Begraben im Sand

Begraben im Sand (Originaltitel: Sound of Sand) ist eine Manga-Kurzgeschichte des japanischen Zeichners Katsuhiro Otomo. Die achtseitige Geschichte ist erstmals 1979 erschienen.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Ein fremder Planet in der Zukunft besteht ausschließlich aus Treibsand. In diesem Treibsand steckt ein Astronaut, der vergeblich versucht, sich zu befreien. Seine Crew möchte ihn aus dem Sand ziehen. Der Astronaut versinkt jedoch im Sand und in seinen Anzug dringt Sand ein. Als die Crew ihn endlich gerettet hat, ist sein Körper im Raumanzug verschwunden und an seiner Stelle ist nur noch Sand. Der Sand fließt aus dem Anzug und scheint zu leben.

Veröffentlichungen

Begraben im Sand ist in Japan in der November-Ausgabe 1979 des Magazins Kisōtengai (奇想天外) veröffentlicht worden. 1981 ist sie im Manga Kisōtengai (マンガ奇想天外) erneut erschienen.[1] 1990 brachte der Kōdansha-Verlag den Band Kanojo no omoide... (彼女の想いで…) heraus, in dem neben anderen Kurzgeschichten Otomos auch Begraben im Sand enthalten ist. Dieser Band wurde unter dem Titel Memories von Mandarin Paperbacks 1994 unter der Mitwirkung von Simon Jowett und Jo Duffy auch ins Englische übersetzt.

Auf Deutsch brachte Carlsen Comics 1994 zwei Kurzgeschichtenbände Otomos heraus, Der Feuerball und Begraben im Sand. In letzterem Band sind neben Begraben im Sand auch noch die Geschichten Gedeih und Verderben (1979), Erinnerungen (1980), Die Mission (1981), Der Hauch alter Zeiten (1979) und Vögel (1980) abgedruckt.

Literatur

Quellen

  1. Otomo Katsuhiro Comics

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gelber Sand — über Ostasien am 21. März 2001 Gelber Sand verdeckt die Sonne über Aizu Wakamatsu, Japan am 2. April 2007 Gelber Sand (auch Asia …   Deutsch Wikipedia

  • Sankt Marein im Lavanttal — St. Marein ist ein Ort und eine Katastralgemeinde im Lavanttal in Kärnten (Österreich). Ihre Einwohnerzahl beträgt an die 4000. St. Marein gehört zur Stadtgemeinde Wolfsberg und liegt ca. 4km südlich davon …   Deutsch Wikipedia

  • Höhenberg im Tal — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Oldenburg im Großherzogtum — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Paris im Mittelalter — Das Mittelalter war für Paris die Zeit, in der die Stadt als Residenz der kapetinginischen Könige von Frankreich zur Metropole aufstieg, um sich gegen Ende des Hundertjährigen Krieges als administratives und wirtschaftliches Zentrum Frankreichs… …   Deutsch Wikipedia

  • Architektur im Römischen Reich — Als Römische Architektur bezeichnet man die Baukunst der Römer zur Zeit der römischen Republik und der Kaiserzeit. Die römische Architekturgeschichte umfasst damit einen Zeitraum von etwa neun Jahrhunderten (500 v. Chr.–400 n. Chr.). Die Epochen… …   Deutsch Wikipedia

  • Katsuhiro Ōtomo — Katsuhiro Otomo (jap. 大友克洋 Ōtomo Katsuhiro; * 14. April 1954 in Miyagi) ist ein japanischer Manga Zeichner, Drehbuchautor und Regisseur. Sein längstes und bekanntestes Werk Akira war ein Meilenstein für die Verbreitung von japanischen Comics… …   Deutsch Wikipedia

  • Ōtomo Katsuhiro — Katsuhiro Otomo (jap. 大友克洋 Ōtomo Katsuhiro; * 14. April 1954 in Miyagi) ist ein japanischer Manga Zeichner, Drehbuchautor und Regisseur. Sein längstes und bekanntestes Werk Akira war ein Meilenstein für die Verbreitung von japanischen Comics… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der in Deutschland veröffentlichten Manga — „Manga“ auf Japanisch Manga sind japanische Comics. Hier eine unvollständige Auswahl von in Deutschland veröffentlichten Manga Serien und Einzelbänden: D Manga von deutschen Mangaka K Manhwa aus Korea US Manga von amerikanischen Zeichnern C… …   Deutsch Wikipedia

  • Katsuhiro Otomo — (jap. 大友克洋 Ōtomo Katsuhiro; * 14. April 1954 in Miyagi) ist ein japanischer Manga Zeichner, Drehbuchautor und Regisseur. Sein längstes und bekanntestes Werk Akira war ein Meilenstein für die Verbreitung von japanischen Comics (Manga) und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”