden Frankfurter Polizeipräsidenten Wolfgang Daschner (* 1943) wegen des… …   Deutsch Wikipedia

  • Folter — (auch Marter oder Tortur) ist das gezielte Zufügen von psychischem oder physischem Leid (Gewalt, Qualen, Schmerz, Angst, massive Erniedrigung) an Menschen durch andere Menschen, meist als Mittel für einen bestimmten Zweck, beispielsweise um eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Folterkammer — Folter ist das gezielte Zufügen von psychischem oder physischem Leid (Gewalt, Qualen, Schmerz) an Menschen durch andere Menschen, meist als Mittel für einen zielgerichteten Zweck, beispielsweise um eine Aussage, ein Geständnis, einen Widerruf… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”