Begegnungsverkehr

Begegnungsverkehr ist die Bezeichnung für eine vor allem im nationalen Güterverkehr angewendete Form des Hauptlaufes. Hierfür wird von einer Spedition ein Treffpunkt in der Mitte zweier räumlich gegenläufiger Touren abgestimmt, um dort die Ladung zu tauschen. Die Fahrzeuge bringen daraufhin die zweite Hälfte der Tour des anderen Fahrzeuges zu Ende.[1] Als Treffpunkte kommen beispielsweise Park- und Rastplätze entlang von Fernstraßen in Frage.

Müssen die Fahrzeuge einen Umweg fahren, um zu dem Treffpunkt zu gelangen oder stehen keine Möglichkeiten zum schnellen Wechseln der Ladung (wie etwa Wechselbrücken) zur Verfügung, so nimmt der Zeitbedarf entsprechend zu. Vorteilhaft ist, dass die Fahrzeuge zu ihrem Startpunkt zurückkehren und dort wieder zur Verfügung stehen. Die Fahrzeugführer sparen sich somit Wartezeiten fern der Heimat oder längere Leerfahrten.

Einzelnachweise

  1. Frank Balsliemke: Logistiksysteme zur integrierten Distribution und Redistribution. DUV, 2004, ISBN 3-8244-8185-5, S. 76.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Datteln-Hamm-Kanal — Gewässerkennzahl DE: 70301 Abkürzung DHK Lage Nordrhein Westfalen Länge 47,2 km Erbaut Teila …   Deutsch Wikipedia

  • Panama-Kanal — Der Panamakanal ist eine künstliche Wasserstraße, welche die Landenge von Panama in Mittelamerika durchschneidet und den Atlantik mit dem Pazifik für die Schifffahrt verbindet. Die erste Durchfahrt erfolgte am 15. August 1914. Lage des… …   Deutsch Wikipedia

  • Panamakanal — Der Panamakanal ist eine künstliche, 81,6 Kilometer lange Wasserstraße, die die Landenge von Panama in Mittelamerika durchschneidet und den Atlantik mit dem Pazifik für die Schifffahrt verbindet. Die erste Durchfahrt erfolgte am 15. August… …   Deutsch Wikipedia

  • Boßlertunnel — Der Boßlertunnel bildet den Kern des Albaufstiegs der Neubaustrecke Wendlingen–Ulm. Verkehrsverbindung Neubaustrecke Wendlingen–Ulm …   Deutsch Wikipedia

  • Fahrerhaus — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Als Führerhaus bezeichnet man den Teil des Aufbaus eines… …   Deutsch Wikipedia

  • Führerhaus — Als Führerhaus bezeichnet man den Teil des Aufbaus eines Landfahrzeugs, zumeist von Lastkraftwagen und Lokomotiven, der den Raum für Fahrzeugführer und Begleitpersonen bildet.[1] Beim LKW ist auch der Begriff: Fahrerhaus, bei Schienenfahrzeugen… …   Deutsch Wikipedia

  • Gran Paradiso — Nordwestwand des Gran Paradiso Höhe 4.061  …   Deutsch Wikipedia

  • Güternahverkehr — Bunkern von Gütern auf/von Schiffen Als Güterverkehr (auch: Gütertransport, Verlastung, Transport) bezeichnet man die Beförderung von Gütern aller Art (durch Eisenbahn, Kraftwagen, Luftfahrzeuge, Schiffe). Inhaltsverzeichnis 1 Verkehrsmittel 1.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Gütertransport — Bunkern von Gütern auf/von Schiffen Als Güterverkehr (auch: Gütertransport, Verlastung, Transport) bezeichnet man die Beförderung von Gütern aller Art (durch Eisenbahn, Kraftwagen, Luftfahrzeuge, Schiffe). Inhaltsverzeichnis 1 Verkehrsmittel 1.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Güterverkehr — Bunkern von Gütern auf/von Schiffen Als Güterverkehr (auch: Gütertransport, Verlastung, Transport) bezeichnet man im engeren Sinn die verkehrsweggebundene Beförderung von Gütern aller Art (durch Eisenbahn, Kraftfahrzeuge als Landverkehre),… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”