White Christmas (Lied)

White Christmas (Lied)
Dieser Artikel bezieht sich auf das von Irving Berlin komponierte Lied; für den gleichnamigen Musikfilm siehe Weiße Weihnachten.

White Christmas ist ein Lied von Irving Berlin (1888-1989), das ursprünglich zum Soundtrack des Musikfilms Musik, Musik (Holiday Inn, 1942) gehörte. Es gehört bis heute zu den am häufigsten gecoverten Liedern der Welt. [1] Die Originalaufnahme von Bing Crosby (1942) ist mit mehr als 35 Millionen Stück eine der meistverkauften Singles aller Zeiten. Bis heute wurde der Titel weltweit auf über 125 Millionen Tonträgern verkauft. Weltweit wurde White Christmas von anderen Sängern und Sängerinnen mindestens 500 Mal neu aufgenommen. Es wurde 2001 von der RIAA auf Platz Zwei in die Liste Songs of the Century aufgenommen.

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund

Irving Berlin komponierte das Lied schon 1940, ließ es aber zunächst in der Schublade, bis er Anfang 1942 seine Pläne für einen Musikfilm namens Holiday Inn fertiggestellt hatte, in den er den Titel einbauen wollte. Die ursprünglich geplanten Eingangsverse ließ er weg, bevor er das Stück dem Hauptdarsteller Bing Crosby übergab. Mit Crosby und Fred Astaire in den Hauptrollen wurde Holiday Inn im Frühjahr 1942 bei Paramount verfilmt und kam Anfang August 1942 in die Kinos. Viele Irving-Berlin-Lieder zierten den Soundtrack, wobei White Christmas die prominenteste Position einnimmt – das Lied erklingt bereits im Vorspann und dann immer wieder im Film, gesungen (einmal von Bing Crosby, einmal von Martha Mears) und instrumental.

Die Studioaufnahme von Bing Crosby (25. September 1942 für Decca Records) war am 21. November 1942 auf Platz 1 der Charts und blieb dort zehn Wochen lang. Zwischen 1942 und 1962 stand „White Christmas“ insgesamt 38 Wochen auf Platz 1 in den Hitparaden der USA. Der Film Holiday Inn erhielt 1943 den Oscar für den besten Filmsong.

Dem großen Erfolg des Liedes konnte sich Frank Sinatra, damals der populärste Sänger der USA, nicht entziehen und sang White Christmas zum ersten Mal zum Weihnachtsfest 1943 in seiner Radioshow. Rechtzeitig zum Weihnachtsfest 1944 nahm er die Single bei Columbia Records auf. Auch 1947 nahmen beide Künstler den Song erneut auf, allerdings verzichtete Columbia Records auf einen direkten Wettstreit und hielt seine Aufnahme zunächst unter Verschluss. Sie wurde 1952 in Australien veröffentlicht und erst vierzig Jahre später in den USA.

Dank der ungebrochenen Popularität von White Christmas wurde der Song ein zweites Mal Grundlage für einen Musikfilm, dieses Mal direkt unter dem Titel White Christmas (deutsch Weiße Weihnachten) und wieder mit Crosby in der Hauptrolle, dem jetzt aber Danny Kaye zur Seite stand. Als der Film im Herbst 1954 in die Kinos kam, wurde er ein Kassenschlager. Rechtzeitig zum Kinostart des Films brachte auch Sinatra, mittlerweile bei einem neuen Musiklabel - Capitol Records -, eine weitere Single-Version von White Christmas heraus.
1957 sangen es beide Künstler als Duett in Sinatras Fernsehshow auf ABC-TV, ein Höhepunkt für Sinatra, der Crosby immer sehr verehrt hatte.

Am 29. April 1975 wurde White Christmas von Bing Crosby in Saigon als Zeichen zur Evakuierung der Stadt durch das US-Militär im Zuge der Operation Frequent Wind gespielt.

Quellen

  1. Guinness Buch der Rekorde 1990, Jubiläums-Ausgabe, Ullstein-Verlag, ISBN 3-550-07747-5

Literatur

  • Jody Rosen: White Christmas: ein Song erobert die Welt. Blessing, München 2003, ISBN 3-89667-172-3.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • White Christmas — ist ein von Irving Berlin komponiertes Weihnachtslied. Die 1947 veröffentlichte Version, gesungen von Bing Crosby, gilt mit geschätzten 50 Millionen verkauften Singles als die meistverkaufte Single aller Zeiten.[1] Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • White Christmas (Film) — Filmdaten Deutscher Titel: Weiße Weihnachten Originaltitel: White Christmas Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1954 Länge: 115 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Christmas in My Heart — Studioalbum von Sarah Connor Veröffentlichung 18. November 2005 24. November 2006 (Re Release) 16. November 2007 (Re Release Digipack) …   Deutsch Wikipedia

  • Christmas World — Studioalbum von Banaroo Veröffentlichung 25. November 2005 (Sta />2006 (Special Interest Album) Label Na klar! …   Deutsch Wikipedia

  • My Christmas — Studioalbum von Andrea Bocelli Veröffentlichung 3. November 2009 Label Universal, Philips …   Deutsch Wikipedia

  • The Yobs Christmas Album — Studioalbum von The Yobs Veröffentlichung 1980 Label Safari Records; Captain Oi! Records …   Deutsch Wikipedia

  • Born This Way (Lied) — Born This Way Lady Gaga Veröffentlichung 11. Februar 2011 Länge 4:20 Genre(s) Elektropop, Dance Pop, Text Stefani …   Deutsch Wikipedia

  • Poker Face (Lied) — Poker Face Lady Gaga Veröffentlichung 23. September 2008 Länge 3:59 Genre(s) Elektrop Autor(en) Lady Gaga, RedOne …   Deutsch Wikipedia

  • Telephone (Lied) — Telephone Lady Gaga feat. Beyonce Veröffentlichung 26. Januar 2010 Länge 3:41 Genre(s) Elektro Pop, Dance Pop Autor(en) Stefani Germanotta, Rodney Jerkins, LaShawn Daniels, Lazonate Fr …   Deutsch Wikipedia

  • Leo White — est un acteur, réalisateur et scénariste américain né le 10 novembre 1882 à Grudziądz (Empire allemand, actuelle Pologne), décédé le 20 septembre 1948 à Glendale (États Unis). Sommaire 1 Biographie 2 Filmographie …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.