Begleitetes Familienwohnen

Der Begriff Begleitetes Familienwohnen bedeutet in Anlehnung an den sozialpädagogisch geprägten Begriff Begleitetes Einzelwohnen, dass hilfebedürftige Menschen mit körperlichen oder kognitiven Behinderungen, Lernbehinderungen oder psychischen Beeinträchtigungem in ihrem persönlichen familiären Umfeld sozialpädagogisch begleitet und unterstützt werden.

Dies meint vor allem, wenn nicht ausschließlich, oben genannte Menschen, die mit ihren Kindern und Lebens- bzw. Ehepartnern stationär oder ambulant begleitet und unterstützt werden. Die Mitglieder der Familien der oben genannten Hilfebedürftigen können dabei nichtbehindert (meist bei den Kindern der Fall) wie auch ebenso behindert und hilfebedürftig sein.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Begleitetes Einzelwohnen — Unter Begleitetes Einzelwohnen versteht man die Begleitung und Unterstützung von erwachsenen Menschen mit Körperbehinderungen, oder kognitiven Behinderungen in ihrem persönlichen Umfeld durch eine sozialpädagogisch und/oder pflegerisch geschulte… …   Deutsch Wikipedia

  • Betreutes Wohnen — Als betreutes Wohnen werden Wohnformen bezeichnet, in denen Menschen Unterstützung finden, die je nach Lebenssituation unterschiedliche Formen der Hilfe benötigen. Das sind beispielsweise alte, psychisch kranke, obdachlose und behinderte Menschen …   Deutsch Wikipedia

  • Einzelfallhilfe — (auch als soziale Einzelhilfe bezeichnet) ist eine Methode der sozialen Arbeit. Einzelfallhilfe ist neben sozialer Gruppenarbeit und Gemeinwesenarbeit eine der drei grundlegenden sozialpädagogischen Interventionsformen zur Lösung psychischer,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”