Beets
Gedenkstein für Nicolaas Beets

Nicolaas Beets (* 13. September 1814 in Haarlem; † 13. März 1903 in Utrecht) war ein niederländischer Theologe und Schriftsteller.

Beets war Sohn eines Apothekers. Nach Beendigung der Schulzeit in seiner Heimatstadt, begann er an der Universität Leiden Theologie zu studieren und konnte dieses Studium 1839 erfolgreich mit seiner Promotion beenden. Nach 15 Jahren bekam Beets 1854 ein Festanstellung als Prediger am Dom zu Utrecht, der dem heiligen Martin geweiht ist.

Bereits in diesen Jahren begann Beets Gedichte und Novellen zu verfassen, welche meistenteils unter seinem Pseudonym Hildebrand veröffentlicht wurde. 1874 berief ihn die Universität Utrecht als o.Prof. der Theologie. Die zeitgenössische Literaturkritik lobte Beets und verglich sein Frühwerk mit dem von George Gordon Byron. Aber auch die Bewegung des Sturm und Drang fand in Beets einen würdigen Vertreter.

In seine Novellen thematisierte Beets die Landschaften seiner Heimat mit ihren Bewohnern ebenso genau, wie exakt er seine Sachbücher verfasste. Darunter fallen theologische Werke, wie sein Werk über Paulus von Tarsus, Werke der Literaturkritik, wie Verscheidenheden meest op letterkundig gebied und immer wieder literarische Werke.

Im Alter von 88 Jahren starb Nicolaa Beets am 13. März 1903 in Utrecht.

Werke (Auswahl)

  • De familie Stastok
  • De familie Kegge(van Hildebrand).
    • Die Familie Kegge. Nach d. Niederländ. von Wilhelm Lange. Leipzig: Reclam, [circa 1900].
  • Gerrit Witse
  • Muzen (1834)
  • Guy de Vlaming (1837),
  • Ada van Holland (1840)
  • Korenbloemen (Haarlem 1853)
  • Nieuwe gedichten (das. 1857)
  • Verstrooide gedichten (1862, 2 Bde.)
  • De kinderen der zee(1861)
  • Verpoozingen op letterkundig gebied (2. Aufl., Haarlem 1874)
  • Paulus in de gewichtigste oogenblikken van zijn leven (3. Aufl., Amsterdam 1858)
    • Paulus in den wichtigsten Augenblicken seines Lebens und Wirkens: biblische Schilderungen. Aus dem Holländischen, C. Groß Übers. Gotha: Perthes, 1857.
  • Stichtelijke uren (Haarlem 1848-60, 7 Bde.)
  • Poetische Werke (Amsterdam 1873-81, 4 Bände)

Literatur

  • Johannes Dyserinck: Dr. Nicolaas Beets. Haarlem: Bohn, 1903.
  • Johannes Dyserinck: Herinneringen aan Nicolaas Beets in woord en beeld naar aanleiding van de Tentoonstelling in 's Gravenhage 21 - 28 Maart 1904. Den Haag: Fuik, 1904.
  • De Beetscollectie te Leiden: inventaris van papieren en drukken uit het bezit van Nicolaas Beets (1814 - 1903) berustend in de Bibliotheek van de Maatschappij der Nederlandse Letterkunde samengest. door André Bouwman, met medewerking van Ellen Krol. Leiden: Univ.-Bibl. Leiden, 2003. ISBN 90-74204-11-2.

Weblinks

Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text („public domain“) aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn Du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beets — Beets, Nicolaas, niederländ. Schriftsteller, geb. 13. Sept. 1814 in Haarlem, studierte Theologie in Leiden, wurde 1840 Prediger zu Heemstede, 1854 zu Utrecht und bekleidete 1875–84 eine ordentliche Professur der Kirchengeschichte an der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Beets — Beets, Nikol., niederländ. Dichter und Schriftsteller, geb. 13. Sept. 1814 zu Haarlem, seit 1874 Prof. der Theologie an der Universität zu Utrecht, gest. das. 14. März 1903; schrieb poet. Erzählungen, lyr. Gedichte, Prosaskizzen (»Camera obscura« …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Beets — Beets,   Nicolaas, Pseudonym Hịldebrand, niederländischer Schriftsteller, * Haarlem 13. 9. 1814, ✝ Utrecht 13. 3. 1903; verfasste die Erzählsammlung »Camera Obscura« (1839) über die Kleinbürgerlichkeit der holländischen Gesellschaft, besonders… …   Universal-Lexikon

  • Beets — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Toponyme Beets, village de la Hollande Septentrionale aux Pays Bas Beets, village de la Frise aux Pays Bas Patronyme Dora Beets, écrivaine néerlandaise… …   Wikipédia en Français

  • beets — biːt n. vegetable …   English contemporary dictionary

  • beets — beset …   Anagrams dictionary

  • beets — plural of beet present third singular of beet …   Useful english dictionary

  • Beets (Netherlands) — Beets Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Toponyme Beets, village de la Hollande Septentrionale aux Pays Bas Beets, village de la Frise aux Pays Bas Patronyme Dora Beets, écrivaine… …   Wikipédia en Français

  • Beets, Netherlands — Dutch town locator maps mun town caption = The village centre (darkgreen) and the statistical district (lightgreen) of Beets in the municipality of Zeevang.Beets (West Frisian: Beetse ) is a village in the Dutch province of North Holland. It is a …   Wikipedia

  • Beets (Hollande-Septentrionale) — 52° 35′ 21″ N 4° 58′ 39″ E / 52.5892, 4.9775 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”