Begleitservice

Eine Begleit- oder Escortagentur vermittelt Frauen oder Männer (sog. Escorts oder Callgirls), die gegen Bezahlung für eine vereinbarte Zeit ihre Gesellschaft bieten. Das kann Begleitung zu einem gesellschaftlichen Anlass sein, Begleitung ins Theater, Restaurant, Reisebegleitung oder ähnliches. In Österreich ist die Vermittlung von Begleitpersonen ein freies Gewerbe.

In der Praxis werden die Dienste von Escorts zum allergrößten Teil mit dem Ziel eines erotischen oder sexuellen Kontakts in Anspruch genommen. In Ländern, in denen Prostitution verboten ist, oder auch in Ländern, in denen die Prostitution zwar erlaubt ist, aber die Vermittlung von sexuellen Kontakten als Zuhälterei unter Strafe steht, sichern sich Escort-Agenturen, aber auch einzelne Escorts, mit dem Hinweis ab, dass die Bezahlung ausschließlich für die Begleitung erfolge, dass man aber schließlich Menschen, die aneinander Gefallen finden, nicht daran hindern könne, miteinander Sex zu haben. Fast alle Escort-Agenturen bedienen sich heutzutage des Internets, um ihr Angebot zu bewerben. Je nach den rechtlichen Gegebenheiten werden auch Inserate in Tageszeitungen, Veranstaltungskalendern und anderen Medien geschaltet, in Österreich etwa auch schon in Rundfunkprogrammen. Die Kunden (und gelegentlich auch Kundinnen) können bequem zu Hause aus dem Angebot wählen und dann per E-Mail oder Telefon bestellen. Allerdings benutzen nicht alle Escort-Agenturen ausschließlich echte Fotos. Die Escorts werden oft von Fahrern der Agentur zu den Kunden gebracht und auch wieder abgeholt.

Es gibt immer wieder Querverbindungen von Escort-Agenturen zu Menschenhändlern, die für Nachschub sorgen. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts ist es allerdings in erster Linie das wirtschaftliche West-Ost-Gefälle, das den Nachschub an Prostituierten in ganz Europa garantiert. Im Großen und Ganzen ermöglicht die Existenz von Escort-Agenturen vielen Frauen, der Prostitution in einem gewaltfreien Milieu nachzugehen.

In vielen Ländern hat sich die Prostitution von der klassischen Straßenprostitution weg und hin zu den Escort-Agenturen, Bordellen, Klubs und Laufhäusern verlagert. Das Internet ist heute sicherlich das wichtigste Vermittlungsmedium für die legale und illegale Prostitution, jedenfalls in den technisch fortgeschrittenen Ländern. Die Kunden der Escort-Agenturen kommen heute aus allen Gesellschaftsschichten, die Preise sind in den letzten Jahrzehnten stark gefallen.

Literatur

  • Martin Auer: Hurentaxi - Aus dem Leben der Callgirls. LIT Verlag, Wien 2006, ISBN 3-8258-9939-X
  • Jeannette Angell: Callgirl - Meine lukrative Exkursion in das älteste Gewerbe der Welt. Goldmann Verlag, München 2004, ISBN 3-442-15300-X
  • Belle de Jour: Die intimen Aufzeichnungen eines Londoner Callgirls. Goldmann Verlag, ISBN 3-442-46069-7

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Begleitung — Das Wort Begleitung drückt das „gemeinsam mit jemandem einen Weg gehen“ aus (auch im übertragenen Sinn) und kann in verschiedenen Zusammenhängen verwendet werden: in der Musik besteht die Begleitung aus zusätzlichen Stimmen, die eine Melodie… …   Deutsch Wikipedia

  • Duisburger Verkehrsgesellschaft — AG Basisinformationen Unternehmenssitz Duisburg Webpräsenz www.dvg duisburg.de …   Deutsch Wikipedia

  • Geleit — Das Wort Begleitung drückt das „gemeinsam mit jemandem einen Weg gehen“ aus (auch im übertragenen Sinn) und kann in verschiedenen Zusammenhängen verwendet werden: In der Musik besteht die Begleitung aus zusätzlichen Stimmen, die eine Melodie… …   Deutsch Wikipedia

  • Berrymore — Dieser Artikel behandelt die Pornodarstellerin Dru Berrymore. Für die US amerikanische Schauspielerin mit ähnlichem Namen siehe Drew Barrymore. Dru Berrymore (2005) Dru Berrymore (eigentlicher Name: Nicole Hilbig; * 11. August 1969 in Berlin) ist …   Deutsch Wikipedia

  • Bisco Hatori — (jap. 葉鳥ビスコ Hatori Bisuko; * 30. August 1975 in Saitama, Japan) ist eine japanische Manga Zeichnerin, deren Werke sich an jugendliche Mädchen richten und dem Shōjo Genre zuzuordnen sind. Sie arbeitet für den Hakusensha Verlag. Bereits in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Leihopa — Seriendaten Deutscher Titel Der Leihopa Produktionsland Osterreich …   Deutsch Wikipedia

  • Dru Berrymore — (2005) Dru Berrymore (eigentlicher Name: Nicole Hilbig; * 11. August 1969 in Berlin) ist eine in den USA lebende ehemalige deutsche Pornodarstellerin. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Flughafen Guangzhou — Guangzhou Baiyun International Airport 广州白云国际机场 …   Deutsch Wikipedia

  • Hatori Bisco — Bisco Hatori (jap. 葉鳥ビスコ Hatori Bisuko; * 30. August 19xx in Saitama, Japan) ist eine japanische Manga Zeichnerin, deren Werke sich an jugendliche Mädchen richten und dem Shōjo Genre zuzuordnen sind. Sie arbeitet für den Hakusensha Verlag.… …   Deutsch Wikipedia

  • Hatori Bisuko — Bisco Hatori (jap. 葉鳥ビスコ Hatori Bisuko; * 30. August 19xx in Saitama, Japan) ist eine japanische Manga Zeichnerin, deren Werke sich an jugendliche Mädchen richten und dem Shōjo Genre zuzuordnen sind. Sie arbeitet für den Hakusensha Verlag.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”