Wildendürnbach
Wildendürnbach
Wappen von Wildendürnbach
Wildendürnbach (Österreich)
Wildendürnbach
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Mistelbach
Kfz-Kennzeichen: MI
Fläche: 40,14 km²
Koordinaten: 48° 45′ N, 16° 30′ O48.756416.501147222222203Koordinaten: 48° 45′ 23″ N, 16° 30′ 4″ O
Höhe: 203 m ü. A.
Einwohner: 1.563 (1. Jän. 2011)
Bevölkerungsdichte: 38,94 Einw. pro km²
Postleitzahl: 2164
Vorwahl: 0 25 23
Gemeindekennziffer: 3 16 53
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Wildendürnbach 344
2164 Wildendürnbach
Website: www.wildenduernbach.at
Politik
Bürgermeister: Herbert Harrach (ÖVP)
Gemeinderat: (2010)
(19 Mitglieder)
15 ÖVP, 4 SPÖ
Lage der Gemeinde Wildendürnbach im Bezirk Mistelbach
Altlichtenwarth Asparn an der Zaya Bernhardsthal Bockfließ Drasenhofen Falkenstein Fallbach Gaubitsch Gaweinstal Gnadendorf Großengersdorf Großebersdorf Großharras Großkrut Hausbrunn Herrnbaumgarten Hochleithen Kreuttal Kreuzstetten Laa an der Thaya Ladendorf Mistelbach Neudorf bei Staatz Niederleis Ottenthal Pillichsdorf Poysdorf Rabensburg Schrattenberg Staatz Stronsdorf Ulrichskirchen-Schleinbach Unterstinkenbrunn Wildendürnbach Wilfersdorf (Niederösterreich) Wolkersdorf im Weinviertel NiederösterreichLage der Gemeinde Wildendürnbach im Bezirk Mistelbach (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Wildendürnbach ist eine Gemeinde mit 1563 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2011) im nördlichen Weinviertel an der tschechischen Grenze. Sie liegt ca. 10 Kilometer östlich von Laa an der Thaya und ca. 25 Kilometer nördlich der Bezirkshauptstadt Mistelbach (Niederösterreich).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Wildendürnbach liegt im Weinviertel in Niederösterreich. Die Fläche der Gemeinde umfasst 53,62 Quadratkilometer. 11,92 Prozent der Fläche sind bewaldet.

Gliederung

Die Gemeinde umfasst mit der Hauptgemeinde Wildendürnbach fünf Katastralgemeinden:

  • Alt-Prerau
  • Mitterhof
  • Neuruppersdorf
  • Pottenhofen

Geschichte

Im österreichischen Kernland Niederösterreich liegend teilte der Ort die wechselvolle Geschichte Österreichs.

Einwohnerentwicklung

Nach dem Ergebnis der Volkszählung 2001 gab es 1612 Einwohner. 1991 hatte die Gemeinde 1645 Einwohner, 1981 1790 und im Jahr 1971 2029 Einwohner.

Politik

Bürgermeister der Gemeinde ist Herbert Harrach, Amtsleiter Josef Schuckert. Im Gemeinderat gibt es nach der Gemeinderatswahl 2010 bei insgesamt 19 Sitzen folgende Mandatsverteilung: ÖVP 15, SPÖ 4, andere keine Sitze.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Wirtschaft und Infrastruktur

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 40, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 174. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 697. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 43,73 Prozent.

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt

Sport

UFC Wildendürnbach

Der UFC Wildendürnbach wurde 1970 gegründet und spielt ab der Saison 2011/12 in der 2. Klasse Pulkautal, nachdem man von der 1. Klasse Nordwest abgestiegen ist. UFC Wildendürnbach tritt mit den Vereinsfarben Blau/Weiß auf, der Obmann ist Johannes Kölbl. Im Jahr 1996 begannen die Planungen für einen neuen Sportplatz, der Spatenstich erfolgte im Frühjahr 1998. Bereits im August 2000 konnte der neue Sportplatz inklusive automatischer Bewässerungsanlage mit einem Testspiel gegen den SK Rapid Wien eröffnet werden. Der Erfolgreichste Spieler der Vereinsgeschichte ist Christian Bruckner der in 450 Meisterschaftseinsätzen 430 Tore erzielen konnte.

USC Neuruppersdorf

Der USC Neuruppersdorf ist der jüngere Verein und wurde 1984 gegründet, er trägt seine Heimspiele im Waldstadion aus das mitten im Wald auf dem Burgstallberg im Nordöstlichen Teil der Ortschaft liegt. Die Vereinsfarben sind Rot/Weiß und gespielt wird in der 3. Klasse Region Mistelbach. Der größte Erfolg ist der Meistertitel 2011 der unter dem jetzigen Obmann Franz Karas gewonnen wurde.

UTC Wildendürnbach

Neben den Fußballvereinen gibt es auch einen Tennisverein, der "UTC Wildenürnbach" trägt seine Tennisspiele neben dem Wildendürnbacher Teich aus. Die Anlage verfügt über zwei Plätze und wurde im April 2011 saniert. Der UTC Wildendürnbach nimmt jährlich an den Grenzlandmeisterschaften teil. Neben dem jährlichen Kindertenniskurs hat auch das Preisschnapsen bereits Tradition.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wildendürnbach — Blason inconnu …   Wikipédia en Français

  • Wildendürnbach — Infobox Town AT name=Wildendürnbach name local= image coa = state = Lower Austria regbzk = district = Mistelbach population =1612 population as of = 2001 population ref = pop dens = area = 53.63 elevation = 203 lat deg=48 lat min=45 lat hem=N lon …   Wikipedia

  • Liste der denkmalgeschützten Objekte in Wildendürnbach — Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Wildendürnbach enthält die denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Wildendürnbach, wobei die Objekte teilweise per Bescheid und teilweise durch den § 2a des Denkmalschutzgesetzes… …   Deutsch Wikipedia

  • Alt-Prerau — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Altprerau — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Neuruppersdorf — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Pottenhofen — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Mistelbach — Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Guttenbrunn (Gemeinde Ottenthal) — Dieser Artikel beschäftigt sich mit der niederösterreichischen Gemeinde Ottenthal. Für die Katastralgemeinde in Niederösterreich siehe Ottenthal (Gemeinde Großriedenthal). Für den österreichischen Historiker Emil von Ottenthal (1855−1931) siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Weinviertler Museumsdorf — Amtsstube im Bürgermeisterhaus, ursprünglich aus Wildendürnbach, heute im Museumsdorf Das Museumsdorf Niedersulz in Niedersulz ist das größte Freilichtmuseum in Niederösterreich. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”